„Erst einmal möchte ich noch …“ – Wenn Karriere und Kinderwunsch kollidieren

Während sich Frauen vor einigen Jahrzehnten bereits mit Anfang 20 fragen lassen mussten, wann es denn nun endlich so weit sei mit dem Nachwuchs, liegt das Durchschnittsalter für Erstgebärende heute bei knapp 30 Jahren. Die Gründe dafür sind vielfältig: Immer häufiger besteht zunächst der Wunsch nach Anerkennung im Beruf, ehe die Familienplanung beginnt. Die fruchtbarste Zeit einer Frau ist jedoch gleichzeitig der Zeitraum, in welchem sich nach abgeschlossener Ausbildung die ersten beruflichen Erfahrungen sammeln lassen. Hinzu kommt, dass sich Frauen und Männer häufig erst spät für eine feste Partnerschaft entscheiden. Doch mit dem näher rückenden 40. Geburtstag taucht die Frage auf, ob sich der plötzlich aufkeimende Wunsch nach Nachwuchs doch noch erfüllen lässt. „Natürlich sinkt mit zunehmendem Alter die Wahrscheinlichkeit, auf natürliche Weise schwanger zu werden. Jedoch hängt die Fruchtbarkeit nicht nur vom tatsächlichen Alter, sondern auch vom gesundheitlichen Zustand ab“, erklärt Dr. Elmar Breitbach, Arzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe, Gynäkologische Endokrinologie und Reproduktionsmedizin an der Deutschen Klinik Bad Münder.

„Erst einmal möchte ich noch …“ – Wenn Karriere und Kinderwunsch kollidieren weiterlesen

ADAC Stauprognose für das Wochenende 1. bis 3. April Noch herrscht Ruhe vor dem Sturm Vor den Osterferien nur wenige Wintersportler unterwegs

Da immer weniger Wintersportler unterwegs und die nächsten Ferien und Feiertage erst Ostern in Sicht sind, erwartet der ADAC für das kommende Wochenende weitgehend ruhiges Verkehrsaufkommen. Auf den folgenden Strecken von und zu den Skipisten der Alpen bleibt es – vor allem am Samstag – zwar noch lebhaft, mit längeren Staus ist jedoch nicht zu rechnen:

ADAC Stauprognose für das Wochenende 1. bis 3. April Noch herrscht Ruhe vor dem Sturm Vor den Osterferien nur wenige Wintersportler unterwegs weiterlesen

Agro-Gentechnik ist eine Risiko-Technologie

Das Aktionsbündnis Vielfalterleben sammelt ab dem 28. März Unterschriften für eine öffentliche Petition an den Deutschen Bundestag. Darin unterstützt die Initiative mit über 120 Partnern den Bund Ökologische Lebensmittelwirtschaft (BÖLW) bei seiner Forderung nach einem Anbau-Moratorium für Agro-Gentechnik. „Wir brauchen keine weitere Risiko-Technologie, bei der uns Agrar-Industrie und Politik erzählen, sie sei sicher und nötig für den Fortschritt“, so Petent Felix Prinz zu Löwenstein vom BÖLW. Agro-Gentechnik ist eine Risiko-Technologie weiterlesen

Deutschlands geschicktester Sonnen-Liegen-Reservierer gesucht

Es gehört oft zu den größten Ärgernissen im Urlaub, schon in kürzester Zeit sind alle Liegen am Pool und am Strand reserviert. Doch hinter den Tätern stehen geschickte und organisierte „Touristen-Banden“, abwechselnd und geschickt getarnt, reservieren sie im Hotel , auf Schiffen oder am Strand die besten Plätze. Man wundert sich doch, wie es manche Urlauber schaffen, ganze 14 Tage den gleichen Platz im Hotel zu beanspruchen.

Deutschlands geschicktester Sonnen-Liegen-Reservierer gesucht weiterlesen

Lebensmittelsicherheit aktiv oder radioaktiv?

Nach der Reaktorkatastrophe müssen Lebensmittelhersteller ihre Risikobewertungen aktualisieren. Ob sie auf eine Strahlenbelastung reagieren müssen, hängt von der weiteren Entwicklung in Japan ab. Die gesetzlichen Vorschriften sind ausreichend, werden aber nicht unbedingt überall ausreichend umgesetzt! Hilfestellungen können brandaktuell beim 5. Karlsruher Lebensmittelsymposium 2011 abgeholt werden. Lebensmittelsicherheit aktiv oder radioaktiv? weiterlesen

Guten Morgen, Sommerzeit! Fünf Tipps für einen optimalen Start nach der Zeitumstellung

Ob Morgenmuffel oder bekennender Frühaufsteher – wenn am Sonntag die Uhren eine Stunde vorgestellt werden, freuen sich die wenigsten. Noch schlimmer als das verkürzte Wochenende ist der Montag danach. Was kann man tun, um dennoch fit und gut gelaunt in die Woche zu starten? Ernährungswissenschaftler Günter Wagner gibt auf Anfrage von nutella fünf Tipps für Erwachsene und Kinder: Frühstück und Bewegung sind besonders wichtig.

Ferrero MSC GmbH & Co. KG Guten Morgen, Sommerzeit! Fünf Tipps für einen optimalen Start nach der Zeitumstellung weiterlesen

Elfenbeinküste: ÄRZTE OHNE GRENZEN sieht Gesundheitsversorgung der Bevölkerung gefährdet

Gewaltausbrüche in der Elfenbeinküste haben in den vergangenen Wochen zu hunderten Verwundeten geführt und gefährden den Zugang der Bevölkerung zu medizinischer Behandlung. Zehntausende sind vor den Konflikten in der Hafenstadt Abidjan und im Westen des Landes geflohen. Auch viele Ärzte und medizinisches Personal haben Gesundheitseinrichtungen im Konfliktgebiet verlassen. Medikamentenengpässe verschärfen die Lage zusätzlich.

Elfenbeinküste: ÄRZTE OHNE GRENZEN sieht Gesundheitsversorgung der Bevölkerung gefährdet weiterlesen

2010: Verdienstunterschiede von Frauen und Männern bleiben bestehen

Der unbereinigte Gender Pay Gap, das heißt der prozentuale Unterschied im durchschnittlichen Bruttostundenverdienst von Männern und Frauen, lag im Jahr 2010 – wie in den Vorjahren – bei 23%. Die Bruttostundenverdienste von Arbeitnehmerinnen waren also durchschnittlich 23% niedriger als die der Arbeitnehmer. Dies teilt das Statistische Bundesamt (Destatis) anlässlich des Equal Pay Day am 25. März 2011 mit.

2010: Verdienstunterschiede von Frauen und Männern bleiben bestehen weiterlesen

Zum europäischen Jahr der Freiwilligenarbeit: Fast jeder Dritte engagiert sich ehrenamtlich – Freiwilligenarbeit auch im Gesundheitswesen unverzichtbar

Fast jeder dritte Mensch in Deutschland (31 Prozent) setzt sich unentgeltlich für andere ein. Und fast alle (96 Prozent) finden ehrenamtliches Engagement für unsere Gesellschaft elementar wichtig. Das zeigt eine bevölkerungsrepräsentative Forsa-Umfrage im Auftrag der Techniker Krankenkasse (TK). Die meisten engagieren sich in Sportvereinen, gefolgt von der Kirche sowie der freiwilligen Feuerwehr und Hilfswerken wie dem Deutschen Roten Kreuz.TK Zum europäischen Jahr der Freiwilligenarbeit: Fast jeder Dritte engagiert sich ehrenamtlich – Freiwilligenarbeit auch im Gesundheitswesen unverzichtbar weiterlesen