Ministerpräsident Günther reist mit 60-köpfiger Delegation nach China: Kontakte in den Bereichen Politik, Wirtschaft und Wissenschaft weiter ausbauen

KIEL, 14.09.18 – Ministerpräsident Daniel Günther reist morgen (15. September) bis zum 21. September mit einer gut 60-köpfigen Delegation aus Vertretern von Wirtschaft, Wissenschaft und Politik nach China…

Zahlreiche Besuche in der chinesischen Partnerregion Zhejiang, in Shanghai und in Nanjing stehen auf dem Programm. Die Partnerschaft zwischen Schleswig-Holstein und Zhejiang besteht seit 32 Jahren. Es ist damit der Antrittsbesuch des Ministerpräsidenten in Hangzhou, der Hauptstadt der Provinz. Dort wird er mit hochrangigen Vertretern der Provinzregierung politische Gespräche führen.

Vorgesehen ist ein umfangreiches Programm zu den Themen Wirtschaft, Digitalisierung und Wissenschaft, beispielsweise Besuche beim chinesischen Internetkonzern Alibaba in Hangzhou. Darüber hinaus sind Besuche in der Hangzhou „Silicon Valley“ – Dream Town geplant, wo sich vor allem High-Tech-Startups angesiedelt haben. Im Schleswig-Holstein Business Center Hangzhou, eines der erfolgreichsten Länderbüros in China, eröffnet der Ministerpräsident am kommenden Montag eine neue Niederlassung. Außerdem stehen Besuche in Universitäten auf dem Programm, die seit vielen Jahren mit den Fachhochschulen Kiel, Lübeck und Westküste sowie der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel kooperieren.

Der Ministerpräsident wird aus dem Kabinett begleitet von Wirtschaftsminister Dr. Bernd Buchholz und Staatskanzlei-Chef Staatsekretär Dirk Schrödter, der Vorsitzender der Zhejiang – Schleswig-Holstein-Förderkommission ist. Mitglieder der politischen Delegation sind neben Landtagspräsident Klaus Schlie die Landtagsabgeordneten Birgit Herdejürgen und Hans-Jörn Arp.

Aussender: Peter Höver, Eugen Witte, Patrick Kraft, Staatskanzlei Schleswig-Holstein
Redaktion: Torben Gösch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.