Topthemen Sportnachrichten Sportnews

Neueste Meldungen



DFB und Bundestrainer Löw verlängern Vertrag bis 2020

Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) und Bundestrainer Joachim Löw werden ihre Zusammenarbeit auch über die Weltmeisterschaft 2018 in Russland hinaus fortsetzen. DFB-Präsident Reinhard Grindel und Löw verständigten sich auf eine vorzeitige Verlängerung des Vertrages bis zur Europameisterschaft 2020. Das Präsidium des DFB stimmte der Verlängerung um weitere zwei Jahre einstimmig zu...

Seit August 2006 ist Joachim Löw verantwortlicher Bundestrainer, 2004 kam er als Assistenztrainer von Jürgen Klinsmann zum DFB. 141 Länderspiele (94 Siege, 24 Unentschieden, 23 Niederlagen) fallen in seine Amtszeit, in der er die deutsche Nationalmannschaft bei fünf Welt- beziehungsweise Europameisterschaften jeweils mindestens bis ins Halbfinale führte. Höhepunkt seiner bisherigen Amtszeit war der Titelgewinn bei der WM 2014 in Brasilien.

DFB-Präsident Reinhard Grindel sagt: "Ich habe immer betont, dass ich mir keinen besseren Trainer für unsere Nationalmannschaft vorstellen kann als Jogi Löw. Er hat die Mannschaft in den vergangenen Jahren mit seiner Leidenschaft und einer hohen fachlichen Kompetenz geprägt, weiterentwickelt und zum WM-Titel geführt. Er strahlt eine große Entschlossenheit und Motivation aus, den WM-Titel 2018 in Russland verteidigen zu wollen. Es ging beiden Seiten darum, Planungssicherheit zu schaffen und ohne störende Spekulationen konzentriert die sportlichen Herausforderungen angehen zu können. Wir freuen uns, dass wir unsere äußerst vertrauensvolle und erfolgreiche Zusammenarbeit über die WM hinaus fortsetzen können und Jogi Löw auch 2020 die Mannschaft führen möchte, wenn wir in München mit unseren Heim-Gruppenspielen in die EURO starten wollen."

Joachim Löw erklärt: "Ich bedanke mich bei Reinhard Grindel, bei Generalsekretär Friedrich Curtius, dem gesamten DFB-Präsidium und der Liga für die Unterstützung und das Vertrauen, meinen Vertrag zu verlängern. Bedanken möchte ich mich auch bei Oliver Bierhoff, Andreas Köpke, Thomas Schneider und Marcus Sorg sowie dem gesamten Team hinter dem Team. Unsere Zusammenarbeit ist von großem Vertrauen geprägt. Wir alle wollen bei der WM in Russland den Erfolg von Brasilien bestätigen. Es bereitet mir große Freude, die Mannschaft und die Spieler zu entwickeln, sie an das höchste Level heranzuführen - das spornt mich genauso an, wie einen Titel zu holen. Aktuell zählt für uns einzig und allein, uns als Gruppenerster für die WM in Russland zu qualifizieren."

Generalsekretär Dr. Friedrich Curtius ergänzt: "Unsere Gespräche waren wie in den vergangenen Jahren auch diesmal geprägt von gegenseitigem Respekt und Vertrauen. Jogi Löw ist mit seiner Kompetenz und seinem Auftreten auf und neben dem Platz eine ideale Besetzung als Bundestrainer. Die Verträge von Oliver Bierhoff und Marcus Sorg laufen bereits bis 2020, mit Andy Köpke und Thomas Schneider werden wir jetzt auch sprechen. Wir sind sehr zufrieden, dass wir damit in der Führung der Nationalmannschaft eine Kontinuität gewährleistet haben."

Aussender: Deutscher Fußball-Bund e.V. (DFB)
Redaktion: TG

Teile diesen Beitrag...

  • Twitter
  • Facebook