Man lernt nie aus – Vortragsreihe für Senioren

Mit einem Vortrag von Günter Ehm, Caritas Lübeck e.V., startet die Vortragsreihe „Man lernt nie aus – Informationen für Seniorinnen und Senioren“ ins Jahr 2011. Die Reihe wird vom Fachbereich für Wirtschaft und Soziales organisiert. Die Veranstaltungen finden wieder an jedem dritten Montag eines Monats um 10 Uhr im Senioren-Treff – Heiligen-Geist-Hospital – (Eingang Koberg 11) statt. Man lernt nie aus – Vortragsreihe für Senioren weiterlesen

OH – BAB 1, Richtung Puttgarden, Parkplatz Sereetzer Feld (Gemeinde Ratekau) / Autofahrer unter Drogeneinfluss und ohne Führerschein unterwegs

Eine Funkstreife des Polizeiautobahnreviers

Scharbeutz überprüfte Montagmittag einen 39-jährigen Autofahrer aus

Göttingen, der mit seinem VW Golf auf der Autobahn 1 in Richtung

Norden unterwegs war. OH – BAB 1, Richtung Puttgarden, Parkplatz Sereetzer Feld (Gemeinde Ratekau) / Autofahrer unter Drogeneinfluss und ohne Führerschein unterwegs weiterlesen

Kiel: Drei Tatverdächtige nach zwei Raubüberfällen festgenommen

Montagnachmittag hat die Polizei im Stadtteil

Exerzierplatz drei Personen nach zwei Überfällen festgenommen.

 

Die drei 15, 16 und 20 Jahre alten Beschuldigten befanden sich

gegen 13.15 Uhr im Kieler Stadtteil Gaarden, als sie einer

50-jährigen Frau unter Vorhalt einer Pistole die Handtasche raubten

und anschließend vorerst unerkannt flüchteten. Kiel: Drei Tatverdächtige nach zwei Raubüberfällen festgenommen weiterlesen

AOK-Chef Hermann: Falschaussagen und Transparenzmangel Apotheker fordern patientenfreundliche Lösung

Falschaussagen werden auch durch Wiederholungen nicht richtig – dies trifft auch auf die jüngsten Äußerungen von Dr. Christopher Hermann, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der AOK Baden-Württemberg, zu. Hermann legt das Arzneimittelmarktneuordnungsgesetz (AMNOG) nach Gutdünken aus – und liegt damit bewusst falsch. Seit dem 1. Januar 2011 profitiert auch die AOK in Baden-Württemberg bereits von einem höheren Zwangsabschlag der Apotheker, die 200 Millionen Euro zusätzlich an die Kassen abführen müssen. Gleichwohl versucht die AOK nun, andere patientenfreundliche Regelungen des AMNOG zu umgehen.ABDA Bundesvgg. Dt. Apothekerverbände

AOK-Chef Hermann: Falschaussagen und Transparenzmangel Apotheker fordern patientenfreundliche Lösung weiterlesen

Zu fett – selbst schuld. Oder doch nicht? Teil 2

Die Gene – oder was wir nicht beeinflussen können

Ein internationales Forscherteam um Elizabeth Speliotes hat in einer riesigen Studie an etwa 250.000 Menschen insgesamt 18 neue Genregionen entdeckt, die offenbar eng mit Fettleibigkeit und der Körperfettverteilung zusammenhängen. Insgesamt 32 Genregionen sind mittlerweile identifiziert in Zusammenhang mit Übergewicht, 250 weitere Gene – so die Schätzung aufgrund der erhaltenen Ergebnisse – sollen in der Beeinflussung des Körpergewichtes bzw. der Fettverteilung in engem Zusammenhang stehen. Zu fett – selbst schuld. Oder doch nicht? Teil 2 weiterlesen

ADAC-Stauprognose für das Wochenende 14. bis 16. Januar Staugefahr eher gering Reiseverkehr nur auf den Wintersportrouten

Am kommenden Wochenende werden laut ADAC deutlich weniger Reisende unterwegs sein. Lediglich auf den Routen in die Wintersportzentren wird es am Samstag zu lebhafterem Verkehr kommen. Der große Ansturm auf die Pisten durch Urlauber und Ausflügler lässt jedoch noch auf sich warten. Die Staugefahr auf den folgenden Strecken bleibt deshalb eher gering: ADAC-Stauprognose für das Wochenende 14. bis 16. Januar Staugefahr eher gering Reiseverkehr nur auf den Wintersportrouten weiterlesen

Schweinegrippe nimmt wieder Anlauf: Schutz in Kliniken steigern Gefährdung durch Lüftungsanlagen und mangelnden Atemschutz

Im Zuge der winterlichen Grippe greift auch das H1N1-Virus wieder um sich. Mehrere Todesfälle wurden bereits gemeldet, doch gehen Experten von einem Höhepunkt zur Mitte des ersten Quartals 2011 aus. Im Zuge der gewöhnlichen Influenza stelle das H1N1-Virus nichts Besonderes dar, so Experten. Doch Kliniken und Krankenhäuser sollten sich und das Personal schützen – vor allem, um die Entwicklung multiresistenter Erreger zu vermeiden. Die Pandemie im Jahr 2009 hat gezeigt, das eben dieser Virus zu Mutationen fähig ist und teilweise auf gängige Antibiotika nicht mehr reagierte. Gefahren lauern vor allem in Kliniken: „Wir haben bereits im Zuge der ersten Schweinegrippe-Welle festgestellt, das der medizinische Atemschutz in einem solchen Fall seiner Aufgabe nicht gerecht wird und die Gefährdung des Personals und der Patienten, an solchen Viren zu erkranken, steigt“, erklärt Suzanne Depiereux von TSI . Denn die bekannten chirurgischen Masken, die Mund und Nase abdecken, stellen keinen sicheren Schutz im Vergleich zu FFP Masken dar.TSI GmbH

Schweinegrippe nimmt wieder Anlauf: Schutz in Kliniken steigern Gefährdung durch Lüftungsanlagen und mangelnden Atemschutz weiterlesen