Frühkindliche Bildung muss kontinuierlich gefördert werden Triumph-Adler Stiftung „Triumph für Kinder“ verbucht erste Erfolge im Kampf gegen Kinderarmut

Die Triumph-Adler Stiftung unterstützt seit 2009 drei soziale Projekte in Nürnberg, die das Ziel verfolgen, Bildungschancen von Kindern aus einkommensschwachen und bildungsfernen Schichten zu verbessern und somit zur Armutsprävention beizutragen. Die Projekte, die in das Konzept „Kindertagesstätten als Familienzentren“ eingebunden sind, stellen heute neue Erfolgsgeschichten vor.

Frühkindliche Bildung muss kontinuierlich gefördert werden Triumph-Adler Stiftung „Triumph für Kinder“ verbucht erste Erfolge im Kampf gegen Kinderarmut weiterlesen

„Stadtwerke Lübeck Eiszauber“ bis zum 27. Februar verlängert

Der „Stadtwerke Lübeck Eiszauber“ wird um zwei Tage bis zum 27. Februar verlängert. Möglich wird das durch die Terminverschiebung der geplanten Baumaßnahmen zur Stromversorgung auf dem Markt, die ursprünglich direkt im Anschluss an die Veranstaltung stattfinden sollten. „Wir freuen uns über die Verlängerung, so können wir noch zwei Tage länger zu einem Besuch des Eiszaubers einladen“, so Andrea Gastager, Geschäftsführerin der Lübeck und Travemünde Marketing GmbH. „Die Eisbahn hat sich zum beliebten Ausflugsziel für Jugendliche und Familien mit Kinder inmitten der Lübecker Altstadt entwickelt. Über 12.000 Gäste haben bereits ihre Runden auf dem Eis vor der historischen Kulisse des Rathauses gedreht.“

 

Lübeck und Travemünde Marketing GmbH

HL – Stadtgebiet / Unfallflucht lohnt sich nicht – zwei betrunkene Autofahrer ermittelt

Ein 46-jähriger Lübecker befuhr am Mittwochmorgen

gegen 10.20 Uhr mit seinem Mercedes den Parkplatz eines

Einkaufsmarktes am Glashüttenweg. Hier stieß der Fahrer mit seinem

Wagen gegen ein geparktes Auto und entfernte sich anschließend vom

Unfallort. Beamte des 3. Polizeireviers Lübeck konnten den

Unfallflüchtigen an seiner Wohnanschrift antreffen. Ein hier

freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab den vorläufigen Wert

2,43 Promille, was eine Blutprobenentnahme und die Beschlagnahme des

Führerscheins zur Folge hatte. HL – Stadtgebiet / Unfallflucht lohnt sich nicht – zwei betrunkene Autofahrer ermittelt weiterlesen

Kiel: Raubüberfall auf Taxifahrer

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag ist es im

Stadtteil Neumühlen-Dietrichsdorf zu einem Raubüberfall auf einen 56-

jährigen Taxifahrer gekommen. Der unbekannte Täter bedrohte den Mann

mit einer Schusswaffe und erbeutete Bargeld. Gegen 1.30 Uhr parkte

der Taxifahrer im Masurenring Höhe der Hausnummer 1 als plötzlich ein

Mann an seine Scheibe klopfte. Nachdem der 56-Jährige das Fenster

herunterließ hielt ihm der Unbekannte unvermittelt eine Schusswaffe

vor den Körper und verlangte im gebrochenen Deutsch das Portemonnaie

des Fahrers. Aufgrund der Bedrohung händigte der eingeschüchterte

Mann dem Täter die Einnahmen aus woraufhin dieser in Richtung

Nachtigalstraße flüchtete. Kiel: Raubüberfall auf Taxifahrer weiterlesen

GBA: Anklage gegen einen mutmaßlichen Führungsfunktionär der ausländischen terroristischen Vereinigung „Revolutionäre Volksbefreiungspartei-/front“

Die Bundesanwaltschaft hat am 17. Januar 2011 vor dem

Staatsschutzsenat des Oberlandesgerichts Düsseldorf Anklage gegen

 

den 29 Jahre alten türkischen Staatsangehörigen Ünalkaplan D.

GBA: Anklage gegen einen mutmaßlichen Führungsfunktionär der ausländischen terroristischen Vereinigung „Revolutionäre Volksbefreiungspartei-/front“ weiterlesen

Neue Chancen bei der Verhütung von Demenz und Alzheimer-Krankheit

Immer mehr von uns werden alt. Eine wunderbare Entwicklung, zu der wir alle beigetragen haben, weil wir unseren Körper wie keine Generation zuvor pflegen. Doch so mancher, der mit 70 noch fit genug für einen Volkslauf ist, baut schon geistig ab, hat erste Probleme mit Demenz und Alzheimer-Krankheit, weil das Gehirn schneller als der Körper altert. Eine tragische Entwicklung, die jedoch gar nicht mehr sein muss, denn die Wissenschaft weiß heute sehr genau, wie man sich gezielt vor Demenz und Alzheimer schützen kann und spätestens ab dem 50. Lebensjahr auch sollte.

Neue Chancen bei der Verhütung von Demenz und Alzheimer-Krankheit weiterlesen

Gift in Kinderspielzeug kein Thema bei Spielwarenmesse. BUND: Hersteller müssen endlich Verantwortung übernehmen

Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) kritisierte anlässlich der morgen beginnenden Internationalen Spielwarenmesse in Nürnberg, dass Kinder immer noch nicht ausreichend vor Schadstoffen in Spielzeug geschützt werden. Erst im vergangenen Oktober hatte die Stiftung Warentest hohe Schadstoffbelastungen in Spielwaren nachgewiesen. Gefunden wurden unter anderem krebserregende polyaromatische Kohlenwasserstoffe (PAK) sowie fortpflanzungsschädigende Phthalat-Weichmacher. Konsequenzen würden bisher jedoch keine gezogen. Auch die neue Europäische Spielzeugrichtlinie, die im Juni in Kraft treten wird, schütze Kinder nur unzureichend. So gelten in Spielwaren PAK-Grenzwerte, die bis zu 1000-mal höher seien als die maximal zulässigen Konzentrationen in Autoreifen. Der BUND forderte Spielzeughersteller und -händler auf, über die mangelhaften Gesetze hinauszugehen und ausschließlich schadstofffreies Spielzeug herzustellen bzw. zu vertreiben.

Gift in Kinderspielzeug kein Thema bei Spielwarenmesse. BUND: Hersteller müssen endlich Verantwortung übernehmen weiterlesen

Tipps für den Alltag Die Menge macht’s Zuviel Alkohol kann Versicherungsschutz kosten – Beifahrer kann Mitverschulden angerechnet werden

Die fünfte Jahreszeit hat begonnen: Ans Steuer sollte man sich nach einer feuchtfröhlichen Faschingsparty allerdings nicht setzen. Zwar fühlen sich viele nach zwei, drei Gläsern noch als Herr des Geschehens, doch der Gesetzgeber geht von Fakten aus, und die sprechen eine andere Sprache: Schon geringe Alkoholmengen genügen, um die Reaktionsfähigkeit drastisch einzuschränken.

HUK-COBURG Tipps für den Alltag Die Menge macht’s Zuviel Alkohol kann Versicherungsschutz kosten – Beifahrer kann Mitverschulden angerechnet werden weiterlesen