Topthemen Medizin & Gesundheit

Neueste Meldungen



Nintendo-Spiel hilft MS-Patienten auf die Sprünge - Forscher kurbeln kognitive Leistung mit beliebtem Konsolen-Game an

Das Spiel "Dr. Kawashima's Brain Training" von Nintendo http://nintendo.com kann Multiple-Sklerose-Patienten (MS) beim Verbessern ihrer kognitiven Fähigkeiten effektiv helfen. Forscher der Universität Rom http://uniroma1.it haben den Therapie-Effekt nun in einer wissenschaftlichen Studie mit dem Spiel nachgewiesen...Foto: nintendo.com

Puzzlen, Knobbeln und Co

Eine Gruppe von MS-Betroffenen wurde von den Forscher im Rahmen der Forschung beauftragt, an fünf Wochentagen jeweils 30 Minuten lang Dr. Kawashima's Brain Training zu spielen. Unter dem Game-Titel sind viele Puzzles, Gedächtnisaufgaben und andere das Gehirn fordernde Challenges gesammelt, die von einem japanischen Neurologen entwickelt wurden.

Es stellte sich nach dem achtwöchigen Training in der Gruppe heraus, dass alle Patienten einen signifikanten Anstieg der funktionellen Konnektivität des Thalamus aufwiesen. Die Verbindungen in diesem Bereich sind äußerst wichtig für die Kognition. "Die verstärkten Verbindungen zeigen, dass das Spielen den Funktionsablauf einiger Gehirnstrukturen effektiv verändert hat", erklärt Neurologin Laura De Giglio.

Effektiver Therapie-Ansatz

"Unsere Studie beweist, dass sogar weitverbreitete Videospiele dazu fähig sind, Hilfe bei der kognitiven Rehabilitation von Menschen mit Nervenkrankheiten wie MS zu leisten", freuen sich die Forscher. Wichtige kognitive Fähigkeiten der Patienten aus der Videospiel-Gruppe konnten innerhalb von nur zwei Monaten trainiert werden. Die Forscher wollen nun herausfinden, wie sich Produkte für Spielekonsolen in die Therapie von Nervenkrankheiten integrieren lassen.

Aussender: pressetext, Sabrina Manzey
Foto: nintendo.com
Redaktion: TG

Teile diesen Beitrag...

  • Twitter
  • Facebook