Schellhorn: Schwerer Verkersunfall auf der K 53 – immer mehr Fahrzeuge geraten in den Gegenverkehr

Schellhorn, 12.02.19 – Heute Morgen verunglückten drei Pkw auf der K
53 zwischen Schellhorn und Sophienhof…

Der Rettungshubschrauber brachte eine schwer verletzte Fahrerin in ein Krankenhaus. Eine weitere schwer verletzte Fahrerin und eine Fahrerin mit ihrem Kleinkind wurden mit Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Die K 53 musste während der Rettungs- und Aufräumarbeiten gesperrt werden.

Nach jetzigem Ermittlungsstand befuhr eine 43 -Jährige gegen 07:45
Uhr die K 53 von Schellhorn kommend in Richtung Sophienhof. Aus noch ungeklärter Ursache geriet sie mit ihrem Smart in den Gegenverkehr und stieß mit einem entgegenkommenden Opel Meriva zusammen. Der Opel Meriva überschlug sich und blieb im Graben liegen. Die 26-jährige Fahrerin eines Opel Zafira konnte noch ausweichen, kam jedoch von der Fahrbahn ab und fuhr ebenfalls in den Graben.

Die 43-jährige Smart-Fahrerin und vermeintliche Unfallverursacherin verletzte sich bei dem Unfall schwer. Sie musste von Rettungskräften aus ihrem Pkw befreit werden. Anschließend brachte sie der an die Unfallstelle gerufene Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus.

Die 69-jährige Fahrerin des entgegenkommenden Opel Meriva verletzte sich ebenfalls schwer. Ein Rettungswagen brachte sie in ein Krankenhaus.

Die 26-jährige Opel Meriva-Fahrerin und ihr anderthalbjähriges
Kind wurden vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht. Ob und inwieweit sie bei dem Unfall verletzt wurden, kann noch nicht gesagt werden.

Von Seiten der Staatsanwaltschaft wurde ein Sachverständiger mit
der Unfallaufnahme beauftragt. Die K 53 musste für ca. dreieinhalb
Stunden voll gesperrt werden.

Aussender: Matthias Felsch, Polizeidirektion Kiel
Redaktion: Torben Gösch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.