Topthemen

Neueste Meldungen



Gesundheit und Medizin

Eltern wollen mehr Sicherheit bei Verschreibung von Antibiotika

Eltern wünschen sich moderne Testverfahren zum Schutz vor schädlicher Antibiotika-Therapie. Das ergab eine aktuelle Online-Umfrage des Marktforschungsinstitutes EARSandEYES im Auftrag von Orion Diagnostica. 300 Eltern von Kindern im Alter von zwei bis 14 Jahren äußerten sich anlässlich der anstehenden infektreichen Wintermonate dazu, wie sie das Immunsystem ihrer Familien stärken und wie sie zum Thema "Antibiotika für Kinder" stehen.

Weiterlesen...

Welt-Aids-Tag: Weniger Finanzierung und teurere Medikamente gefährden Behandlungserfolge

Geringe Finanzierungszusagen und teurere Medikamente gefährden die Behandlung von HIV/Aids in ärmeren Ländern. "Der Preis für neuere Medikamente, die wir benötigen, steigt derzeit rapide an, gleichzeitig haben Geldgeber entschieden, sich zurückzuziehen", sagt Dr. Gilles van Cutsem, medizinischer Koordinator von ÄRZTE OHNE GRENZEN für Südafrika und Lesotho, zwei Tage vor dem diesjährigen Welt-Aids-Tag. Dabei zeigen aktuelle Untersuchungen von UNAIDS, dass sich die Investitionen in Aids-Programme auszuzahlen beginnen. Die Zahl der Neuinfektionen und Tode sinkt.

Weiterlesen...

Gesund durch die Festtage: alli® zeigt, wie es geht

Figurfreundlich ist die Weihnachtszeit nicht gerade. Doch der Gewichtsfrust im Januar lässt sich vermeiden. Der alli®-Festtagskalender zeigt, wie jeder in Form bleiben und dennoch mit allen Sinnen genießen kann. Vom 1. Dezember bis zum 6. Januar gibt der Kalender täglich Tipps rund um Ernährung, Bewegung und gesundes Verhalten.

Wenn es überall nach Keksen, Glühwein und Weihnachtsgans duftet, beginnt für viele eine Art Spießrutenlauf. Schließlich will man gerade zu Weihnachten nicht zu allem Nein sagen. "In der Weihnachtszeit sollte das vorrangige Ziel sein nicht zuzunehmen. Es ist regelrecht verboten, sich in dieser Zeit etwas ganz zu verbieten. Das ist viel fairer als gerade in der Weihnachtszeit auch noch abnehmen zu wollen. Nach Weihnachten darf das Ziel dann wieder eine Abnahme sein. Dabei helfen Tricks, um Schritt für Schritt ohne zusätzliche Pfunde gesund und fit ins neue Jahr zu kommen", sagt Dr. Thomas Ellrott, Leiter des Instituts für Ernährungspsychologie der Universitätsmedizin Göttingen. Der alli®-Festtagskalender verrät diese kleinen Schritte, mit denen jeder gesund ins neue Jahr gehen kann.

Weiterlesen...

Allensbach-Umfrage: Oh, du stressige Weihnachtszeit

Stressfaktoren in der Weihnachtszeit können Sodbrennen auslösen / Vor allem mittlere Jahrgänge (45-59 Jahre) sind betroffen

Weihnachten ist das Fest der Liebe und Besinnung. Doch die Wochen vor den Festtagen sind für viele Deutsche längst nicht mehr so beschaulich: Jeder Fünfte verbindet die Weihnachtszeit mittlerweile mit Stress . Nach einer aktuellen Umfrage des Instituts für Demoskopie Allensbach sind die größten Stressfaktoren dabei der Einkauf von Geschenken, das viele Essen und die Erwartungen an ein harmonisches Fest. Das alles kann gehörig auf den Magen obs/Bayer Vital GmbHschlagen und Sodbrennen verursachen. Hilfe finden Betroffene in solchen Fällen in der Apotheke.

Weiterlesen...

Burnout: Was tun, wenn die Seele streikt?

Mit erholsamen Auszeiten gezielt vorbeugen

Immer mehr Menschen suchen nach ihrer eigenen Mitte. Nach dem Platz der großen menschlichen Sehnsucht der heutigen Zeit: dem Ort der Ruhe und Gelassenheit.

Das Stresspotential nimmt stetig zu, der Druck im Arbeitsleben ist seit Jahren konstant hoch; stetig steigend in Zeiten wirtschaftlicher Krisen. Angst und Hektik bilden einen beunruhigenden, ungesunden Cocktail mit teilweise fatalen Nebenwirkungen.

Das Burnout-Syndrom und andere psychischen Erkrankungen häufen sich, bei im Arbeits- und Privatleben gestressten Menschen.

Weiterlesen...

Voller Energie durch die kalte Jahreszeit – Jetzt das traditionelle Wissen aus der Heilpilz-Apotheke nutzen

Das Wissen um die gesundheitsfördernden Kräfte der Heilpilze ist unserer Gesellschaft seit dem Mittelalter so gut wie verloren gegangen - In der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) hingegen spielen Heilpilze schon seit tausenden von Jahren eine bedeutende Rolle bei der Vorbeugung und der Behandlung vieler Beschwerden und Krankheiten. Mittlerweile gewinnt die Pilzheilkunde auch in Europa wieder zunehmend an Bedeutung. Zusätzlich zu den positiven Erfahrungen aus der TCM und der Naturheilkunde belegen heute zudem viele wissenschaftliche Studien die gesundheitsfördernden Wirkungen der Heilpilze. Neben dem therapeutischen Einsatz bei einer Vielzahl von Erkrankungen eignen sich die Heilpilze aber auch hervorragend als Nahrungsergänzungsmittel, um die Gesundheit und das Wohlbefinden positiv zu unterstützen und so zu mehr Vitalität und Lebenskraft zu gelangen.

Weiterlesen...

Weltdiabetestag: Apotheker messen Blutzucker

Anlässlich des diesjährigen Weltdiabetestages am 14. November demonstrierten die Apotheker einmal mehr ihre Fachkompetenz für diese Volkskrankheit: Im Berliner Congress Centrum haben sich rund 300 Menschen auf dem Stand der Apothekerschaft den Blutzucker und Blutdruck messen lassen. Die ABDA - Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände war Partner dieser zentralen Veranstaltung von diabetes.DE unter Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Gesundheit.

Mit personeller Unterstützung des Berliner Apotheker Vereins konnten sich die Besucher auf dem ABDA-Stand über das Leistungsspektrum der 21.500 Apotheken in Deutschland informieren. An mehreren Messplätzen wurden Blutzucker und Blutdruck durch Apotheker gemessen. Viele Patienten waren Betroffene mit Vorwissen. Diese Diabetiker ließen sich nach der Messung in vielen Fällen über alternative Medikamente und Messgeräte informieren.

Deutschlandweit haben sich etwa 8.000 Apotheker auf Diabetes spezialisiert, davon rund 3.500 in zertifizierten Fortbildungen. Sie bieten besonders ausführliche Beratungen zu Arzneimitteln und Messgeräten an. An einem Versorgungsvertrag zur Blutzuckerselbstmessung vom Deutschen Apothekerverband (DAV) und der Barmer GEK beteiligen sich mehr als 3.000 Apotheken. Der neue "Leistungskatalog für Beratungs- und Serviceangebote in Apotheken" (LeiKa) definiert die Bestimmung physiologischer Parameter, wie z.B. Messverfahren für Blutdruck und Blutzucker.

ADBA

TeeGschwendner weckt Lust auf neue Geschmackserlebnisse

TeeGschwendner hat die bundesweite Einführung neuer METTLER TOLEDO Kassenwaagensysteme abgeschlossen. Mit visueller Verkaufsförderung auf den Kundenbildschirmen weckt Deutschlands führender Tee-Einzelhändler die Lust auf neue Geschmackserlebnisse.

Weiterlesen...

Mehrwertsteuersenkung: Kassen um 600 Mio. Euro entlastbar

Die von den "Wirtschaftsweisen" vorgeschlagene Senkung der Mehrwertsteuer von 19 auf 16,5 Prozent würde die gesetzlichen Krankenkassen allein bei den Arzneimittelausgaben um 600 Mio. Euro pro Jahr entlasten. Das entspricht 0,1 Beitragssatzpunkten, die die Versicherten weniger an ihre Kassen zahlen müssten. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Berechnung der ABDA - Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände. 2009 zahlte die Gesetzliche Krankenversicherung (GKV) insgesamt 4,4 Mrd. Euro Mehrwertsteuer auf Arzneimittel an den Finanzminister.

Weiterlesen...

SH-Gesundheitsministerium zu den Masern...

KIEL. Anlässlich von Masernerkrankungen von zwei Bewohnern einer Gemeinschaftsunterkunft in Neumünster informiert das Gesundheitsministerium zu Masern und den Schutzmöglichkeiten vor einer Maserninfektion:

Masern werden...

Weiterlesen...

Kindermöbel mit ÖkoControl-Siegel: Gesunder Start ins Leben

Besonders für Kinder sind gesunde Möbel sehr wichtig. Denn ihr Immun-system ist noch nicht so kräftig wie das eines Erwachsenen. Vielen Eltern ist das aber gar nicht bewusst. Der ÖkoControl-Verband rät daher allen Eltern, sich vor dem Kauf von Kindermöbeln beraten zu lassen. Orientie¬rung bietet das ÖkoControl-Zeichen des Europäischen Verbandes ökologi¬scher Einrichtungshäuser. Eine Händlerliste und viele Informationen stellt der Verband auf seiner Website zur Verfügung.

 

Weiterlesen...

Mit B-Vitaminen gegen Demenz

Die Einnahme von größeren Mengen des Vitamin B-Komplexes kann dabei helfen, die Rate, der Gehirnschrumpfung bei älteren Menschen mit Gedächtnisschwierigkeiten, um die Hälfte zu reduzieren. Neuste Studien haben außerdem ergeben, dass das Fortschreiten von Demenz mit Vitamin B verlangsamt werden kann.

Eine zweijährige klinische Studie in England hat gezeigt, dass Vitamin B6, B12 und Folsäure die Entwicklung von MCI, dem "mild cognitive impairment", eine Minderung der kognitiven Funktion, verlangsamen kann. MCI ist eine der Hauptrisikofaktoren, die zu Alzheimer-Erkrankungen und anderen Formen der Demenz führen kann.

Dr. Gustavo C. Román, Medizinischer Direktor des Alzheimer und Demenz Center im Methodist Neurological Institute in Houston, erklärt, dass diejenigen Patienten die bereits erste Anzeichen von Demenz aufweisen und ein hohen Homocystein-Spiegel haben, am ehesten auf eine hohe Dosis an B-Vitaminen reagieren. Homocysteine sind natürlich vorkommende Aminosäuren. Eine hohe Konzentration dieser Aminosäuren im Blut hängt mit einem erhöhten Risiko einer Alzheimer-Erkrankung zusammen.

Román beobachtete die Auswirkungen, die der Vitamin B-Komplex auf die Patienten hatte. Nach Meinungen des Forscherteams waren die Vitamin-B-Komplex-Injektionen effektiver als andere Ergänzungsmittel.

"Ich sage nicht, dass jeder der Vitamin B zu sich nimmt eine Demenzerkrankung verhindern kann", sagt Román. "Aber mit der richtigen Dosierung für geeignete Patienten kann eine Vitamin-B12-Behandlung den Krankheitsverlauf ändern."

Menschen die nach weiteren natürlichen Alternativen suchen, um die kognitiven Fähigkeiten zu verbessern, können, laut einer Studie der Universität Pittsburgh, durch tägliches Spazierengehen von einer mindestens zehn Kilometer langen Strecke zu Fuß die Gehirngröße schützen und das Gedächtnis in älteren Jahren bewahren.

Viel Bewegung und die Einnahme von Vitaminen spielt nicht nur in älteren Jahren eine bedeutende Rolle. Ausreichend Sport, gesunde Ernährung und genügend Schlaf sind in jedem Stadium des Lebens von großer Bedeutung, um körperlich und geistig fit zu sein und zu bleiben. Doch ein stressiger Alltag erschwert die gesunde Lebensweise und kann oft zu Konzentrationsschwierigkeiten führen. Nahrungsergänzungsmittel auf natürlicher Basis können helfen, bei unausgewogener Ernährung den Körper, aber auch das Gehirn mit den wichtigen Vitaminen zu versorgen. So enthält das natürliche Nahrungsergänzungsmittel "BrainEffect" neben vielen wichtigen Nähr- und Vitalstoffen auch die Vitamine B6 und B12. Das Vitamin B6 fördert beispielsweise den Nerven- und Gehirnstoffwechsel und Vitamin B12 verhindert nicht nur die Schrumpfung des Gehirns in älteren Jahren, sondern hilft auch beim Stressabbau.

 

Über whitewall UG

Die Berliner Firma Whitewall wurde von drei Universitätsabsolventen gegründet um Studenten und anderen ehrgeizigen Individuen mit dem Produkt BrainEffect eine gesunde Alternative zu schädlichen Mitteln zur Konzentrationsförderung zu bieten. Ab Mai wird die Firma unter www.brain-effect.com/blog auch aktuelle Informationen zum Thema Gehirnleistung und Ernährung kostenlos anbieten.

 

lifePR

Schädliche Spielsachen. Spielzeug kann für Kinder gefährlich sein...

Kinder gelten oft als besonders empfindlich gegenüber Schadstoffen. Folgerichtig müssten dann für Gegenstände, mit denen die Kleinsten besonders intensiven Kontakt haben, eigentlich besonders strenge Regeln und Grenzwerte gelten. Genau das scheint aber nicht der Fall zu sein. Das Onlinekaufhaus shopping.de berichtet von einem alarmierenden Testergebnis der Stiftung Warentest.

Weiterlesen...

Fitness war gestern – Bodyforming ist heute...

Nein, bitte nicht falsch verstehen: Natürlich ist Fitness auch heute noch wichtig. Aber die Frage die sich stellt ist: Warum gehen eigentlich so viele Menschen ins Fitnessstudios? Der primäre Grund, der von einem Viertel aller Fitnessstudiokunden in Deutschland genannt wird, hat nichts mit Fitness zu tun, sondern mit dem Wunsch nach einem besseren Aussehen. Und auch bei den Kunden, für welche Fitness oder die Gesundheit den Hauptbeweggrund darstellen, ist das Aussehen meist ein nicht zu vernachlässigender zusätzlicher Motivator.Bodyforming

Weiterlesen...

Belastung durch Lärm im Alltag hoch - Gehörschutz wird aber nur selten genutzt...

Wir leben in einer lauten Welt und sind fast ständig von einer enormen Geräuschkulisse umgeben. Doch in welchen Situationen fühlen wir uns besonders durch Lärm belästigt? Und wie schützen wir uns davor?

Weiterlesen...

Apotheker warnen vor "Barbie-Droge" Melanotan...

Die derzeit im Internet als Bräunungsmittel beworbene "Barbie-Droge" Melanotan kann die Gesundheit gefährden. Die Mittel werden zusätzlich zur Gewichtsreduktion, zur Steigerung der Libido und gegen Potenzstörungen angepriesen. Melanotanwarnung"

Weiterlesen...

Weiß: Die Familienpflegezeit ist für viele Betroffene eine wichtige Hilfe

Bundesfamilienministerin Dr. Kristina Schröder plant eine Familienpflegezeit. Hierzu erklärt der Vorsitzende der Arbeitnehmergruppe der CDU/CSU-Bundestagsfraktion Peter Weiß:

"Die Familienpflegezeit ist eine gute Möglichkeit, Familie und Beruf zu vereinbaren. Mit dem geplanten Modell haben Arbeitnehmer mehr Zeit für die Pflege ihrer Angehörigen, ohne massive Gehaltseinbußen hinnehmen zu müssen. Auch die doppelte Belastung von Pflege und Beruf wird abgemildert. Davon profitieren Arbeitnehmer wie Arbeitgeber.

Angesichts des drohenden Fachkräftemangels ist es für Unternehmen wichtig, ihre Mitarbeiter zu halten. Mit der Familienpflegezeit können Facharbeiter weiter im Betrieb eingesetzt und in Neuerungen eingebunden werden. Der Fall, dass ein Beschäftigter nur eine verkürzte Zeit oder überhaupt nicht mehr in den Betrieb zurückkehrte, würde über eine Versicherung gelöst werden.

Mit dem geplanten Rechtsanspruch auf Pflegezeit sind Arbeitnehmer nicht mehr allein davon abhängig, ob ihr Unternehmen die Vereinbarkeit von Pflege und Beruf mit einem eigenen Modell ermöglicht oder nicht. Denn die bisherige Rechtslage gewährt lediglich einen Anspruch auf unbezahlte Freistellung bis zu sechs Monaten.

Die Familienpflegezeit ist zwar nicht für jeden pflegenden Angehörigen geeignet, aber für viele Betroffene eine wichtige Hilfe. Ergänzend ist vorstellbar, das Teilzeit- und Befristungsgesetz so auszugestalten, dass auch Teilzeitbeschäftigten Angehörigenpflege erleichtert wird.

Mit der Familienpflegezeit könnten Arbeitgeber bis zu zwei Jahre ihre Arbeitszeit auf 50 Prozent reduzieren und gleichzeitig 75 Prozent des Lohns beziehen. Um den Ausgleich zu erzielen, würde anschließend für den selben Zeitraum Vollzeit für 75 Prozent des Gehalts gearbeitet. Oder vor Beginn der Pflegezeit angesammelte Überstunden würden verrechnet werden."

 CDU/CSU - Bundestagsfraktion
Pressestelle

Mobben bis zur Kündigung Ältere Arbeitnehmer mit Löhnen aus besseren Zeiten werden häufig gemobbt

Am Arbeitsplatz werden gerade Ältere häufig ausgegrenzt und gemobbt. Eine Mobbing-Hotline der Deutschen Rentenversicherung Baden-Württemberg stellte fest: Beinahe die Hälfte der Rat- und Hilfesuchenden waren jenseits der 45, 15 Prozent älter als 55 Jahre.

Weiterlesen...

Achtung! Es wird wieder Winter...

Es ist wieder soweit ab dem 31.Oktober können wir wieder eine Stunde länger schlafen, denn es beginnt wieder offiziell die Winterzeit.

Der längste Tag des Jahres mit seinen 25 Stunden kann bei manchen Menschen für ein paar Tage zu einem Mini-Jetlag führen, da sich der menschliche Körper größtenteils nach der Tageslichtzufuhr orientiert hat er meist anfängliche Schwierigkeiten sich der künstlichen Rhythmusverschiebung anzupassen.Lichttherapie

Weiterlesen...

Fit für den Winter - die besten Tipps fürs Wohlfühlen und gegen Husten, Schnupfen und Heiserkeit...

Baierbrunn (ots) - Husten, Schnupfen, Heiserkeit: Nun ist sie wieder da, die kalte Jahreszeit und damit beginnt auch die Erkältungs-Saison. Doch wer seine Abwehrkräfte stärkt, der kann so manchen Schnupfen in die Flucht schlagen. Wie Sie sich am besten gegen Erkältungen wappnen, dazu Peter Kanzler, Chefredakteur der "Apotheken Umschau":

Weiterlesen...

Teile diesen Beitrag...

  • Twitter
  • Facebook