Topthemen Medizin & Gesundheit

Neueste Meldungen



Alkohol schädigt Gesundheit der Atemwege - Gehalt von Stickstoffmonoxid bei Vieltrinkern deutlich geringer

Der exzessive Konsum von Alkohol hat einen signifikanten Einfluss auf die Atmung und schädigt die Atemwege. Dies zeigt eine aktuelle Erhebung der Loyola University Chicago http://luc.edu . Erwachsene, die übermäßig viel Alkohol trinken, haben demnach weniger Stickstoffmonoxid in ihrem Atem als andere. Das bedeutet letztlich ein höheres Infektionsrisiko...Foto: Petra Bork/pixelio.de

Beeinträchtigter Schutz

Der Stickstoffmonoxid-Gehalt ist für den Menschen wichtig, denn er schützt vor Bakterien, die Infektionen in den Atemwegen auslösen können. "Alkohol scheint die Gesundheit der Lunge zu stören", warnt Studienautor Majid Afshar. Die Forscher nutzten für ihre Forschungsarbeit die Daten von 12.059 Teilnehmern an der National Health and Examination Survey http://cdc.gov/nchs/nhanes , die verschiedenste Mengen von Alkohol wöchentlich zu sich nahmen.

Bei Asthma-Patienten gibt der Gehalt von Stickstoffmonoxid im Atem den Ärzten Auskunft darüber, wie gut die Medikation anschlägt. Wenn der Patient viel Alkohol trinkt, könnte dies die Ergebnisse solcher Test verfälschen. "Lungenärzte müssen das künftig bedenken", unterstreicht Afshar. Die Studie wurde vom National Institutes of Health finanziert und soll fortgesetzt werden, um weitere Erkenntnisse über die Relation vom Stickstoffmonoxid-Gehalt im Atem und dem Alkoholkonsum zu erlangen.

Aussender: pressetext, Sabrina Manzey
Foto: Petra Bork/pixelio.de
Redaktion: TG

Teile diesen Beitrag...

  • Twitter
  • Facebook