Ramsauer bei ICE-Präsentation in London: Nach geglückten Tests im Kanaltunnel Premiere in England…

Nach den erfolgreichen Tests im Kanaltunnel am Wochenende hat Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer heute gemeinsam mit der britischen Verkehrsstaatssekretärin Theresa Villiers und dem Vorstandsvorsitzenden der Deutschen Bahn AG, Rüdiger Grube, an der erstmaligen Präsentation eines ICE 3 im Londoner Bahnhof St. Pancras teilgenommen. Die Aufnahme des regelmäßigen ICE-Verkehrs zwischen Frankfurt, Köln und London ist für den Fahrplanwechsel im Dezember 2013 vorgesehen.

Ramsauer: „Die geplante ICE-Verbindung zwischen Frankfurt, Köln und London wäre ein gewaltiger Fortschritt für den europäischen Zugverkehr. Davon würde die wirtschaftliche Entwicklung der drei Metropolen enorm profitieren. Mit der Einführung könnten Geschäftsleute und Touristen gleichermaßen eine äußerst attraktive und klimafreundliche Verbindung zwischen Main, Rhein und Themse nutzen.“

Am Wochenende fanden in Zusammenarbeit mit dem Infrastrukturbetreiber Eurotunnel und unter der Aufsicht der Sicherheitsbehörden Evakuierungsübungen mit dem ICE statt.

„Mit dieser historischen Zugfahrt rücken Deutschland und Großbritannien künftig näher zusammen. Der erste Meilenstein auf dem Weg zu einer regelmäßigen ICE-Direktverbindung ab 2013 ist vollbracht. Durch die konsequente Nutzung der Möglichkeiten des liberalisierten europäischen Schienenverkehrsmarkts bieten wir unseren Kunden echte Alternativen zum Flugverkehr“, erklärte Rüdiger Grube, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Bahn AG.

Weitere Zulassungsschritte folgen in den kommenden Monaten. Ab Dezember 2013 sollen täglich drei Zugpaare (Hin- und Rückfahrten) zwischen Frankfurt und London über Köln, Brüssel und Lille verkehren. Die Fahrtzeit von Köln nach London soll bei unter vier Stunden liegen, von Frankfurt nach London bei knapp über fünf Stunden. Außerdem sind Verbindungen von Amsterdam über Rotterdam und Brüssel nach London vorgesehen.

Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung

Bündnis gegen Schwarzarbeit im Maler- und Lackiererhandwerk…

anti-schwarzarbeit-paktParlamentarische Staatssekretär des Bundesministeriums der Finanzen, Hartmut Koschyk, gemeinsam mit dem Präsidenten des Bundesverbandes Farbe Gestaltung Bautenschutz Karl- August Siepelmeyer und dem stellvertretenden Bundesvorsitzenden der Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt, Dietmar Schäfers.

Bündnis gegen Schwarzarbeit im Maler- und Lackiererhandwerk… weiterlesen

Angespülte Klümpchen an schleswig-holsteinischer Ostseeküste prinzipiell ungefährlich…

KIEL. Die in den vergangenen Tagen an der schleswig-holsteinischen Ostseeküste teilweise festgestellten Verschmutzungen durch angespülte Klümpchen sind prinzipiell ungefährlich. Eine Gefahr für die Bevölkerung besteht nicht. Das teilt das Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume heute (19. Oktober) mit.

Angespülte Klümpchen an schleswig-holsteinischer Ostseeküste prinzipiell ungefährlich… weiterlesen

Norderstedt – Einbruch einmal „andersherum“: unbekannte Täter stiegen in die JVA Glasmoor ein

Norderstedt – Gestern, gegen 07.10 Uhr, wurde die Polizei verständigt, dass es in der JVA Glasmoor zu einem Einbruch gekommen sein soll. Die Beamten stellten vor Ort fest, dass die unbekannten Täter wohl über den Innenhof zu den Hafträumen gelangten.

Norderstedt – Einbruch einmal „andersherum“: unbekannte Täter stiegen in die JVA Glasmoor ein weiterlesen

Ministerpräsident verabschiedet IB-Vorstandvorsitzenden Lutz Koopmann: Investitionsbank zum starken Partner der Wirtschaft gemacht…

KIEL. Ministerpräsident Peter Harry Carstensen hat die Arbeit des scheidenden Vorstandsvorsitzenden der Investitionsbank, Lutz Koopmann, gewürdigt. „Sie haben die Investitionsbank in Ihrer Amtszeit zu einem starken Partner der schleswig-holsteinischen Wirtschaft gemacht“, sagte Carstensen heute (19. Oktober) in Kiel auf einem Empfang zur Verabschiedung von Koopmann in den Ruhestand.

Ministerpräsident verabschiedet IB-Vorstandvorsitzenden Lutz Koopmann: Investitionsbank zum starken Partner der Wirtschaft gemacht… weiterlesen