Topthemen Event & Kultur

Neueste Meldungen



10 Jahre Radfernweg Mönchsweg - Großes Jubiläumsfest

Wer oder was? 10 Jahre Radfernweg Mönchsweg – Großes Jubiläumsfest

Wann und wo? Datum: Samstag, 13.05.2017, Bad Segeberg, Marienkirche

Bad Segeberg, 06.05.17 - Am 13. Mai 2017 wird in Bad Segeberg an der Marienkirche das 10-jährige Bestehen des norddeutschen Radfernwegs Mönchsweg gefeiert. Besucher der öffentlichen Veranstaltung erwartet ein Bühnenprogramm mit Open-Air Gottesdienst, Konzerten und Interviews. Den Rahmen bildet ein Markt der Möglichkeiten rund um die Themen Radfahren, Kirche, Natur und Reisen. Tourismusorganisationen, Museen, Vereine und Einzelpersonen bieten Informationen, Mitmach-Aktionen und Gastronomie an...

Bereits ab 10:00 Uhr öffnen die Aussteller ihre Stände. Das Programm beginnt um 11 Uhr in der Kirche mit der „Musik zur Marktzeit“. Unter der Leitung des Kreiskantors Andreas Maurer-Büntjen wird eine Bachkantate gespielt. Ab 12.30 Uhr findet auf der Open-Air-Bühne ein ökumenischer Gottesdienst mit Bischof Gothart Magaard von der Ev.-luth. Nordkirche und Dekan Leo Sunderdiek vom Erzbistum Hamburg statt. Es folgt ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm aus Interviewrunden und Musik, welches von Norbert Radzanowski moderiert wird.

Im Laufe des Tages treffen sechs Radgruppen ein, die als Sternfahrt aus Kellinghusen, Bad Bramstedt, Henstedt-Ulzburg, Neumünster, Kaltenkirchen und Oldenburg in Holstein zum Fest kommen. Die Radler sowie alle anderen Gäste können sich am Kuchenbuffet der Kirche, oder den kulinarischen Ständen „Käsehof Möllgaard“, „John`s Burger“, dem „Veggi-Mobil“ oder dem Imbissstand Gohla stärken. Wer möchte kann ein kühles Bier der Brauerei Gotthilf oder einen warmen Kaffee der Kalkberg Kaffeerösterei genießen.

Nicht nur für Kinder werden Mitmach-Aktionen vom Wildpark Eekholt, dem zeiTTor-Museum, Noctalis und anderen angeboten. Am Mönchsweg-Stand kann ein Glücksrad gedreht werden. Gegen 17 Uhr können sich die Gewinner der Glücksrad-Verlosung über ein Fahrrad, Übernachtungen am Mönchsweg freuen. Das Fest schließt mit einem Konzert der Band „Old but fast“. Die sechs Musiker aus Eutin spielen Rock und Oldies der 70er und 80er Jahre. Zu ihrem Repertoire gehören die Klassiker von Robert Palmer, CCR, Stones, Westernhagen, The Hooters, Guns and Roses und Bryan Adams.

Die Veranstaltung wird unterstützt durch Sponsoren: Wirtschaftsentwicklungs­gesellschaft des Kreises Segeberg mbH, Hansewerk AG, Sparkasse Südholstein, HanseBelt e.V., Wankendorfer Baugenossenschaft für Schleswig-Holstein eG und Fa. WIECK Fahrrad & Zubehör.

Der Radfernweg Mönchsweg wurde 2007 in Schleswig-Holstein eröffnet. Auf 340 Kilometern führte die Route zunächst quer durch Schleswig-Holstein von Glückstadt nach Fehmarn. 2011 folgte die 450 km lange Fortsetzung in Dänemark als Munkevejen von RØdby auf Lolland bis zum Dom zu Roskilde. 2014 kamen 190 Kilometer von Bremen durch Niedersachsen nach Wischhafen an die Elbe hinzu, so dass die Route inzwischen eine Gesamtlänge von knapp 1.000 Kilometern umfasst.

Infos zur der Route, den Highlights am Weg sowie zu Unterkünften und Pauschalreisen finden Interessierte auf der Homepage www.moenchsweg.de. Unter der Service-Nummer 04351/880 55 73 wird man persönlich zu seiner Reiseplanung beraten. Wer sich am 13. Mai einer Sternfahrtgruppe anschließen möchte, kann sich ebenfalls hier melden.

Im Rahmen des Anfang 2017 gestarteten Förderprojektes „Mönchsweg – Die eigene Geschichte erfahren!“ sollen geografische Merkmale, besondere Landschaften, einzigartige Natur, jahrhundertealte Kirchen, historische Ereignisse u.v.m. Einheimi­schen und Touristen auf dem Weg vermittelt werden. Ab 2018 wird eine App für Smartphones neben Basisdaten, wie einer zoombaren Karte, Routeninfos, Fotos etc. auch spannende Lese- und Hörtexte sowie zeitgemäße visuelle Elemente bereitstellen. Auch Paketangebote für Wochenend- und Tagestouristen werden entwickelt. Vorerst ist der schleswig-holsteinische Abschnitt Gegenstand des Projektes. Das Projektvolumen beträgt 101.000,- €. Gefördert wird mit Mitteln aus dem Landesprogramm Wirtschaft (50.500,00 €) und dem Förder­fonds Hamburg/Schleswig-Holstein der Metropolregion (25.250,00 €).

Aussender: Dagmar Ott
Redaktion: Torben Gösch

Teile diesen Beitrag...

  • Twitter
  • Facebook