Crosstrainer während der Schwangerschaft – gefährlich oder nicht?

Auf dem Crosstrainer auch mit Baby im Bauch trainieren – ist das gefährlich? – Das fragen sich viele werdende Mütter und hören vorsichtshalber mit dem Sport auf. Das ist nicht immer notwendig, wie nun auf der neuen Webseite nachzulesen ist. Wer aber Zweifel hat, solle sich beim behandelnden Arzt dazu beraten lassen.

Crosstrainer während der Schwangerschaft – gefährlich oder nicht? weiterlesen

Jedes Foto 1 Euro für Japan – Fotowettbewerb und Spendenaktion

Das Printundmedienwerk.com – Grünes Label der Firma P&M aktualisiert kurzfristig seinen Fotowettbewerb mit dem Thema Umweltschutz. Integriert wird eine Spendenaktion für Japan zu Gunsten des Deutschen Roten Kreuz.

Aufgrund der aktuellen Lage in Japan hat die Firma P&M eine kurzfristige Aktualisierung Ihres bereits laufenden Fotowettbewerbs auf Facebook umgesetzt. Für jeden eingereichten Beitrag geht 1 Euro an das Deutsche Rote Kreuz als Spende für Japan. Begrenzt ist die Aktion auf 1.500 Euro.

P&M GmbH Jedes Foto 1 Euro für Japan – Fotowettbewerb und Spendenaktion weiterlesen

Arbeitslosengeld von Zeitarbeitnehmern möglicherweise höher

Das Bundesarbeitsgericht (BAG) hat im Dezember 2010 festgestellt, dass die Tarifgemeinschaft der Christlichen Gewerkschaften für Zeitarbeit und Personaldienstleistungen (CGZP) nicht tariffähig ist. Sie konnte deshalb für den Bereich der Zeitarbeit keine wirksamen Tarifverträge abschließen. Auf der Grundlage der der Bundesagentur für Arbeit (BA) nun vorliegenden schriftlichen Urteilbegründung ergeben sich unter bestimmten Umständen Ansprüche für Arbeitnehmer der betroffenen Zeitarbeitsfirmen. Denn die BA geht davon aus, dass auch die in der Vergangenheit von der CGZP abgeschlossenen Tarifverträge als unwirksam angesehen werden müssen. Arbeitnehmer können deshalb unter folgenden Voraussetzungen rückwirkend höhere Leistungsansprüche geltend machen: Arbeitslosengeld von Zeitarbeitnehmern möglicherweise höher weiterlesen

Rascher Atomausstieg geht ohne Stromlücke und Preisexplosion / WWF und Öko-Institut-Analyse: komplettes Abschalten aller AKW bis 2020 ohne Abstriche beim Klimaschutz möglich

Ein zügiger Ausstieg aus der Kernenergie bietet Chancen für Fortschritte im Klimaschutz, ohne die Versorgungssicherheit zu gefährden oder die Portemonnaies der Bürger übermäßig zu strapazieren. Zu dieser Einschätzung kommen WWF und Öko-Institut aufgrund einer Analyse des Strommarktes. „Unsere Berechnungen zeigen: Es geht beides – Klimaschutz und Ausstieg aus der Kernenergie“, sagt Regine Günther, Leiterin des Bereichs Energie- und Klimaschutz beim WWF Deutschland. „Wir müssen jetzt einen Weg für die Energieversorgung einschlagen, der Menschen gemachte Katastrophen heute und in Zukunft ausschließt. Unser Vorschlag liegt auf dem Tisch. Jetzt muss die Bundesregierung endlich einen kohärenten Plan für eine fast Treibhausgasfreie Entwicklung ohne Kernenergie bis 2050 vorlegen“, so die WWF-Klimaleiterin.

Rascher Atomausstieg geht ohne Stromlücke und Preisexplosion / WWF und Öko-Institut-Analyse: komplettes Abschalten aller AKW bis 2020 ohne Abstriche beim Klimaschutz möglich weiterlesen

Bundesrat stoppt Angriff auf gentechnikfreies Saatgut Bioland fordert dauerhaft sauberes Saatgut ohne gentechnische Verunreinigungen

Bioland begrüßt die heutige Mehrheitsentscheidung des Bundesrates, das Saatgut auch in Zukunft vor gentechnischer Kontamination zu schützen. Abgelehnt wurde ein Antrag der Länder Baden-Württemberg, Niedersachsen und Schleswig-Holstein, die unter dem Deckmantel einer ‚praktikablen technischen Lösung‘ gentechnische Verunreinigungen im Saatgut künftig tolerieren wollten.

Bundesrat stoppt Angriff auf gentechnikfreies Saatgut Bioland fordert dauerhaft sauberes Saatgut ohne gentechnische Verunreinigungen weiterlesen

Zirkuslöwe nach Ausbruch in Brandenburg erschossen VIER PFOTEN fordert endlich umfassendes Wildtierverbot

Heute sind im Brandenburgischen Neuruppin aus dem Zirkus Humberto zwei Löwen ausgebrochen. Eine Großkatze konnte schnell eingefangen werden, doch das zweite Tier erschoss die Polizei, da offenbar Gefahr für die Menschen bestand. „Der tragische Fall zeigt erneut, dass die Sicherheit im Zirkus weder für Menschen noch für Tiere gewährleistet werden kann. Ein Wildtierhaltungsverbot für Zirkusse ist überfällig“, erklärt Thomas Pietsch,Wildtierexperte von VIER PFOTEN.

Zirkuslöwe nach Ausbruch in Brandenburg erschossen VIER PFOTEN fordert endlich umfassendes Wildtierverbot weiterlesen

Tierschutz im Bundesrat: Wer will Käfighühnerqual beenden?

Heute steht das Thema „Verbot der Kleingruppenkäfige für Legehennen“ erneut auf der Tagesordnung des Bundesrates. Die Initiatoren des Antrages, Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen, fordern die Bundesregierung auf, der Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts Rechnung zu tragen und ein Verbot der Haltung von Legehennen in so genannten Kleingruppen in der Tierschutz-Nutztierhaltungsverordnung festzuschreiben. Der Deutsche Tierschutzbund unterstützt die Initiative, der nun auch das Land Bremen offiziell beigetreten ist. Scharfe Kritik gibt es in Richtung der Geflügelindustrie, die bei einem Verbot unbegründete und exorbitant hohe Ausgleichszahlungen verlangen will.Deutscher Tierschutzbund e.V. Tierschutz im Bundesrat: Wer will Käfighühnerqual beenden? weiterlesen

Mit Grünem Tee Darmkrebs vorbeugen?

Grüner Tee gehört zu den ältesten und am weitesten verbreiteten Getränken der Welt. Er wird hauptsächlich aus den Blättern der Pflanze Camellia Sinensis hergestellt und gilt besonders in Asien als Lebenselixier. Das Heißgetränk wirkt positiv auf Herz und Kreislauf, es scheint aber auch vor Krebs zu schützen. Wissenschaftler der Universitäten Halle (Saale) und Ulm untersuchen nun in einer Langzeitstudie die krebsvorbeugenden Eigenschaften des Grüntees, insbesondere gegen Darmkrebs. Die Deutsche Krebshilfe fördert das weltweit größte Forschungsvorhaben zu dieser Fragestellung mit insgesamt 2,1 Millionen Euro. Mit Grünem Tee Darmkrebs vorbeugen? weiterlesen