CLASSICAL BEAT im Strandsalon Lübeck

  • Wer oder was? CLASSICAL BEAT IN CONCERT
  • Wann und wo? Freitag 24. Mai, 20:00 Uhr, Strandsalon, Lübeck

Lübeck, 10.05.19 – Zum ersten Mal findet im Strandsalon Lübeck ein Clubabend des CLASSICAL BEAT FESTIVAL 2019 statt. Das
südamerikanische Duo Supervielle und Morelenbaum spielt in einer außergewöhnlichen Location, die Bar und Tanzclub mit einer sommerlichen Strandatmosphäre kombiniert – ein ideales Ambiente für das Programm dieser herausragenden Musiker aus Uruguay und Brasilien, das Tango, Bossa Nova, Samba und elektronische Musik zusammenführt…

Andreas Donskoj, Inhaber des Strandsalons, bietet seinen Gästen mit diesem Event ein außergewöhnlichen und aufregenden
Abend.

DJ Bodo Neumann aus dem Kollektiv „Kinder der Küste“ wird anschließend die Nacht abrunden mit seinem Technoset.

Karten im Vorverkauf an allen bekannten Vorverkaufsstellen oder unter www.classicalbeat.de/ticket

»CLÁSSICA NOVA«

LUCIANO SUPERVIELLE UND JAQUES MORELENBAUM
CLÁSSICA NOVA heißt: klassische Musik erfährt eine neue Welle – ein Wortspiel aus dem brasilianischen Wort für Klassik kombiniert mit der Richtung „Bossa Nova“ (Neue Welle). Das Duo Supervielle und Morelenbaum spielt eine einzigartige Mischung aus klassischer Musik, brasilianischer und Río de la Plata-Musik sowie neuen Richtungen in der
elektronischen Musik.
Luciano Supervielle aus Uruguay ist international als Pianist und DJ bekannt. Er nahm in den letzten zwanzig Jahren eine wichtige Rolle in der Entwicklung der populären Musik Südamerikas ein. In den neunziger Jahren gehörte Supervielle zur ersten Generation des südamerikanischen HipHop. Er ist einer der Gründer von Bajofondo, einer der populärsten Bands aus Argentinien und Uruguay. Jaques Morelenbaum war ein Wegbereiter bei der Einführung des Cello in der Welt der Samba und der Bossa Nova. Er hat mit einigen der bekanntesten internationalen Popmusikern wie Tom Jobim, quasi dem Begründer des brasilianischen Bossa Nova, Caetano Veloso oder Sting zusammengearbeitet.
Heute ist er ein hochrenommierter Musiker in Brasilien, weiter auch in ganz Südamerika und um den Globus.
Anschließend: DJ – Bodo Neumann (KDK Music).

LUCIANO SUPERVIELLE & JAQUES MORELENBAUM
MIT CLÁSSICA NOVA

Das musikalische Universum von Jaques Morelenbaum (Brasilien) und Luciano Supervielle (Uruguay) schafft eine einzigartige Mischung aus klassischer Musik, brasilianischer und Río de la Plata-Musik sowie neuen Richtungen in der elektronischen Musik. Pianist Supervielle und Cellist Morelenbaum spielen Musik, die den Ort und die Zeit darstellt, in
der sie leben. Beide Künstler hatten ihre klassischen Einflüsse genutzt, um auf kreative Weise eine breite Palette von Stilrichtungen zu erkunden, mit einer frischen und unvoreingenommenen Vision, die die akademische und die populäre Musik vereint. Beide Musiker hatten sich auf ihre Identität und südamerikanische Wurzeln konzentriert und eine globale und avantgardistische musikalische Vision angenommen, ohne dabei die Tradition aufzugeben. Und genau diesem Geist folgt ihr neues Programm CLÀSSICA NOVA – ein Wortspiel aus dem brasilianischen Wort für Klassik kombiniert mit der Richtung „Bossa Nova“ (Neue Welle). Und genau dieser Geist ist, was wir hier CLASSICAL BEAT nennen.

JAQUES MORELENBAUM

Jaques Morelenbaum war ein Wegbereiter bei der Einführung des Cello in der Welt der Samba und der Bossa Nova. Von Anfang an stand er der Musik aus verschiedenen Ansätzen gegenüber, als Cellist, Arrangeur, Produzent, Komponist und Orchesterdirigent. Morelenbaum hat mit einigen der bekanntesten internationalen Popmusikern wie Tom Jobim,
quasi dem Begründer des brasilianischen Bossa Nova, Caetano Veloso, David Byrne, Sting oder Ryuichi Sakamoto zusammengearbeitet. Heute ist er ein hochbekannter Musiker in Brasilien, weiter auch in ganz Südamerika und um den Globus.
www.mwbookings.com/morelenbaum.html

LUCIANO SUPERVIELLE

Luciano Supervielle ist international als Pianist und DJ bekannt. Er nahm in den letzten zwanzig Jahren eine wichtige Rolle in der Entwicklung der populären Musik Südamerikas und neuen Richtungen von Río de la Plata ein. In den neunziger Jahren gehörte Supervielle zur ersten Generation des südamerikanischen HipHop. Er ist einer der Gründer von Bajofondo, einer der repräsentativsten Bands der zeitgenössischen Musik aus Argentinien und Uruguay. Außerdem
komponierte er Musik für Filme und Originalmusik für das Nationalballett von Uruguay. Nicht zuletzt war Supervielle
unser Portraitkünstler des CLASSICAL BEAT FESTIVALS 2018.
www.lucianosupervielle.net

Das CLASSICAL BEAT FESTIVAL

CLASSICAL BEAT ist ein Musikfestival mit nationalen und internationalen Künstlern der modernen, Grenzen überschreitenden Musikszene. Es vernetzt klassische Musik mit anderen Musikgenres und moderner Clubkultur zu hochaktuellen Musikevents und schafft neue, ungewohnte Hörerlebnisse. In der Kombination CLASSICAL BEAT
Musikfestival und CLASSICAL BEAT Musikakademie ist es ein einmaliges Musikprojekt in Nordeuropa.
Das CLASSICAL BEAT Festival sieht sich insbesondere in der Herausforderung, ein junges Publikum für das Crossover
von klassischer und elektronischer Musik zu begeistern. An neuen Schauplätzen, nah an den Künstlern, in informeller Atmosphäre, spannend moderiert und auch zu ungewöhnlichen Zeiten. Mit CLASSICAL BEAT wird die HanseBelt-Region durch eine junge, kreative und interkulturelle Veranstaltungsreihe bereichert. Neben der Besetzung des Musikfestivals mit außergewöhnlichen, internationalen Künstlern finden im Rahmen der CLASSICAL BEAT Musikakademie sowohl Meisterkurse mit Musikstudierenden aus Deutschland, Finnland, Polen, den Niederlanden und den USA statt, als auch innovative Musik-Workshops in Zusammenarbeit mit ausgewählten Schulen in der HanseBelt-Region.
Das musikalische Schwerpunktthema des CLASSICAL BEAT Festivals 2019 ist WASSER. Es folgt dem Thema FEUER im Jahr 2018. Der Programmhöhepunkt des Vorjahres, die von unterschiedlichen Komponisten erarbeitete und dirigierte Re-Komposition von Händels’ Feuerwerksmusik, stellte ein viel beachtetes Novum in der Musiklandschaft dar.
Um den interkulturellen Charakter des Festivals auf der HanseBelt-Achse zu unterstreichen, ist für die Programmgestaltung des Festivals 2019 neben dem internationalen Festivalensemble insbesondere die Einbindung innovativer, nordeuropäischer Musiker vorgesehen.
Mit dem außergewöhnlichen Musikprogramm wendet sich das CLASSICAL BEAT Festival auch 2019 sowohl an ein junges, aufgeschlossenes und neugieriges Publikum, das Crossover von Klassik und elektronischer Musik „einfach mal auszuprobieren“, als auch an alle Klassikfans, die für außergewöhnliche Musikqualität und innovative Musikprogramme begeistern.

WEITERE INFOS, PROGRAMMÜBERSICHT, TICKETVORVERKAUF:

www.classicalbeat.de

Aussender: Hans-Wilhelm Hagen, Stiftung Neue Musik-Impulse
Redaktion: Torben Gösch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.