Topthemen Regional & Lokal

Neueste Meldungen



Zusammenarbeit zwischen OGT und TSNT GmbH: Startschuss für das Projekt „Strand 4.0"

Zusammenarbeit zwischen OGT und TSNT (festgelegt in der Kooperationsvereinbarung): Bereitstellung von Betriebs- und Wirtschaftspraktika, Vergabe realer Betriebsaufgaben im Rahmen der Praktika (erfolgt regelmäßig zu den Praktikumszeiten des OGT); Austausch von Informationen, Bildmaterial o.Ä. im Rahmen von individueller...

Aussender: Silke Szymoniak, TSNT GmbH

und/oder gemeinsamer Öffentlichkeitsarbeit (z.B. im Rahmen der Erstellung des OGT-Flyers, des Auftaktkonzertes der OGT-Bigband mit Nils Landgren bei der Jazz Baltica u.Ä.); Vorstellung des Betriebs im Unterricht/Betriebsbesichtigungen; Hilfestellung in Form von Material, Vorträgen o.Ä. der TSNT für Projekte und/oder für den Unterricht des Ostsee-Gymnasiums; Mitarbeit an Projekten der TSNT/gemeinsame Projekte OGT – TSNT (s.u.: neues Projekt „Strand 4.0“); Mitarbeit der TSNT an Projekten des OGT (z.B. im Rahmen des Projektwochen-Projekts „Action & Fun am Ostseestrand – Schüler untersuchen das Angebot für Kinder und Jugendliche in den Gemeinden Scharbeutz und Timmendorfer Strand).

Besondere Vorteile dieser Zusammenarbeit ergeben sich durch den gemeinsamen Standort und die schnelle, auch persönliche Erreichbarkeit. Dies soll anhand eines neuen, gerade gestarteten Projektes kurz erläutert werden:

Strand 4.0

Für das 2. Halbjahr des Schuljahres 2016/17 ist eine Zusammenarbeit des Wahlpflicht-Kurses im Fach Angewandte Gesellschaftswissenschaften (Kl. 9) und der TSNT – vertreten durch die Marketing-Leiterin Silke Szymoniak und den Geschäftsführer Joachim Nitz – im Projekt „Strand 4.0“ geplant. Nach einer gemeinsamen Kick-off-Veranstaltung bei der TSNT mit Einführung in die Arbeit der Tourismus GmbH und in das Projekt sowie mit einem gemeinsamen Pressetermin entwerfen die Schülerinnen und Schüler im ersten Teil einen eigenen, innovativen Strandabschnitt unter bestimmten Vorgaben: Der „Strand 4.0“ soll Jugendliche ihres Alters ansprechen, ein Thema soll durch Nutzung und Ausstattung klar erkennbar sein. Über den Strand hinaus sollen auch die Zugänge sowie der Promenadenbereich mitgedacht werden. Es folgt ein Zwischenfazit, bei dem die Schülerinnen und Schüler ihre Strandabschnitte vor der TSNT präsentieren. Hierzu kommen Frau Szymoniak und/oder Herr Nitz in die Schule und geben Rückmeldungen zu den bisherigen Ergebnissen. Im anschließenden theoretischen Teil gleichen die Lernenden ihre Vorschläge mit der neuen Tourismus-Strategie von Timmendorfer Strand/Niendorf ab, die sie aus von der TSNT bereitgestellten Unterlagen zunächst erarbeiten müssen. Auch die Umsetzbarkeit der eigenen Strandgestaltung soll so reflektiert werden. Während der gesamten Projektzeit haben die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, sich bei Fragen an Mitarbeiter der TSNT zu wenden. Die Projektergebnisse werden von Frau Szymoniak und Herrn Nitz in Zusammenarbeit mit der Lehrkraft des OGT begutachtet. Eine spätere Realisierung einzelner Schülerideen im Rahmen des neuen Tourismuskonzeptes ist nach Prüfung durch die TSNT bei Passgenauigkeit möglich.

Aussender: Silke Szymoniak, TSNT GmbH
Redaktion: Torben Gösch

Teile diesen Beitrag...

  • Twitter
  • Facebook