Topthemen Event & Kultur

Neueste Meldungen



7. Eutiner Feierey am 9. & 10. September – in alter Größe!

Eutin, 07.09.17 - Am Wochenende zum „Tag des offenen Denkmals“ ist es wieder so weit – alle zwei Jahre findet zwischen Eutiner Schloss und Landesbibliothek, Stadtbucht und Schloss-Gartenteich die große historische Zeitreise statt, dieses Mal am 9. und 10. September. Bewährtes & Neues formen eines der schönsten, vielseitigsten historischen Feste im Norden...

Collage

„Nach der Gartenschau stehen ja nun alle Flächen rund um´s Schloss wieder zur Verfügung und sind sogar noch schöner geworden“, so Per Köster, Geschäftsführer der veranstaltenden Eutin Tourismus GmbH. „Jetzt können wir wieder die Mittelalter-Lager, eine zweite Bühne und noch mehr Darsteller unterbringen.“ Über 250 gewandete Darsteller aus verschiedenen Epochen, Markttreiben und Mitmachaktionen für die ganze Familie, lebendige Lager und ein themengerechtes Bühnenprogramm sind wieder das Markenzeichen der Veranstaltung. Gefeiert wird auch wieder länger: Am Samstag von 11-22 und am Sonntag von 11-18 Uhr.

Wo Geschichte lebendig wird, da sind die Geschichtenerzähler nicht weit: In der Schloss-Reithalle trifft man zum ersten Mal AutorInnen und (Klein)Verlage von Werken zu Historie, Romantischem und Phantastischem. Fachsimpeln, Lesungen und mehr zeigen sich mit einem eigenen Programm auf dieser BESONDEREN BUCHMESSE.

Zum ersten Mal werden auch eine Rotte Landsknechte mit einem Theaterstück das bewegte Leben der kriegerischen Gesellen in der Renaissance um 1525 vorführen.

Wieder dabei nach der aus Platzgründen beim letzten Mal nötigen Pause sind die FRÜH- & HOCHMITTELALTER-LAGER IM SCHLOSSGARTEN: Weber, Drechsler, Messer- und Specksteinschnitzer, Schmied, Korbflechter und vor allem auch KRIEGER zeigen ihre Künste und lassen Kinder und andere mitmachen (teils gegen Obolus). Zwei Mal pro Tag zeigen die Krieger auch auf der großen Schlosswiese, wie man zu ihren Zeiten kämpfte.

Ca. 50 Stände Metern bilden das MARKTTREIBEN zwischen Schloss und Schloss-Reithalle, das von dem Veranstalter Zeytreise aus Lübeck beigesteuert wird. Ihre Fertigkeiten zeigen - und die Produkte zum Verkauf bieten an - Zinngießer, Bürstenbinder, Kalligraph, Töpfer, Schmied oder Filzer. Zur Unterhaltung insbesondere von Familien ist aber auch ein handbetriebenes Riesenrad, ein Märchenzelt oder Drechsler da, die teils kostenlos ihr Können anbieten. Schankwirte und Bäcker, Bratereien und Spezereien gibt es natürlich sowieso.

Große HISTORISCHE HOLZSPIELE stehen auch dieses Jahr wieder auf dem als „Wiese der Lustbarkeiten“ angepriesenen Platz, genauer: auf den erneuerten Flächen vor der Reithalle am Schloss. Die historischen Nachbauten Tisch-großer Spiele sind ein Generationen-übergreifendes Vergnügen und dank der Sparkassen-Stiftung kostenlos.

DIE DREI MUSKETIERE um den Original-d´Artagnon-Darsteller aus dem südfranzösischen Lupiac sind ebenfalls seit langem gerngesehene Gäste der Feierey in Eutin. Fechten und Waffenkunde aus dem Barock stehen auf Ihrem Programm. Neu dabei sind die befreundeten Schwertkämpfer von der Hammaborg, die Schwerter durch die Jahrhunderte vorstellen und im Einsatz zeigen.

Einen Abstecher in neuere Zeiten, etwas, das nach und nach mehr Raum in der Feierey einnehmen wird, unternimmt das Hamburger ENSEMBLE DANA FATZ: Mode und mehr aus der Wende vom 19. zum 20. Jahrhundert wird auf der Bühne präsentiert und moderiert. Die Gruppe SOCIETÉ BAROQUE aus Schleswig-Holstein ist mit historischen Tänzen und flanierenden Damen und Herren auf dem Fest dabei. Der „Verein zur Förderung historischen Kulturgutes“ hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Epoche des Barock wieder aufleben zu lassen und interessierten Zuschauern ein möglichst authentisches Bild vom Leben des Adels um 1700 zu vermitteln. Ihre Kostüme wurden weitgehend nach historischen Vorlagen zumeist selbst geschneidert.

Teils übergroße FABELWESEN aus der mittelalterlichen Mythenwelt, der „Wegelaberer“ MAGISTER VON WINTERFELD, die MÄRCHENERZÄHLERIN Oktavia, eine barocke Marketenderin mit ihren Kleintieren und ein sehr FEINER HERR werden über den Platz flanieren. Viele weitere kostümierte Besucher aus ganz Norddeutschland haben sich bereits angesagt bzw. sind zu erwarten.

Aufgrund der tollen Resonanz bei den Darstellerinnen und beim Publikum gerne zum zweiten Mal dabei sind die Orientalinnen der Gruppe MAHBANU, die mit den Spezereien und Kaffeespezialitäten des MOCCAMAKERS ein kulinarisches Pendant finden, der erstmals dabei ist. Der Fürstbischof lud sich wohl exotische Gäste ein - schließlich ist er ein weltläufiger und reicher Mann. Sie lagern und vor allem sie tanzen am Schlossplatz – auch mit mutigen Zuschauern.

Musik, Jonglage, Gaukelei und mehr führt das Duo ASATRU mit Phias Pendragon und Barni dem Weltenbummler auf, die aus Sachsen geladen sind. Sie tingeln durch die Lande und wissen auf historischen Märkten, Straßenfesten oder historischen Banketten mit reichlich Musik, Narreteien und Spiel zu begeistern, auf das kein Auge trocken bleibt. Musikalisch „aufgestockt“ wird (neu) durch die Gruppe VARIUS COLORIBUS, die auf alten Instrumenten fröhlich musizieren.

Für ruhige musikalische Unterhaltung sorgt auch WAGNERS SALONQUARTETT, die mit schwungvoller Musik aus der Vergangenheit so ganz anders das Publikum zu fesseln wissen.

Die HASETALER PFERDEPOST nimmt bis zu 20 Mitfahrer auf eine Altstadtfahrt auf seinen hoch über der Straße thronenden Kutschensitze mit.

Die Fest-eröffnung findet um 11:00 Uhr am Eutiner Rathaus statt, ein Zug der Gewandeten geleitet die Gäste dann auf den Festplatz.

Gefördert wird das historische Spektakel auch in diesem Jahr wieder von der Sparkasse Holstein und ihren Stiftungen. „Veranstaltungen sind von großer strategischer Bedeutung für Eutin“, sagt Sparkassendirektor Hans-Ingo Gerwanski und sieht in der ‚Feierey’ einen Mehrwert für die Stadt: „Da die Vielfalt der Veranstaltungen nicht nur in der Region, sondern in ganz Schleswig-Holstein stark zugelegt hat, kommt der Qualität und der Unverwechselbarkeit eine immer größere Bedeutung zu. Beides ist bei der ‚Feierey’ gewährleistet. Ebenso ist es wichtig, dass eine Veranstaltung zum Profil einer Stadt passt. Die ‚Feierey’ passt zu der Geschichte Eutins mit seinen historischen Gebäuden wie die ‚Faust aufs Auge’.“ Die Besucher sind nicht nur zum Zuschauen, sondern auch zum Mitmachen eingeladen. Großer Wert wird dabei auf den pädagogischen Ansatz der Veranstaltung für Kinder gelegt. „Ein qualitativ hochwertiges Programm auf die Beine zu stellen, ist nicht einfach und kostet Geld. Daher fördern wir das Fest und speziell das pädagogisch wertvolle Kinderprogramm sehr gerne“, erläutert Jörg Schumacher, Geschäftsführer der Stiftungen der Sparkasse Holstein.

Bei einem so wichtigen Ereignis sind natürlich auch die Eutiner Stadtwerke GmbH (SWE) als Förderer mit von der Partie. Es gehört zum Selbstverständnis des heimischen Unternehmens, viele soziale und kulturelle Unternehmungen in der Region nach Kräften zu unterstützen. “Wir freuen uns sehr,” sagte SWE-Geschäftsführer Marc Mißling, “dass diese Großveranstaltung Eutin einmal mehr weit über die Kreisgrenzen hinaus ins Gespräch bringen wird. Die Mitarbeiter der Stadtwerke Eutin sind stolz auf die lange Tradition ihres Unternehmens. Entsprechend begrüßen wir es, wenn die Stadt ihrerseits durch ein eigens organisiertes Fest weit in ihre Geschichte zurückblicken lässt. So etwas passt in eine moderne, in die Zukunft gewandte Stadt – und genauso entspricht es unserer Firmenphilosophie: Es hat vor mehr als hundert Jahren mit Gas für die Straßenbeleuchtung begonnen; heute betreiben wir das städtische Schwimmbad und liefern neben Gas auch Strom, Wasser, Wärme und modernste Breitbandversorgung.”

Öffnungszeiten & Preise:

Sa. 11:00 – ca. 22:00 Uhr (Schlossgarten bis Dunkelheit)

Sa. 11:00 – 18:00 Uhr

Kinder bis Schwertmaß frei, über Schwertmaß bis einschl. 15 Jahre 2 €, ab 16 Jahre 4 €

Über 250 verkleidete Teilnehmer (zzgl. verkleidete Gäste)

Parken bitte auf den über 1.000 vorhandenen freien Plätzen im Eutiner Stadtgebiet – Anreise per Bahn (halbstündlich, 7 Min. vom Bahnhof) wird sehr empfohlen

Aussender: Tourismus-Information Eutin

Hinweis: Während der Eutiner Feierey wird der Eintritt für das Eutiner Schloß um 50% reduziert. Interessierte können das Eutiner Schloß in dieser Zeit für nur 4 Euro, anstatt normal 8 Euro, besichtigen!

Aussender: Tourist-Info Eutin, Per Köster
Redaktion: Torben Gösch

Teile diesen Beitrag...

  • Twitter
  • Facebook