Proteine: Überleben auch ohne Wasser möglich – Grundlage neuer industrieller Enzyme – Ersatz für Lebenselixier nötig

Bristol/Freiburg – Wissenschaftlern der University of Bristol http://bris.ac.uk wollen bewiesen haben, dass Proteine ohne Wasser überleben können. Die Ergebnisse könnten dazu führen, neue industrielle Enzyme zu produzieren. Mithilfe einer spektroskopischen Technologie namens „Circulardichroismus“ haben Adam Perriman von der Bristol School of Chemistry http://bris.ac.uk/chemistry und seine Kollegen gezeigt, dass das Sauerstoff transportierende Protein Myoglobin in einem Umfeld überleben kann, das fast völlig frei von Wassermolekülen ist.

 

Proteine: Überleben auch ohne Wasser möglich – Grundlage neuer industrieller Enzyme – Ersatz für Lebenselixier nötig weiterlesen

Kein Lügner: Marco Polo war wirklich in China – Sinologe: Berichte entsprechen Schriften aus Reich der Mitte

Tübingen – Marco Polo war kein Schwindler, sondern bereiste tatsächlich China und berichtete aus erster Hand über seine Erlebnisse und Recherchen. Eine Lanze für den berühmtesten Reisenden des Mittelalters, dessen Schilderungen bis heute immer wieder Zweifler finden, bricht der Tübinger Sinologe Hans Ulrich Vogel. „Marco Polo war ein Übertreiber, aber kein Schwindler. Die Datenlage spricht eindeutig dafür, dass er selbst in China war“, erklärt der Experte im pressetext-Interview.Marco Polo: Aufschneider, aber kein Lügner (Foto: Wikimedia)

Kein Lügner: Marco Polo war wirklich in China – Sinologe: Berichte entsprechen Schriften aus Reich der Mitte weiterlesen

Prognose: Fahrerlose Autos bis 2020 alltagstauglich – Menschliche Verkehrsteilnehmer als größte Herausforderung

Ann Arbor/Parma – Der ehemalige Entwicklungschef von General Motors http://gm.com , Larry Burns, hat bei einem Vortrag an der University of Michigan http://umich.edu einen Blick in die Zukunft des Individualverkehrs gewagt. Demnach werden autonom fahrende Autos bis 2020 reif für den Straßen-Alltag sein und dabei einige der großen Probleme motorisierter Fortbewegung ausmerzen. Alberto Broggi, Leiter des Artificial Vision and Intelligent Systems Laboratory der Universität Parma (VisLab) http://vislab.it hält die Prognose für realistisch und sieht im pressetext-Interview menschliche Verkehrsteilnehmer als größte Herausforderung für selbstfahrende Systeme.Google Car: Autonome Autos halten bald Einzug auf die Straße (Foto: Google)

Prognose: Fahrerlose Autos bis 2020 alltagstauglich – Menschliche Verkehrsteilnehmer als größte Herausforderung weiterlesen

Gene spielen bei Ehekrach mit – Gefühlsblindheit und Empathie biologisch grundgelegt

Freiburg – Wie Ehepartner miteinander streiten und auf Gefühle des anderen reagieren, wird in gewissem Ausmaß von den Genen mitbestimmt. Das berichten Psychologen der Universtiät Freiburg http://unifr.ch , der University of California und der Ohio State University in der Fachzeitschrift „Emotion“. „Stabile, genetische Grundlagen steuern die Bedürfnisse und Präferenzen mit, die Menschen in einer Partnerschaft haben“, erklärt Studienautor Dominik Schöbi im pressetext-Interview.Beziehungsstreit: Gene steuern Reaktionen (Foto: aboutpixel.de/Gastmann)

Gene spielen bei Ehekrach mit – Gefühlsblindheit und Empathie biologisch grundgelegt weiterlesen

Virtueller OP-Tisch revolutioniert Medizinstudium – Neue Technologie verbessert auch Arzt-Patient-Kommunikation

San Jose – Ein interaktiver OP-Tisch könnte die Ausbildung vieler Medizin-Studenten in Zukunft enorm erleichtern. Der innovative Tisch der Firma Anatomage http://anatomage.com zeigt eine lebensgroße, dreidimensionale Darstellung eines Menschen mit all seinen Facetten. Der virtuelle Patient kann nach allen Regeln der Kunst seziert oder analysiert werden. Anatomiekurse auf der Uni könnten bald ohne Leichen auskommen.Virtueller OP-Tisch: ermöglicht neue Ansichten (Foto: anatomage.com)

 

Virtueller OP-Tisch revolutioniert Medizinstudium – Neue Technologie verbessert auch Arzt-Patient-Kommunikation weiterlesen

Neuartiges Plastik repariert sich im Sonnenlicht – Material signalisiert Schäden durch Verfärbung

San Diego – Der Forscher Marek Urban von der University of Southern Mississippi http://www.usm.edu arbeitet an einem Plastik-artigen Material, das sich im Sonnenlicht selbst heilen kann. Die Inspiration für die Entwicklung kommt einmal mehr von der Natur. Der Wissenschaftler orientiert sich unter anderem an Baumrinden. Er hat seine Entwicklung auf dem jüngsten Treffen der American Chemical Society http://acs.org in San Diego vorgestellt.Selbstheilung: Neuartiges Plastik repariert sich selber (Foto: usm.edu)

Neuartiges Plastik repariert sich im Sonnenlicht – Material signalisiert Schäden durch Verfärbung weiterlesen

Eierstockkrebs: Erhöhtes Risiko bei großen Frauen – Alle weltweiten Daten ausgewertet – Fettsucht ebenfalls entscheidend

Oxford – Größere Frauen haben ein leicht erhöhtes Risiko, an Eierstockkrebs zu erkranken. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie unter der Leitung der Oxford University Epidemiology Unit http://www.ceu.ox.ac.uk . Fettsucht ist bei Frauen, die nie eine Hormonersatztherapie durchgeführt haben, auch ein Risikofaktor. Frühere Studien haben Hinweise auf einen möglichen Zusammenhang gegeben. Sie widersprachen sich jedoch teilweise gegenseitig. Für die in PLoS Medicine http://plosmedicine.org veröffentlichte Studie wurden alle weltweit verfügbaren Daten zu diesem Thema analysiert.Frau: Größe und Fettsucht erhöhen Krebsrisiko (Foto: pixelio.de, B. Thorn)

Eierstockkrebs: Erhöhtes Risiko bei großen Frauen – Alle weltweiten Daten ausgewertet – Fettsucht ebenfalls entscheidend weiterlesen

Autisten nehmen irrelevante Reize auf – Gefilterte Verarbeitung von Informationen gestört

London/Bremen- Menschen mit Autismus können mehr wahrnehmen als andere. Nilli Lavie hat mit zusammen mit ihren Kollegen Anna Remington und John Swettenham vom Institut of Cognitive Neuroscience http://icn.ucl.ac.uk die Aufnahmefähigkeit von Informationen bei Autisten und Nicht-Autisten verglichen. Demnach können Personen mit Autismus irrelevante Reize aufnehmen und verarbeiten, während andere Personen solche Reize unbewusst ignorieren.Kugel: Blick auf die Welt eingeschränkt (Foto: pixelio.de, Stefanie Hofschläger)

Autisten nehmen irrelevante Reize auf – Gefilterte Verarbeitung von Informationen gestört weiterlesen

Elektronische Haut soll Untersuchungen erleichtern – Erfindung entkoppelt Patienten von stationären Messgeräten

San Diego – Hauchdünne, voll funktionsfähige Elektronik könnte Patienten langwierige Untersuchungen erleichtern. Statt stundenlang in einer Ordination oder einem Spital an ein Gerät gebunden zu sein, verpacken die Forscher der University of Illinois http://illinois.edu die notwendige Elektronik in ein tragbares Pflaster, das auch zur Behandlung verwendet werden kann. Dieses haben sie am vergangenen Kongress der American Chemical Society in San Diego präsentiert.E-Haut: Hauchdünne Elektronik erlaubt Mobilität (Foto: illinois.edu)

Elektronische Haut soll Untersuchungen erleichtern – Erfindung entkoppelt Patienten von stationären Messgeräten weiterlesen

Zustand des Planeten: „Besorgnis erregend“ – Experten fordern Aufwertung der Wissenschaft als Problemlöser

London – Unser Planet gleicht einem Patienten, der sich zwar im Moment noch gesund fühlt, aufgrund hoher Blutdruck- und Cholesterinwerte seinen Lebensstil aber dringend verändern muss. So schildern Forscher auf der Tagung „Planet under Pressure“ http://planetunderpressure2012.net den aktuellen Zustand der Erde. „Wir brauchen einen völlig neuartigen Blick auf unserer Erde – und Lösungsvorschläge, die sich nicht auf einzelne Fachgebiete beschränken und auf Verhaltensänderungen abzielen“, sagt Anne Larigauderie, Direktorin des Artenschutz-Programms Diversitas http://www.diversitas-international.org , im pressetext-Interview.Blauer Planet: Patienten drohen Zivilisationskrankheiten (Foto: Flickr/Hotey)

Zustand des Planeten: „Besorgnis erregend“ – Experten fordern Aufwertung der Wissenschaft als Problemlöser weiterlesen