Topthemen Klima & Umwelt Klima und Umwelt

Neueste Meldungen



8 von 10 Deutschen wissen nicht, dass die meisten Fischarten in Europa überfischt sind

Berlin, 07.03.17 - Die von YouGov für Oceana durchgeführte Umfrage offenbart den großen Mangel an öffentlichem Bewusstsein in Deutschland darüber, wie schlecht die europäischen Fischressourcen verwaltet werden. Ein aktueller Bericht deckt auf, dass 64% der europäischen Fischbestände derzeit überfischt sind, aber die Umfrage ergab, dass 80% der Deutschen diese Zahl entweder unterschätzen (29%) oder es nicht wissen (51%)...

"Die Überfischung leert unsere Meere und diese Umfrage zeigt, dass die Verbraucher überhaupt keine Ahnung haben, wie schlimm die Situation ist. Wir werden einer enorm wichtigen, natürlichen Ressource beraubt und müssen sicherstellen, dass die europäischen Regierungen die Überfischung ein für alle Mal stoppen," - Lasse Gustavsson, Geschäftsführender Direktor von Oceana in Europa.

Die Überfischung, bzw. zu viel zu fischen, ist eine der Hauptbedrohungen unserer Meere, da sie Jahr für Jahr die Menge der verfügbaren Fische im Wasser verringert und das marine Ökosystem und damit die Existenzgrundlage der Fischer bedroht. Im Durchschnitt wissen 84% der Befragten aus Italien, Großbritannien, Deutschland, Spanien und Dänemark das Ausmaß der Überfischung nicht, oder unterschätzen es.

"Wenn die Überfischung gestoppt wird und die Fischvorkommen nachhaltig verwaltet werden, könnten die europäischen Fischereien ihren Fang um nahezu 60%, bzw. 5 Millionen Tonnen, erhöhen," fügt Gustavsson an.

#StopOverfishing

Um die Öffentlichkeit zum Kampf gegen die Überfischung zu befähigen, hat Oceana eine neue Kampagne geschaffen (#StopOverfishing), die es jedem auf einfache Weise ermöglicht, seine Besorgnis zum Ausdruck zu bringen.

Über die Umfrage

Alle Daten, soweit nicht anders angegeben, stammen von YouGov Plc. Die gesamte Stichprobengröße betrug 2.053 Erwachsene. Die Feldstudie wurde zwischen dem 3. - 7. Februar 2017 online durchgeführt. Die Daten wurden gewichtet und repräsentieren alle deutschen Erwachsenen (über 18 Jahre).

Erfahre mehr über: #StopOverfishing

Facebook: http://www.facebook.com/oceana.europe

Twitter: @OceanaEurope

Oceana ist die größte internationale Interessensorganisation, die sich ausschließlich auf den Schutz der Meere konzentriert. Oceana ist dabei die Reichhaltigkeit und Artenvielfalt der Meere wiederherzustellen durch die Aufstellung wissenschaftlich basierter Richtlinien in Ländern, die ein Drittel des weltweiten Fischfangs kontrollieren. Mit über 100 Erfolgen, die Überfischung, Zerstörung des Lebensraums, Verschmutzung und Töten von bedrohten Arten, wie Schildkröten und Haien, stoppen, zeigen die Oceanas Kampagnen Erfolge. Renaturierte Meere bedeuten, dass sich jeden Tag und immer eine Milliarde Menschen einer gesunden Meeresmahlzeit erfreuen können. Zusammen können wir die Meere schützen und helfen die Welt zu ernähren.

Aussender: M. Madina, N. Sanchez, oceana
Redaktion: Torben Gösch

Teile diesen Beitrag...

  • Twitter
  • Facebook