Prostatakrebs: Endlich Ausbreitung erforscht

  • Gen NSD2 soll künftig Früherkennung und Behandlung verbessern
Antonina Mitrofanova: Big Data gegen Prostatakrebs (Foto: Nick Romanenko)
Antonina Mitrofanova: Big Data gegen Prostatakrebs (Foto: Nick Romanenko)

New Brunswick, 17.01.19 – Mit NSD2 haben Forscher des Rutgers Cancer Institute of New Jersey http://cinj.org ein spezifisches Gen identifiziert, das bei Prostatatumoren auf ein hohes Risiko der Ausbreitung der Erkrankung hinweist. Eine Behandlung, die auf dieses Gen abzielt, könnte daher laut den in „Nature Communications“ veröffentlichten Studienergebnissen die Lebenserwartung der Patienten erhöhen…

Prostatakrebs: Endlich Ausbreitung erforscht weiterlesen

Arzneimittelsicherheit und Verbraucherschutz im Kontext von Relevanz und Risiko

München, Hamburg, 17.01.19 – In der heutigen Informationsflut fällt es mitunter schwer, (Alltags-)Risiken richtig einzuschätzen und zu bewerten. Dies gilt besonders dann, wenn es um das eigene Wohlergehen, bzw. die eigene Gesundheit geht. So führen z.B. Meldungen über verunreinigte Produkte pflanzlicher Herkunft häufig zu Irritationen bei Verbrauchern…

Arzneimittelsicherheit und Verbraucherschutz im Kontext von Relevanz und Risiko weiterlesen

foodwatch und FragDenStaat starten Plattform gegen Geheimniskrämerei bei Lebensmittelbehörden

  • „Topf Secret“ können Verbraucher Ergebnisse von Hygienekontrollen in Restaurants, Bäckereien & Co. abfragen
  • Auf der Online-Plattform „Topf Secret“ können deutschlandweit Kontrollergebnisse von Lebensmittelbetrieben abgefragt werden
  • Bislang halten die Behörden die allermeisten Ergebnisse geheim
  • foodwatch und FragDenStaat fordern die konsequente Veröffentlichung aller Kontrollergebnisse wie in Dänemark oder Wales

Berlin, 14.01.19 – Die Verbraucherorganisation foodwatch und die Transparenz-Initiative FragDenStaat gehen gegen Geheimniskrämerei in Lebensmittelbehörden vor: Die beiden Organisationen haben heute die Online-Plattform „Topf Secret“ gestartet, auf der Verbraucherinnen und Verbraucher die Ergebnisse von Hygienekontrollen in Restaurants, Bäckereien und anderen Lebensmittelbetrieben mit wenigen Klicks abfragen und veröffentlichen können. Bisher machen die Kontrollbehörden in Deutschland nur in Ausnahmefällen öffentlich, wie es um die Sauberkeit in den Betrieben bestellt ist…

foodwatch und FragDenStaat starten Plattform gegen Geheimniskrämerei bei Lebensmittelbehörden weiterlesen

Montgomery für Bundesärztekammer: „Ausbau der sprechenden Medizin nicht nur fordern, sondern auch fördern“

Berlin, 12.01.19 – „Gut gemeint ist noch lange nicht gut gemacht. Das trifft auch auf die mit dem Terminservice- und Versorgungsgesetz vorgesehene gestufte Steuerung der psychotherapeutischen Behandlung zu…

Montgomery für Bundesärztekammer: „Ausbau der sprechenden Medizin nicht nur fordern, sondern auch fördern“ weiterlesen

Syrien: Unwetter und Kälte bedrohen Kinder in Flüchtlingscamps in der Provinz Idlib

Berlin, 10.01.19 – Die Kinderrechtsorganisation Save the Children fürchtet um die Gesundheit von mehr als 11.000 Kindern in den Flüchtlingslagern der nordwestsyrischen Provinz Idlib, die in ihren Notunterkünften nahezu schutzlos dem Winterwetter ausgesetzt sind…

Syrien: Unwetter und Kälte bedrohen Kinder in Flüchtlingscamps in der Provinz Idlib weiterlesen

Mythen machen Menschen zu Impfgegnern – Hystereseschleife führt laut einer aktuellen wissenschaftlichen Analyse zu unvernünftigem Verhalten

Impfkurve: Fakten zählen für viele nicht mehr (Foto: Feng Fu and Xingru Chen)
Impfkurve: Fakten zählen für viele nicht mehr (Foto: Feng Fu and Xingru Chen)
Hanover, 09.01.19 – Erfundene negative Geschichen erhöhen den Widerstand gegen Impfungen in der Bevölkerung. Laut Forschern des Dartmouth College http://dartmouth.edu lässt sich so erklären, warum es so schwer ist, die Zahl der Impfungen zu erhöhen – und das, obwohl mehr als ausreichend wissenschaftliche Beweise dafür vorliegen, dass Impfungen sicher und für die Gesundheit von großem Vorteil sind…

Mythen machen Menschen zu Impfgegnern – Hystereseschleife führt laut einer aktuellen wissenschaftlichen Analyse zu unvernünftigem Verhalten weiterlesen

Facebook: Vergleich mit anderen macht krank – Kleinere Beschwerden werden bei mangelndem Selbstvertrauen häufig stärker wahrgenommen

Facebook: Sozialer Vergleich ist nicht gesund (Foto: pixelio.de/Alexander Klaus)
Facebook: Sozialer Vergleich ist nicht gesund (Foto: pixelio.de/Alexander Klaus)

Guildford, 08.01.19 – Forscher der University of Surrey http://surrey.ac.uk haben erstmals den Zusammenhang zwischen Facebook und der Wahrnehmung der körperlichen Gesundheit untersucht. 165 Nutzer wurden zum Ausmaß des Vergleiches mit anderen in diesem sozialen Netzwerk, ihrem Selbstwertgefühl, der wahrgenommenen körperlichen Gesundheit und der Lebenszufriedenheit befragt. Die Forschungsergebnisse wurden in „Heliyon“ veröffentlicht…

Facebook: Vergleich mit anderen macht krank – Kleinere Beschwerden werden bei mangelndem Selbstvertrauen häufig stärker wahrgenommen weiterlesen

Weichmacher in Meerestieren gefunden – Einige davon können Krankheiten auslösen – Israelische Forscher nehmen Manteltiere ins Visier

Seescheide: Sie dient den Forschern als Probennehmer (Foto: aftau.org)
Seescheide: Sie dient den Forschern als Probennehmer (Foto: aftau.org)

Tel Aviv, 07.01.19 – Forscher der Tel Aviv University http://english.tau.ac.il haben nun auch Mikroplastik in Seescheiden gefunden, die an den Küsten des östlichen Mittelmeeres leben. Diese sogenannten Manteltiere bilden zur Nahrungsaufnahme einen Trichter. Aus dem einlaufenden Meerwasser filtern sie alle Feststoffe heraus. Sie sind gewissermaßen lebende Pobennehmer…

Weichmacher in Meerestieren gefunden – Einige davon können Krankheiten auslösen – Israelische Forscher nehmen Manteltiere ins Visier weiterlesen

„Wundermittel“ verspricht ewige Jugend- Verstärkte Entfernung alternder Zelle hält laut israelischen Wissenschaftlern deutlich länger fit

Alternde Zellen (blau) vor und nach der Behandlung (Foto: weizmann.ac.il)
Alternde Zellen (blau) vor und nach der Behandlung (Foto: weizmann.ac.il)
Rehovot, 03.01.19 – Forscher am Weizmann Institute of Science http://weizmann.ac.il haben ein neues Medikament getestet, das dazu beiträgt, alternde Zellen in Mäusen schneller als es die Natur vorsieht abzubauen. Die leitenden Wissenschaftler Valery Krizhanovsky und Yossi Ovadya haben zunächst entdeckt, dass das Immunsystem in eine wichtige Aktivität eingebunden ist: In die Entfernung von alternden Zellen, die den Körper belasten, wenn sie nicht schnell genug abgebaut werden. Diese Zellen sind noch nicht abgestorben, haben aber einen großen Teil ihrer Funktionsfähigkeit eingebüßt. Sie können Krankheiten auslösen, etwa Entzündungen…

„Wundermittel“ verspricht ewige Jugend- Verstärkte Entfernung alternder Zelle hält laut israelischen Wissenschaftlern deutlich länger fit weiterlesen

Schleswig-Holstein fördert den Ausbau von Hospizen in 2019 – Förderrichtlinie veröffentlicht

KIEL, 03.01.19 – Das Land wird in den kommenden Jahren  den Ausbau stationärer und teilstationärer Hospizplätze in Schleswig-Holstein fördern…

Schleswig-Holstein fördert den Ausbau von Hospizen in 2019 – Förderrichtlinie veröffentlicht weiterlesen