Topthemen

Neueste Meldungen



Multimedia und Technik

Deutsche unterschätzen den Einfluss digitaler Technologien - Neue globale Microsoft-Studie: Schwellenländer setzen große Hoffnungen auf IT und sind deutlich optimistischer als Industriestaaten

Unterschleißheim - Weltweit sind 85 Prozent der Menschen davon überzeugt, dass „digitale Technologien die Welt verbessern“. Das ist das zentrale Ergebnis einer umfangreichen Online-Befragung von Microsoft unter 12.000 Menschen in zwölf Ländern zum Einfluss von IT und Internet auf Wirtschaft und Gesellschaft. Die Studie hat Microsoft aus Anlass des Weltwirtschaftsforums veröffentlicht, das am 21. Januar 2015 in Davos startet. Insgesamt erwartet eine deutliche Mehrheit der Befragten positive Effekte für Unternehmen, Bildung, Mobilität, Beschäftigung, Gesundheitswesen sowie für die eigene Lebensqualität.

Weiterlesen...

Virgin und Qualcomm investieren in Satelliten-Web - 648 Mikrosatelliten versprechen Internet selbst für entlegene Regionen

Stuart/London (18.01.2015) Die Virgin Group http://virgin.com und der Mobilfunkspezialist Qualcomm http://qualcomm.com investieren in das Unternehmen OneWeb, das mit ein System aus 648 Satelliten in niedriger Erdumlaufbahn Hochgeschwindigkeits-Internet auch in entlegene Regionen bringen will. "Stellen Sie sich die Möglichkeiten für die drei Mrd. Menschen vor, die derzeit nicht verbunden sind", meint Virgin-Gründer Richard Branson. Er verweist dabei unter anderem auf den verbesserten Zugang zu Bildung, Gesundheitsversorgung und Finanzwesen. Virgin Galactic wird demnach die Satelliten in den Orbit bringen.Foto: OneWeb

Weiterlesen...

Local Motors druckt Auto auf Detroiter Auto-Messe - "Mikrofabriken" für kommerzielle Fertigung noch dieses Jahr geplant

Detroit (pte/13.01.2015) Dass nun auch Autos aus dem 3D-Drucker kommen, unterstreicht der Hersteller Local Motors http://localmotors.com mit einer spektakulären Aktion im Rahmen der North American International Auto Show (NAIAS) http://naias.com . Das Unternehmen zeigt auf der Detroiter Messe nicht nur den "Strati", das erste 3D-gedruckte Auto der Welt. Ein leicht aktualisiertes Modell des Fahrzeugs wird auch live vor Ort gedruckt - denn dazu reicht eine "Mikrofabrik". Eben solche sollen den Strati womöglich noch dieses Jahr auf die Straße bringen.Foto: Local Motors, instagram.com

Weiterlesen...

Eltern entsetzt über Lieblings-Websites ihrer Kinder - Erziehungsberechtigte stoßen zu über 75 Prozent auf brisante Inhalte

London/Wien (pte/13.01.2015) 75 Prozent der britischen Kinder unter 13 Jahren konsumieren regelmäßig sexuelle beziehungsweise pornografische sowie gewaltverherrlichende Inhalte. Die Untersuchung wurde von einer NSPCC-Kampagne http://nspcc.org.uk ins Leben gerufen und von den auf Mumsnet http://mumsnet.com vertretenen Müttern durchgeführt.Foto: michael berger/pixelio.de

Weiterlesen...

Große Marken reagieren kaum auf Tweets - Selbst Support-Anfragen werden in vielen Fällen ignoriert

San Francisco (pte/12.01.2015) Wenngleich große Weltmarken auf Twitter präsent sind, hapert es an der Interaktion mit Kunden. Im Schnitt wird nur etwas mehr als ein Fünftel aller Tweets, die sich direkt an die Twitter-Handle einer Marke richten, auch beantwortet. Das hat eine Untersuchung des CS-Software-Anbieters Freshdesk http://freshdesk.com ergeben, die 100 Unternehmen von der Interbrand-Liste der wichtigsten Marken http://bestglobalbrands.com/2014 untersucht hat. Selbst Nachrichten, die um Hilfe bei Problemen bitten, bleiben demnach oft ohne Reaktion.Foto: flickr.com, kelyac

Weiterlesen...

Rennspiele bringen reale Raser hervor - Abenteuerlustige Gamer sind laut Studie am stärksten gefährdet

Xi'an (10.01.2015) Autorennspiele können dazu führen, dass die Gamer auch im realen Straßenverkehr riskantere Verhaltensweisen an den Tag legen. Zu diesem Ergebnis ist ein Forscherteam rund um Mingming Deng von der Xi'an Jiaotong University http://www.xjtu.edu.cn/en gekommen. Bei der Studie wurde auch ein in Österreich entwickelter psychologischer Test eingesetzt - der "Vienna Risk-Taking Test".Foto: pixelio.de/Rike

Weiterlesen...

Poker-Software spielt jeden Menschen an die Wand - Neues Computerprogramm lernt blitzschnell aus gemachten Fehlern

Edmonton (10.01.2015) Forscher der University of Alberta http://ualberta.ca haben ein Computerprogramm entwickelt, das ein perfekter Pokerspieler sein soll und niemals Fehler macht. Laut dem Team um Michael Bowling ist es gelungen, das Texas Hold'em mit fixem Limit zu "lösen". Der Algorithmus verfügt über eine Strategie, die so nahe am Optimum liegt, dass er in der Lebenszeit eines menschlichen Spielers nicht mit statistischer Signifikanz geschlagen werden kann.Foto: pixelio.de/M. Schwertle

Weiterlesen...

Smartphones rauben Kindern den Schlaf - Sprösslinge brauchen klare Regeln für sinnvollen Handy-Gebrauch

Berkeley/Wien (pte/08.01.2015) Mobile Endgeräte halten Kinder vom Schlafen ab - mehr noch als Fernseher. Heranwachsende, die Smartphone, Handy oder iPod Touch im Schlafzimmer liegen haben, schlafen um 21 Minuten kürzer als ihre Altersgenossen. Im Vergleich dazu schneidet das TV-Gerät im Kinderzimmer etwas besser ab: Diese Kinder bekamen nur 18 Minuten weniger Schlaf als jene in technikfreien Schlafzimmern. Das hat die Forschungsarbeit von Jennifer Falbe von der University of California, Berkeley http://berkeley.edu hervorgebracht.Foto: pixelio.de/I. Friedrich

Weiterlesen...

Kundenorientierte Internetseiten 2015: eBook.de erhält das "Prädikat Gold"

Hamburg - eBook.de erhält das Prädikat Gold für "Kundenorientierte Internetseiten 2015" und zählt damit zu den 100 besten Online-Shops. Das geht aus einer umfangreichen Analyse von 300 Websites differenziert nach 29 unterschiedlichen Kaufsegmenten hervor, die von ServiceValue in Kooperation mit DIE WELT durchgeführt wurde.

Weiterlesen...

KI-Software ersetzt persönlichen Assistenten - "Amy" übernimmt automatisch lästige Terminvereinbarungen

New York - Der technologische Fortschritt im Bereich der Künstlichen Intelligenz (KI) könnte bald einige Menschen den Job kosten. Neuester Streich ist ein innovatives Softwareprodukt des US-Start-ups "x.ai" http://x.ai , das alle Aufgaben eines persönlichen Assistenten erledigt. Der Service namens "Amy" erledigt nicht nur vollautomatisch lästige Terminvereinbarungen, sondern verschickt auch gleich die dazu passenden Einladungen an die betreffenden Kontakte. Registrierte Nutzer müssen hierfür lediglich "amy@x.ai" im CC-Feld ihrer E-Mail angeben.Foto: flickr.com/Sadie Hernandez

Weiterlesen...

Anonyme Posts im Web werden eher wertgeschätzt - Von Klarnamen abgegebene Beiträge stehen nicht immer für Seriosität

San Francisco/Salzburg (28.12.2014) Pseudonyme im Internet erlauben mehr Offenheit, Ehrlichkeit und Ausdruck. Das finden 70 Prozent aller befragten Teilnehmer einer aktuellen Disqus-Studie http://disqus.com . Bei der Analyse wurden anonyme Kommentare im Internet untersucht. Gerade auch im Zusammenhang mit immer stärker frequentierten Dating-Plattformen und Apps werden Pseudonyme wichtig.Foto: günther gumhold/pixelio.de

Weiterlesen...

Experten sehen düstere Aussichten für die Privatsphäre - Datenschutz des Einzelnen gelangt zunehmend auf politische Agenda

Washington - Der Schutz der Privatsphäre steht weiterhin im Konflikt zu ökonomischen Interessen, wie eine aktuelle Studie http://pewrsr.ch/1DRlQvT des Pew Research Centers http://pewinternet.org zeigt. Demnach sieht eine Mehrheit der Befragten eine weitere Erodierung der Privatsphäre parallel zur zunehmenden Preisgabe an privaten Informationen.Foto: pixelio.de/Martin Bergien

Weiterlesen...

Marketing: E-Mails haben 2015 oberste Priorität

Ontario (25.12.2014) Während Mobilgeräte an Stellenwert verlieren, wollen Marketer stattdessen wieder höhere Budgets in E-Mails investieren. Dies hat eine aktuelle Umfrage von Campaigner http://campaigner.com zu den Werbetrends für das kommende Jahr 2015 ergeben. "Damit Marketer im Rennen bleiben, müssen sie regelmäßig die Reaktionen von Konsumenten auf Innovationen und Werbe-Strategien im Auge behalten", erklärt Campaigner-Manager EJ McGowan.Foto: Wengert/pixelio.de

Weiterlesen...

Tagesschau gewinnt Zuschauer und bleibt 2014 mit Abstand erfolgreichste Nachrichtensendung - Tagesthemen weiter auf hohem Niveau

Hamburg - Die Tagesschau bleibt auf Erfolgskurs. Im Jahresschnitt 2014 hat die 20.00-Uhr-Ausgabe ihr gutes Ergebnis des Vorjahres noch einmal leicht verbessert und täglich 80.000 Zuschauer hinzugewonnen. 8,95 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauer (2013: 8,87 Mio) waren im Durchschnitt dabei, das entspricht einem Marktanteil von 32,0 Prozent (2013: 31,8 Prozent).

Weiterlesen...

Syrien: IS attackiert Kritiker gezielt per Malware - Schädling übermittelt IP-Adresse, was Standortbestimmung erlaubt

Toronto (pte/19.12.2014) Die Terrorgruppe Islamischer Staat (IS) setzt möglicherweise auf Malware, um Kritiker in Syrien aufzuspüren. Davor warnt das Citizen Lab http://citizenlab.org an der University of Toronto, das einen bei Aktivisten der Gruppe "Raqqa is being Slaughtered Silently" (RSS) http://facebook.com/Raqqa.Sl gefundenen Schädling analysiert hat.Foto: Beshr O, flickr.com

Weiterlesen...

Durchbruch: Gedanken kontrollieren Roboter-Arm - Elektrodengitter erfasst Bewegungsbefehle direkt im Gehirn

Pittsburgh (pte/17.12.2014) Forschern der University of Pittsburgh http://pitt.edu ist eigenen Angaben nach ein Durchbruch im Bereich der Gedankensteuerung gelungen. Wie die Wissenschaftler im "Journal of Neural Engineering" berichten, haben sie mit ihrer Entwicklung einer Frau, die seit 2003 vom Hals ab gelähmt ist, ermöglicht, komplexe Bewegungen mit einem Roboter-Arm auszuführen. So kann sie nun etwa verschiedenste Objekte problemlos bewegen, einfach indem sie daran denkt. Möglich wird das über zwei spezielle Elektrodengitter, die in das Gehirn der Betroffenen implantiert worden sind.Foto: pitt.edu

Weiterlesen...

Senioren 2.0: Gesund mit Facebook, Skype und Co - Pensionisten sind deutlich selbstbewusster und fitter mit Social Media

Exeter/Somerset (pte/16.12.2014) Menschen zwischen 65 und 95, die im Internet aktiv sind und sich mit neuen Technologien beschäftigen, fühlen sich selbstbewusster, haben hohe kognitive Fähigkeiten und sind sozial aktiver. Zu diesem Ergebnis kommt eine Erhebung der University of Exeter http://exeter.ac.uk . "Wenn Menschen isoliert leben und sich einsam fühlen, sind sie anfälliger für Krankheiten. Mit dem Computer-Training öffnet man völlig neue Welten", erklärt Projektleiter Thomas Morton.Foto: Rainer Sturm/pixelio.de

Weiterlesen...

Trotz sinkender Zahlen: Social Media noch nicht tot - Wachstum in Europa - Rückgang in England, den USA, Japan und China

Pennsylvania (pte/15.12.2014) Die Social-Media-Nutzung ist in mehreren Staaten rückläufig, wie aus dem neunten jährlichen "International Communications Market Report" der britischen Medienaufsichtsbehörde Ofcom http://ofcom.co.uk hervorgeht. Insgesamt wurden 9.065 Personen befragt, als mögliche Ursache für die rückläufigen Zahlen nennt der Bericht die boomenden Messaging-Dienste wie WeChat und WhatsApp.Foto: Hofschlaeger/pixelio.de

Weiterlesen...

Google News droht mit Schließung in Spanien - Gesetz zwingt Suchmaschinenbetreiber zu Abgaben an Verlage

Mountain View/Madrid (pte/11.12.2014) Bereits ab dem 16. Dezember, also schon kommende Woche, könnte es in Spanien kein Google News mehr geben. Wie der Chef des Unternehmens, Richard Gingras, bekannt gegeben hat, reagiert Google mit diesem radikalen Schritt auf ein neues Gesetz, das in Spanien im Januar in Kraft tritt. Macht der Internetgigant tatsächlich seine Pläne wahr, könnte das finanzielle Folgen für die Verlage haben.Foto: Screenshot, F. Fügemann

Weiterlesen...

Günstige Drahtlos-Sensoren spüren Gase auf - Smartphone liest Daten zu Sprengstoff oder verdorbenem Essen aus

Cambridge (pte/10.12.2014) Chemiker am Massachusetts Institute of Technology (MIT) http://mit.edu haben einfache, preisgünstige Drahtlos-Sensoren entwickelt, die diverse Gase erkennen und einfach per Smartphone ausgelesen werden können. Dazu kommen mit Kohlenstoff-Nanoröhrchen modifizierte NFC-Tags zum Einsatz. Wie die Forscher gezeigt haben, eignen sich die Sensoren beispielsweise zum Aufspüren von Sprengstoffen, Umweltgiften oder Ausdünstungen verdorbener Lebensmittel.Foto: MIT, Melanie Gonick

Weiterlesen...

Handys in Sichtweite ruinieren Aufmerksamkeit - Gehirnfähigkeiten in Gegenwart von Mobilgeräten extrem beeinflusst

Maine/Wien (pte/10.12.2014) Die bloße Präsenz eines Handys stört die menschliche Aufmerksamkeit, zeigt eine Studie der University of Southern Maine http://usm.maine.edu . "Auch medienpädagogische Studien zeigen, dass Handys oft die Aufmerksamkeit der Benutzer erregen. Das kann in einem mediendidaktisch professionell gestalteten Unterricht positiv genutzt werden. Aufgaben werden dann zum Beispiel mit dem Handy gestellt und gelöst", erläutert Medienpädagoge Christian Swertz http://www.swertz.at gegenüber pressetext.Foto: R. Ortner/pixelio.de

Weiterlesen...

Smartphone-Markt: China überholt Südkorea - Samsung und Co haben seit 2012 fast rund fünf Prozent verloren

Seoul (pte/10.12.2014) China hat die globale Marktführerschaft bei Smartphones übernommen und damit die Vorherrschaft Südkoreas in diesem Marktsegment beendet. Der globale Marktanteil der Smartphone-Hersteller aus der Volksrepublik lag im zweiten Quartal 2014 bei 31,3 Prozent. Samsung und LG schafften es nur noch auf 30,1 Prozent. 2012 hatten chinesische Smartphone-Unternehmen zu diesem Zeitpunkt gerade einmal 14,6 Prozent Marktanteil. Südkorea verzeichnete 34,8 Prozent, so der Bericht der Federation of Korean Industries (FKI) http://www.fki.or.kr/en .Foto: pixelio.de/Lupo

Weiterlesen...

Amazon: Zustelldrohnen-Tests außerhalb der USA - Handelsgigant kritisiert US-Behörden für Trägheit bei Genehmigungen

Seattle (pte/09.12.2014) Der Online-Handelsriese Amazon droht damit, Freiluft-Tests für Zustelldrohnen vermehrt außerhalb der USA durchzuführen. Denn dem Konzern zufolge ist die US-Luftfahrtaufsicht FAA http://www.faa.gov einfach zu träge bei der Vergabe von Genehmigungen.Foto: amazon.com

Weiterlesen...

Mobile Spiele-Apps erklären Konsolen den Krieg - Für 2015 globale Einnahmen von rund 25 Mrd. Euro prognostiziert

Amsterdam (pte/09.12.2014) Für 2014 erwartet der niederländische Researcher newzoo http://newzoo.com in seinem "Quarterly Global Games Market Update" 25 Mrd. Dollar (rund 20 Mrd. Euro) Umsatz mit Spielen für mobile Endgeräte. Somit korrigiert das Unternehmen seine Prognosen aus dem Frühjahr weiter nach oben und widerspricht Stimmen, die von einer Sättigung der westlichen Märkte ausgehen. Bereits 2015 sollen die mobilen Spiele-Apps die Konsolenspiele umsatzmäßig überholen.Foto: pixelio.de/Sarah Grazioli

Weiterlesen...

So einfach kann Programmieren sein: Microsoft startet „Code your Life“-Initiative - Workshop mit 10-14jährigen Schülern zur weltweiten „Computer Science Education Week”

Berlin/Unterschleißheim, 08.12.2014 – Vom Sphero Ball über Offline Coding bis Geek Dating: Heute hat Microsoft anlässlich der internationalen „Computer Science Education Week“ den Startschuss für seine neue bundesweite Schülerinitiative „Code your Life“ gegeben. Rund 70 Schülerinnen und Schüler von Berliner Pilotschulen konnten an verschiedenen Workshop-Stationen selbst ausprobieren, wie einfach und kreativ Programmieren sein kann.Aussender: Microsoft

Weiterlesen...

Deutschland und Frankreich setzen Impulse für Europa - Forschungsministerinnen Wanka und Vallaud-Belkacem verabreden Initiativen zu Energieforschung, IT-Sicherheit sowie Geistes- und Sozialwissenschaften

08.12.2014 - Bundesforschungsministerin Johanna Wanka und ihre französischen Amtskollegin Najat Vallaud-Belkacem haben heute auf dem Forum zur Deutsch-Französischen Forschungskooperation in Paris in einem gemeinsam unterzeichneten Kommuniqué die Themenschwerpunkte für die nächsten Jahre festgelegt: Im Mittelpunkt sollen die Energieforschung, die IT-Sicherheitsforschung sowie die Geistes- und Sozialwissenschaften stehen.

Weiterlesen...

Neue Speichertechnologie macht Computer flinker - Mehrstufige Elemente statt nur einer Information pro Baueinheit als Ziel

Dublin (pte/04.12.2014) Forscher des irischen Trinity College http://tcd.ie in Dublin haben eine Methode entwickelt, die die Interaktionsgeschwindigkeit zwischen Prozessor und Speicher bei elektronischen Geräten erhöht. Das sogenannte Multilevel-Speicher-System kann mehrere Bits an Informationen in einem einzigen Speicherelement lagern. Diese Art der Speicherung erhöht bei gleichzeitiger Senkung der Speicherelemente auch die Bediengeschwindigkeit des Computers deutlich.Foto: pixelio.de/Stark

Weiterlesen...

Intelligente Gaming-Maus misst Vitaldaten - "NAOS QG" verspricht Leistungsanalyse für E-Sportler

Malmö (pte/05.12.2014) Der schwedische Gaming-Maus-Spezialist Mionix http://mionix.net hat ein Modell entwickelt, das dank eingebauter Sensoren Vitaldaten wie Puls und Hautwiderstand misst. Damit soll die "NAOS QG" E-Sportlern praktisch eine Leistungsanalyse ermöglichen, wie sie von anderen Athleten bekannt ist. Zudem ist denkbar, dass Daten der Maus in Zukunft Spielinhalte beeinflussen, beispielsweise, indem der virtuelle Avatar des Spielers ins Schwitzen gerät. Um die Hightech-Maus auf den Markt zu bringen, setzt Mionix auf eine Kickstarter-Kampagne http://kck.st/1AlpJUt . Ab Juli 2015 will man die NAOS QG ausliefern.

Weiterlesen...

Handys: Hardcore-User kassieren schlechte Noten - 454 US-College-Studenten befragt - Verallgemeinerungen schwierig

Washington (pte/05.12.2014) Smartphone-User, die ihre mobilen Gadgets über Gebühr beanspruchen, sind ängstlich, unzufrieden und weniger leistungsfähig. Das haben Forscher der Kent State University http://www.kent.edu im Zuge ihrer aktuellen Untersuchung gezeigt. 454 US-amerikanische College-Studenten wurden zum Erleben ihrer Freizeit befragt und in drei Gruppen eingeteilt. Introvertierte seltene Nutzer, extrovertierte seltene Nutzer sowie häufige Nutzer.Foto: kent.edu

Weiterlesen...

Internet- und Handy-Wahn macht Deutsche abhängig - Drei von vier Bürgern wollen nicht mehr auf Gadgets im Alltag verzichten

Berlin (pte/04.12.2014) Knapp drei Viertel der Deutschen, die regelmäßig Tablet, Smartphone, Computer und Internet nutzen, wollen auf diesen technischen Komfort nicht mehr verzichten, wie der Branchenverband BITKOM http://bitkom.org in seiner aktuellen Untersuchung herausgefunden hat. "Digitale Technologien sind heute integraler Teil unseren Lebens. Sie bestimmen unser Arbeiten, die Art wie wir lernen, unser Konsumverhalten und nicht zuletzt auch immer stärker unsere sozialen Beziehungen", erklärt BITKOM-Hauptgeschäftsführer Bernhard Rohleder.Foto: pixelio.de, R. Müller

Weiterlesen...

Weitere Beiträge...

Teile diesen Beitrag...

  • Twitter
  • Facebook