Versuchtes Tötungsdelikt vor Diskothek in Bad Segeberg

Bad Segeberg, 15.04.18 – Am frühen Sonntagmorgen ist es auf dem
Parkplatz einer Diskothek in der Bahnhofstraße in Bad Segeberg zu
einem versuchten Tötungsdelikt gekommen…

Zwei Männer wurden schwerverletzt.

Nach bisherigen Erkenntnissen griff ein 29 Jahre alter Deutscher
aus Rendsburg gegen 2:13 Uhr zwei Männer mit einem Messer an. Beide
Männer erlitten schwere Verletzungen im Bereich des Halses.
Eingesetzte Rettungskräfte versorgten die verletzten Männer. Beamte
des Polizeireviers Bad Segeberg nahmen den Tatverdächtigen auf dem
Parkplatz fest und brachten diesen zur Dienststelle. Weitere
Polizisten befragten Zeugen am Ort des Geschehens.

Einen 23-Jährigen aus Bad Segeberg hatte der Angreifer so schwer
verletzt, dass er in einem Krankenhaus notoperiert werden musste. Der
andere Angegriffene, ein 29-Jähriger aus Kiel, kam mit schweren
Verletzungen ebenfalls in ein Krankenhaus.

Aktuell befinden sich die beiden Verletzen außer Lebensgefahr.
Nach jetzigem Ermittlungsstand kannten sich Täter und Opfer nicht.
Die Motivlage ist unklar. Es liegen derzeit Hinweise auf eine
psychische Erkrankung des Täters vor.

Die Kriminalpolizei Bad Segeberg hat die Ermittlungen übernommen.
Der Tatverdächtige befindet sich weiterhin in polizeilichem
Gewahrsam.

Aussender: Dirk Scheele, Polizeidirektion Bad Segeberg
Redaktion: Torben Gösch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.