Lipödem – Das Fettproblem der Frauen

Durch Sport, Disziplin und richtige Ernährung lässt sich normalerweise überflüssiges Fett verbrennen. Im Fall eines Lipödem oder einer „Reiterhosen“ – Erkrankung gelingt dies jedoch nicht. Diese Fettansammlung darf nicht mit krankhaften Übergewicht verwechselt werden. Zu Beginn der Pubertät setzt der weibliche Körper immer vermehrt Fett an Hüfte und Oberschenkel an. „Beim Lipödem ist auffallend, dass Hüfte und Beine betroffen sind, die Füße aber frei bleiben“, betont Petr Bolatzky, Chefarzt der gleichnamigen Fachklinik für Ästhetik in Essen. Dieser Vorgang wird durch das weibliche Hormon Östrogen gesteuert. „Ist die Östrogenausschüttung gestört, kommt es schließlich zu einer übermäßigen Fettanlagerung, die sich im weiteren Verlauf bis in die Arme ausbreiten kann“, erklärt der Experte. Gesundheitliche Probleme wie X-Beine, vermehrte Hämatombildung, Orangenhaut, wundgeriebene Haut und Flüssigkeitsansammlung im Gewebe können die Folge sein. „Vollständig entfernen lässt sich die ‚Reiterhose’ nur durch eine Fettabsaugung“, so der Klinikleiter.

Lipödem – Das Fettproblem der Frauen weiterlesen

Jahresbericht 2011 des Krebsregisters Schleswig-Holstein erschienen…

KIEL/LÜBECK. Das Krebsregister des Landes Schleswig-Holstein hat mit seinem Jahresbericht 2011 „Krebs in Schleswig-Holstein“ auf Grundlage der neuesten ausgewerteten Daten einen Überblick über Krebserkrankungen in Schleswig-Holstein für das Jahr 2008 veröffentlicht.

Wie aus dem Jahresbericht des Krebsregisters hervorgeht, sind im Jahr 2008 insgesamt 23.440 Schleswig-Holsteinern neu an Krebs erkrankt. Pro Tag wird in Schleswig-Holstein durchschnittlich 64-mal eine Krebsdiagnose gestellt. 7.439 Patien­ten sind an einer Krebserkrankung verstorben. Etwa 660 von 100.000 Männern und knapp 600 von 100.000 Frauen sind 2008 an Krebs erkrankt.

Insgesamt wurden 2008 die meisten Neuerkrankungen mit 5.649 Diagnosen am weißen Hautkrebs feststellt. Bei Männern wurde darüber hinaus am häufigsten der Pros­tatakrebs diagnostiziert, 2.450-mal im Jahr 2008. Bei Frauen tritt der Brustkrebs am häufigs­ten auf – 3.003 neu erkrankte Frauen verzeichnet das Register für 2008.

Zweithäufigste Krebsdiagnose ist Darmkrebs mit ins­gesamt 2.335 neu erkrankten Schleswig-Holsteinern. Danach folgt der Lungenkrebs mit 1.271 neu erkrankten Männern und 690 Frauen. Während beim Lungenkrebs die Erkran­kungsrate bei den Männern jährlich um mehr als zwei Prozent abnimmt, steigt sie bei den Frauen um mehr als zwei Prozent.

Erfreulich ist ein deutlicher Rückgang der Sterblichkeit am malignen Melanom der Haut („schwarzer Hautkrebs“) im Jahr 2008. Das dürften Erfolge der Pilot­phase des Hautkrebs-Screenings sein, das seit 2008 in Deutschland zu den gesetzlichen Regel­leistungen gehört.

In dem Jahresbericht sind wie in den Vorjahren wieder die Erkrankungszahlen und -raten zu allen Krebsneuerkrankungen und die Zahlen zur Krebssterblichkeit tabellarisch aufbereitet. Für Krebs ins­gesamt und für 24 einzelne Tumorarten sind detailliertere Angaben auch in Form von Diagrammen (zeitlicher Verlauf, Häufigkeit nach Alter), Karten (Angaben auf Kreisebene) und in Tabellen (Erkran­kungsstadium bei Diagnose, Art der Tumoren, durchgeführte Therapien) abgebildet. Jahresbericht 2011 des Krebsregisters Schleswig-Holstein erschienen… weiterlesen

Neues aus Lübeck: Bildhauerkurs für die Artenvielfalt…

Kreativ werden unter Anleitung von Guillermo Steinbrüggen

Im Rahmen der Aktionstage „Artenvielfalt erleben“ im Mai 2011 wird am 13. und 14.5. ein Bildhauerkurs unter künstlerischer Anleitung des bekannten Lübecker Bildhauers Guillermo Steinbrüggen angeboten. Erwachsene und Jugendliche können innerhalb von zwei Tagen ihre Ideen zu den Themen „Frühling“ und „Erwachen der Natur in uns“ an einem Stammstück aus Lindenholz verwirklichen. Die farbig gestalteten fertigen Arbeiten werden bei den Aktionstagen vom 19. bis 22. Mai am Museum für Natur und Umwelt als Ensemble ausgestellt, teilte der Bereich Naturschutz mit. Neues aus Lübeck: Bildhauerkurs für die Artenvielfalt… weiterlesen

Vom Binnenland zur Waterkant. Mit Regionalkarte „Land in Sicht“ die Lübecker Bucht erkunden…

Scharbeutz. Eine neue Regional- und Erlebniskarte der Inneren Lübecker Bucht mit dem Titel „Land in Sicht“ verbindet die lebendige Küste mit dem schönen Binnenland. Unter Federführung der Gemeinde Scharbeutz haben die Gemeinden Stockelsdorf, Ratekau, Timmendorfer Strand, Sierksdorf sowie die Städte Bad Schwartau und Neustadt die Karte der Region zeichnen lassen.

Inhaltlich begleitet und finanziell unterstützt wurde das Projekt von der AktivRegion Innere Lübecker Bucht. Lübecker Bucht erforschen Vom Binnenland zur Waterkant. Mit Regionalkarte „Land in Sicht“ die Lübecker Bucht erkunden… weiterlesen

Freizeit- und Trendsportmesse in Scharbeutz. Ausprobieren, mitmachen und Aktiv-Punkte sammeln…

Scharbeutz. Scharbeutz wird aktiv: auf der Freizeit- und Trendsportmesse vom 06. bis 08. Mai 2011 können Besucher Angebote kostenlos ausprobieren und mitmachen.

Schon mal was von Skimboarding oder Schwingungs-Trampolinen gehört? Ungewöhnliche Sportarten und neue Fitnessgeräte präsentieren die Aussteller auf dem Seebrückenvorplatz in Scharbeutz. Zusätzlich werden an Aktiv-Stationen zahlreiche Aktionen stattfinden. Viele Freizeitanbieter der Region öffnen für die Messebesucher kostenlos ihre Tore. E-Bike Testfahrten, Waldhochseilklettern oder Atmen aus einem Lungenautomaten als Tauchvorbereitung können an allen drei Messetagen ausprobiert werden.Freizeit und Sport Scharbeutz Freizeit- und Trendsportmesse in Scharbeutz. Ausprobieren, mitmachen und Aktiv-Punkte sammeln… weiterlesen

Landwirtschaftsministerium warnt vor Wald- und Grasbrandgefahr – Vorsicht bei Osterfeuern…

KIEL. Das Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume warnt erstmals in diesem Jahr vor erhöhter Wald- und Grasbrandgefahr in Schleswig-Holstein. Der deutsche Wetterdienst rechnet in seiner aktuellen Prognose für das kommende lange Osterwochenende auf Grund des trockenen Frühjahrswetters mit einer hohen Brandgefahr in nahezu allen Landesteilen. Landwirtschaftsministerium warnt vor Wald- und Grasbrandgefahr – Vorsicht bei Osterfeuern… weiterlesen

Verzicht auf Alkohol senkt Allergie-Risiko

Viele Deutschen leiden gerade jetzt im Frühjahr unter Allergien, zum Beispiel unter dem lästigen Heuschnupfen. Was viele Betroffene nicht wissen: Es gibt Mittel und Wege, um sich zu schützen. Das Magazin Reader’s Digest zeigt in seiner Mai-Ausgabe auf, was man vorbeugend gegen die tückischen Attacken tun kann. Einer der zentralen Ratschläge ist der Verzicht auf Alkohol. Forschern zufolge kann das in Bier, Wein und Schnaps enthaltene Histamin die Heuschnupfensymptome verschlimmern. Mehr noch: Untersuchungen zeigen sogar, dass regelmäßiger Weinkonsum das Risiko erhöht, eine saisonale oder ganzjährige Allergie überhaupt erst zu entwickeln. Menschen, die zu allergischen Reaktionen neigen, sollten deshalb auf Saftschorlen oder antialkoholische Cocktails umstellen.

Verzicht auf Alkohol senkt Allergie-Risiko weiterlesen

Welt-Malaria-Tag: Große Erfolge durch einfache Maßnahme

Am 25. April wird zum vierten Mal der Welt-Malaria-Tag begangen. Bei der diesjährigen Veranstaltung unter dem Thema „Achieving Progress and Impact“ (Fortschritte und Wirkung erzielen) erinnert die internationale Gemeinde erneut an ihr Ziel, den tödlichen Verlauf der Malariakrankheit bis 2015 nahezu vollständig einzudämmen, und beleuchtet die Beiträge verschiedener Akteure zur Umsetzung dieser Vorgabe. Als Partnerorganisation der globalen Initiative zur Malariabekämpfung schildert BASF an diesem Tag, wie sich die Verbreitung der Krankheit durch eine einfache Maßnahme Schritt für Schritt stoppen lässt. Welt-Malaria-Tag: Große Erfolge durch einfache Maßnahme weiterlesen

Zeugenaufruf nach Überfall auf Angestellte einer Sparkassenfiliale

Tatzeit: 19.04.11, 11:20 Uhr

 

Tatort:Hmb.-Barmbek-Nord, Fuhlsbüttler Straße

 

Die Polizei Hamburg fahndet nach einem bisher unbekannten Mann,

der heute Vormittag bei einem Überfall auf eine Angestellte einer

Sparkassenfiliale 1.720 Euro erbeutet hat. Das Raubdezernat (LKA 43)

führt die Ermittlungen. Zeugenaufruf nach Überfall auf Angestellte einer Sparkassenfiliale weiterlesen