Organisationen und Persönlichkeiten aus Gesundheitswesen warnen vor gezielter Angstmache durch die AfD

Berlin, 20.05.19 – Anlässlich der Forderung der AfD in ihrem Europa-Wahlprogramm nach personalisierten Informationen zu (Infektions-)Krankheiten und Untersuchungsergebnissen für alle ‚anerkannten Migranten‘ auf einem ‚biometrischen Gesundheitspass‘ wenden sich heute über 50 im Gesundheitswesen tätige Organisationen und Persönlichkeiten in einer gemeinsamen Stellungnahme mit einem mahnenden Appell an die Öffentlichkeit…

Organisationen und Persönlichkeiten aus Gesundheitswesen warnen vor gezielter Angstmache durch die AfD weiterlesen

Wichtiges Signal an die Bund-Länder-AG: Kinderschutzbund zum Beschluss der Jugend- und Familienminister zu Kinderrechten ins Grundgesetz

Berlin, 20.05.19 – Die Jugend- und Familienministerkonferenz (JFMK) hat am 17. Mai 2019 in Weimar den Beschluss gefasst, die rechtliche Position von Kindern zu stärken und sich einstimmig für eine Aufnahme von Kinderrechten ins Grundgesetz ausgesprochen…

Wichtiges Signal an die Bund-Länder-AG: Kinderschutzbund zum Beschluss der Jugend- und Familienminister zu Kinderrechten ins Grundgesetz weiterlesen

Aktionsbündnis reicht Verfassungsbeschwerde gegen EU-Handelsabkommen mit Singapur ein

  • Organisationen warnen vor Schwächung der Demokratie in Europa
  • Mehr Demokratie, Campact und foodwatch fordern: Bundestag muss über neue EU-Handelsabkommen mitentscheiden
  • „Handelsausschüsse“ treffen weitreichende Entscheidungen ohne parlamentarische Kontrolle
  • Undemokratische Handelsverträge schwächen Akzeptanz der EU

Karlsruhe, Berlin, 16.05.19 – Ein Bündnis aus Mehr Demokratie, Campact und foodwatch hat Verfassungsbeschwerde gegen das EU-Handelsabkommen mit Singapur eingereicht…

Aktionsbündnis reicht Verfassungsbeschwerde gegen EU-Handelsabkommen mit Singapur ein weiterlesen

Deutsches Kinderhilfswerk fordert bessere Rahmenbedingungen für Familien mit Kindern

Berlin, 15.05.19 – Das Deutsche Kinderhilfswerk fordert zum heutigen Internationalen Tag der Familie eine deutliche Verbesserung der Rahmenbedingungen für Familien mit Kindern in Deutschland. Dazu gehört aus Sicht der Kinderrechtsorganisation vor allem die Sicherstellung von möglichst frühen und zielgerichteten Hilfen für Kinder und Jugendliche aus armen oder armutsgefährdeten Familien, die Förderung einer Familien- und Arbeitspolitik, die Eltern ausreichend Zeit mit ihren Kindern ermöglicht, sowie familiengerechte Reformen im Steuer- und Abgabesystem…

Deutsches Kinderhilfswerk fordert bessere Rahmenbedingungen für Familien mit Kindern weiterlesen

USA: 623.000 Opioidsüchtige leben mit Kindern

  • Suchterkrankung sowie daraus resultierende Störungen nur bei rund einem Drittel behandelt
Familie: Sucht unter Eltern in USA weitverbreitet (Foto: pixelio.de, pixplosion)
Familie: Sucht unter Eltern in USA weitverbreitet (Foto: pixelio.de, pixplosion)
Washington, 15.05.19 – In den USA leben geschätze 623.000 Eltern mit einer Opioidkonsumstörung zusammen mit Kindern unter 18 Jahren in einem Haushalt. Weniger als ein Drittel dieser Eltern wurde gegen diese Krankheit behandelt. Zusätzliche vier Mio. Eltern leiden unter anderen Suchterkrankungen. Hier sind die Behandlungsraten sogar noch niedriger, wie eine neue Erhebung des Urban Institute http://urban.org zeigt…

USA: 623.000 Opioidsüchtige leben mit Kindern weiterlesen

Familienehrensache: Mit Herz und Blumen gegen die Ignoranz

Rauchen ist nicht Familiensache, der Hansapark auf jeden Fall – (c) TG Hallo-Holstein
  • Rauchen ist nicht Familiensache, der Hansapark in Sierksdorf aber auf jeden Fall
  • Hansapark Sierksdorf 2019 immer erfolgreicher in der Durchsetzung der Raucherbereiche

 

Sierksdorf, 07.05.19 – Dass der Konsum von Zigaretten und co. der Gesundheit nicht zuträglich ist, weiß eigentlich jedes Kind. Dies bleibt auch bei militanten Rauchern größtenteils unbestritten…

Familienehrensache: Mit Herz und Blumen gegen die Ignoranz weiterlesen

Interne E-Mails zeigen: Julia Klöckner verheimlicht Studie zur Nährwertkennzeichnung

  • Studie des staatlichen Max-Rubner-Instituts bewertet Nutri-Score-Ampel offenbar positiv
  • Bundesernährungsministerium weigert sich, Original-Studie herauszugeben
  • Ministerium beantwortet Informationsfreiheitsgesetz-Antrag von foodwatch unvollständig

Berlin, 29.04.19 – Ernährungsministerin Julia Klöckner hält eine wissenschaftliche Studie zurück, die offenbar der Lebensmittelampel „Nutri-Score“ ein positives Zeugnis ausstellt…

Interne E-Mails zeigen: Julia Klöckner verheimlicht Studie zur Nährwertkennzeichnung weiterlesen

Zum Tag der Erde am 22. April: Umweltaktivisten weltweit zunehmend bedroht

Osnabrück, 20.04.19 – Das internationale Kinderhilfswerk terre des hommes macht zum Tag der Erde am 22. April darauf aufmerksam, dass Umweltaktivisten weltweit zunehmend bedroht werden…

Zum Tag der Erde am 22. April: Umweltaktivisten weltweit zunehmend bedroht weiterlesen