Fähranleger Schilksee rechtzeitig zur Kieler Woche wieder frei

Kiel, 14.06.18 – Pünktlich zum Start der Kieler Woche kann der Anleger Schilksee wieder von den Fähren der Schlepp- und Fährgesellschaft Kiel (SFK) angelaufen werden…

Im Auftrag des Tiefbauamtes hat eine Fachfirma mit einem Baggerschiff rund 100 Kubikmeter Sand abgetragen. Die Versandung hatte die Nutzung des Fähranlegers zuletzt unmöglich gemacht. Am Donnerstag, 14. Juni, um 15.30 Uhr hat die SFK den regulären Fährverkehr von und nach Schilksee wieder aufgenommen.

Um sicherzugehen, dass durch die Arbeiten keine geschützten Biotopflächen beeinträchtigt werden, hatte das Tiefbauamt in Absprache mit der Unteren Naturschutzbehörde im Umweltschutzamt einen Meeresbiologen beauftragt, die Situation zu untersuchen. Nach dieser Prüfung gab der Experte „grünes Licht“ für den Einsatz des Baggerschiffes. Der Sand wurde am Donnerstag, 14. Juni, umweltverträglich an eine Stelle südlich des Anlegers verbracht.

Philipp Dornberger, Referatsleiter Kieler Woche, und Point-of-Sailing-Geschäftsführer Sven Christensen freuen sich über den Einsatz aller beteiligten Ämter und Akteure und danken ihnen für die konstruktive Zusammenarbeit: „Durch dieses tolle Teamwork können Kieler-Woche-Fans die Segelveranstaltungen in Schilksee wie gewohnt bequem mit den SFK-Fähren ansteuern. Jetzt kann die Kieler Woche wirklich kommen!“

Aussender: Arne Ivers, Landeshauptstadt Kiel
Redaktion: Torben Gösch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.