Bundesregierung stärkt die bio-basierte Wirtschaft…

BMBF und BMELV starten Nationale Forschungsstrategie BioÖkonomie 2030:

Das Kabinett hat am Mittwoch die „Nationale Forschungsstrategie BioÖkonomie 2030 – Unser Weg zu einer bio-basierten Wirtschaft“ beschlossen. Deutlich mehr als zwei Milliarden Euro Fördermittel stellt die Bundesregierung dafür in den nächsten sechs Jahren zur Verfügung. Bundesregierung stärkt die bio-basierte Wirtschaft… weiterlesen

HL – Stadtgebiet / Unbekannter versucht mit „Enkeltrick“ ältere Bürger zu betrügen…

Am Dienstag hat ein Unbekannter in Lübeck gleich mehrfach versucht, bei älteren Bürgern den so genannten „Enkeltrick“ anzuwenden. Unter Vortäuschen einer Notlage versuchte der Mann am Telefon, mehrere tausend Euro zu erlangen. HL – Stadtgebiet / Unbekannter versucht mit „Enkeltrick“ ältere Bürger zu betrügen… weiterlesen

Staatssekretär Heinz Maurus in Berlin: Öffentliches Bewusstsein für Minderheitensprachen weiter stärken…

BERLIN. Das öffentliche Bewusstsein für die Regional- und Minderheitensprachen sollte nach Auffassung von Heinz Maurus, Staatssekretär für Europa und Bundesangelegenheiten, weiter gestärkt werden. „Die Regional- und Minderheitensprachen sind für die Gesellschaft eine wertvolle Bereicherung.

Staatssekretär Heinz Maurus in Berlin: Öffentliches Bewusstsein für Minderheitensprachen weiter stärken… weiterlesen

HL – Innenstadt, Domviertel / Zeugen beobachten Autoaufbrecher – Polizei nimmt zwei Tatverdächtige fest…

Am Dienstagabend, gegen 20.45 Uhr, kam es im Lübecker Domviertel zu einem Polizeieinsatz. Ein aufmerksamer Zeuge hatte zuvor beobachtet, wie sich zwei Personen im Bereich eines Parkplatzes am Mühlendamm an verschiedenen Fahrzeugen zu schaffen machten und die Polizei benachrichtigt. Mehrere Streifenwagenbesatzungen wurden zum Einsatzort entsandt. HL – Innenstadt, Domviertel / Zeugen beobachten Autoaufbrecher – Polizei nimmt zwei Tatverdächtige fest… weiterlesen

Nur jeder Achte trägt reflektierende Kleidung, um seine Sichtbarkeit zu erhöhen – Jeder Sechste fährt auch ohne Licht und Reflektoren Rad…

Die Deutschen wissen um die Gefährlichkeit mangelnder Sichtbarkeit im Straßenverkehr, sie ergreifen jedoch eher selten entsprechende Schutzmaßnahmen. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage, die Berufsgenossenschaften und Unfallkassen im Rahmen ihrer Präventionskampagne „Risiko raus!“ in Auftrag gegeben haben. Danach schätzten die Befragten es als riskant ein, als Fußgänger auf Hilfsmittel wie reflektierende Kleidung zu verzichten, die die Sichtbarkeit erhöhen. Nur 13 Prozent gaben jedoch an, bei schlechten Sichtverhältnissen bewusst reflektierende Kleidung, Taschen oder Bänder zu tragen. Und nur die Hälfte achtet darauf, Straßen nur an gut beleuchteten Stellen zu überqueren. Präventionskampagne Risiko raus

Nur jeder Achte trägt reflektierende Kleidung, um seine Sichtbarkeit zu erhöhen – Jeder Sechste fährt auch ohne Licht und Reflektoren Rad… weiterlesen

83-jähriger Fußgänger bei Verkehrsunfall lebensgefährlich verletzt…

Am Dienstagmorgen, gegen 06.45 Uhr, kam in Lübeck-Marli zu einem schweren Verkehrsunfall. Ein 54-jähriger Lübecker war mit seinem BMW 318 i in der Marlistraße in Richtung Kaufhof unterwegs. In Höhe des Grundstücks Nr. 71 überquerte ein 83-jähriger Rentner die Straße von links nach rechts. Er kam in der Dunkelheit zwischen geparkten Fahrzeugen zum Vorschein, wurde vom Autofahrer nicht rechtzeitig erkannt, mit dem Fahrzeug erfasst und zu Boden geschleudert. 83-jähriger Fußgänger bei Verkehrsunfall lebensgefährlich verletzt… weiterlesen

2010: 23% der Kinder unter 3 Jahren in Kindertagesbetreuung…

 

WIESBADEN – Die Zahl der Kinder unter 3 Jahren in Kindertagesbetreuung steigt weiter an. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt, wurden im März 2010 rund 472 000 Kinder unter drei Jahren in Kindertageseinrichtungen oder in öffentlich geförderter Kindertagespflege betreut. Dies waren 55 000 Kinder mehr als ein Jahr zuvor. 2010: 23% der Kinder unter 3 Jahren in Kindertagesbetreuung… weiterlesen

Zehn Jahre „Soziale Stadt“ auf dem Kieler Ostufer: viel bewegt und viel gewonnen…

1999 starteten Bund und Länder das Städtebauförderungsprogramm „Stadtteile mit besonderem Entwicklungsbedarf – Soziale Stadt“. Ziel des Programms war und ist es seitdem, die Lebensbedingungen in problembelasteten Stadtteilen zu verbessern. Seit dem Jahr 2000 begleitet, koordiniert und moderiert das Amt für Wohnen und Grundsicherung in Zusammenarbeit mit dem Büro Soziale Stadt Gaarden und dem Stadtteilbüro Ost die Umsetzung des Programms auf dem Kieler Ostufer. Zehn Jahre „Soziale Stadt“ auf dem Kieler Ostufer: viel bewegt und viel gewonnen… weiterlesen

Hoher Blutdruck kann zu Lernschwächen bei Kindern führen

Die Wahrscheinlichkeit einer auftretenden Lernschwäche ist bei Kindern die an Hypertonie leiden viel größer, im Vergleich zu Kindern die einen normalen Blutdruck haben, berichtet eine Studie, durchgeführt an der University of Rochester Medical Center (URCM). Tatsächlich konnte festgestellt werden, dass die Wahrscheinlichkeit von kognitiven Problemen bei Kindern mit hohem Blutdruck vier Mal höher ist, vorausgesetzt die Variablen wie beispielsweise sozioökonomische Faktoren stimmten überein. Hoher Blutdruck kann zu Lernschwächen bei Kindern führen weiterlesen