Topthemen

Neueste Meldungen



Multimedia und Technik

"Floome" ermöglicht Promilletest per Smartphone -- Einfaches Gerät samt App für Autofahrer soll Verkehrstote reduzieren

Padua - Eine für Autofahrer nützliche App in Verbindung mit einem kleinen Messgerät haben sich zwei Absolventen der Universität Padua http://unipd.it ausgedacht. Mithilfe des "Floome" http://floome.com lässt sich der Alkoholgehalt im Blut in kürzester Zeit auf dem Smartphone ermitteln.Foto: floome.com

 

Weiterlesen...

"Hackaball": Kinder programmieren eigene Spiele - Neues Sportgerät soll bereits die Jüngsten für Informatik begeistern

London - Ein innovativer Hightech-Ball, mit dem Kinder nicht nur spielen, sondern auch verschiedene Funktionen programmieren können, durchläuft derzeit den Crowdfunding-Prozess auf Kickstarter http://kck.st/1EJlhTv . "Hackaball", so der Name des Sportutensils, registriert, wenn er fällt, aufprallt, gekickt oder geschüttelt wird. Mit der dazugehörigen iPad-App sollen sechs- bis zehnjährige Kinder auch eigene Spiele dafür programmieren können.Foto: kickstarter.com

 

Weiterlesen...

Mobile Datendienste: Massive Angst vor Hackern - Mehrheit der Engländer lehnt mobile Bankgeschäfte sowie PayPal ab

London - Jeder zweite Brite hat wenig bis kein Vertrauen in mobile Daten-Services. Zu diesem Schluss kommt eine aktuelle Erhebung des Londoner Meinungsforschungsinstituts Atomik Research http://atomikresearch.co.uk . Der Umfrage unter 2.000 Verbrauchern nach nutzt über die Hälfte (53 Prozent) der Konsumenten das eigene Mobiltelefon nicht für Bankgeschäfte und meidet Dienste wie PayPal.Foto: pixelio.de, Peter Freitag

 

Weiterlesen...

Soziale Medien bei Journalisten weniger angesagt - Investierte Zeit sinkt - Relevanz insbesondere von Twitter bleibt aber

Canterbury - Journalisten verwenden sozialen Medien immer weniger als professionelle Informationsquelle. Laut einer neuen Untersuchung der Canterbury Christ Church University http://canterbury.ac.uk verbringt die schreibende Zunft mit Facebook, Google+, Twitter und Co weniger Zeit als noch vor zwei Jahren.Foto: pixelio.de/Verena N

 

Weiterlesen...

Jeder dritte Deutsche gibt falsche Daten im Netz an - Statistiken von Unternehmen bestehen zu über 30 Prozent aus Info-Müll

Sunnyvale/Amsterdam - Mittlerweile gibt fast die Hälfte aller deutschen Internetnutzer im Netz falsche Daten an, um sich vor Datenklau zu schützen. Zu diesem Ergebnis kommt der "Symantec State of Privacy Report 2015" http://bit.ly/1BjNq43 .Foto: Antje Delater/pixelio.de

 

Weiterlesen...

Neue Facebook-AGB verstoßen gegen EU-Recht - Datenschützer: Regeln sind unklar formuliert und überfordern User

Brüssel/Löwen - Facebook verstößt mit seinen Datenschutzbestimmungen gegen europäisches Verbraucherrecht. Die neuen AGB, die das soziale Netzwerk am 30. Januar 2015 implementiert hat, überfordern die Nutzer, sind nicht klar genug formuliert und bieten den Community-Mitgliedern keine ausreichenden Möglichkeiten, um die Überwachung der eigenen Aktivitäten einzuschränken. Zu diesem Ergebnis kommt ein aktueller Bericht, den Wissenschaftler der Katholischen Universität Löwen http://kuleuven.be und der Freien Universität Brüssel http://vub.ac.be im Auftrag der belgischen Datenschutzbehörde verfasst haben. Facebook weist die Vorwürfe zurück.Foto: flickr.com/Sean MacEntee

 

Weiterlesen...

Merkel: Standards für "Industrie 4.0" entwickeln

Die Digitalisierung der Industrieproduktion ist, so Bundeskanzlerin Angela Merkel, "für unseren Wohlstand von entscheidender Bedeutung". In ihrem neuen Video-Podcast erklärt Merkel, es sei notwendig, hierfür Standards zu entwickeln und sie auf europäischer Ebene zu verankern. Der europäische Binnenmarkt sei mit 500 Millionen Menschen eine Marktmacht, "und damit haben wir auch Chancen, uns weltweit durchsetzen zu können".

 

Weiterlesen...

App verhindert Kurzschluss bei Suizidgefährdeten

Binghamton/New York - Suizidgefährdete bekommen mit der "Hope App" http://bit.ly/1yQ93Sf eine weitere Hilfestellung im privaten Raum. Die Anwendung identifiziert erste Warnzeichen für einen Rückfall und ist bestrebt, den Nutzer mit wirkungsvollen Ratschlägen umgehend zum Handeln zu bringen. "Über Selbstmordgedanken wird im Privaten nur selten gesprochen. Dabei gibt es viele Betroffene, die unbedingt Gespräche brauchen und somit auch Hilfe spüren", erklärt Debbie Preston, Beamtin aus Broome County, bei der öffentlichen Vorstellung der App.Foto: gobroomecounty.com

 

Weiterlesen...

Virtuelle Klone auf dem Schlachtfeld im Anmarsch - Technologie basiert auf Touchscreen mit 3D-Bildern von Menschen

Maryland/Wien - Ärzte planen virtuelle Zwillinge, die künftig zum Beispiel auf dem Schlachtfeld eingesetzt werden könnten. Die Technologie, auf der dieses Vorhaben basiert, kommt bereits in mehreren Krankenhäusern und medizinischen Fakultäten zum Einsatz. James Mah, orthopädischer Chirurg an der University of Nevada http://unlv.edu , hat bereits eine Maschine bei der American Association for the Advancement of Science http://aaas.org vorgestellt.Foto: pixelio.de/Gabi Eder

 

Weiterlesen...

Web-Gefahren je nach Geschlecht unterschiedlich - Männer vor allem von Drive-by-Downloads, Frauen von Phishing bedroht

Moskau/Ingolstadt - Wenn es um das Risikoverhalten beim Surfen im Internet geht, gibt es deutliche geschlechterspezifische Unterschiede. Während Frauen etwa vor allem sehr stark im Social-Media-Bereich aktiv sind, verbringen Männer wesentlich mehr ihrer Online-Zeit auf Spiele-, Musik- oder Videoseiten.Foto: flickr.com/Olivia Fal

 

Weiterlesen...

Software sagt Durchschlagskraft von Tweets voraus - Art der Formulierung entscheidet, ob Nachrichten häufig geteilt werden

Ithaca - Forscher der Cornell University http://cornell.edu haben einen Algorithmus entwickelt, der den Erfolg von Tweets voraussagt. Die Wissenschaftler rund um Lillian Lee haben dazu eine automatisierte Textanalyse entwickelt, die genauer als ein Mensch bestimmen kann, wie viel Aufmerksamkeit die 140 Zeichen bekommen werden.Foto: flickr.com/Kate Ter Haar

 

Weiterlesen...

2014 eine Mrd. Datensätze Opfer von Pannen - Identitätsdiebstahl Hauptmotivation von kriminellen Hackern

Amsterdam/München/Wien - Die Zahl der Datenpannen hat sich 2014 gegenüber dem Vorjahr fast verdoppelt, die Menge der betroffenen persönlichen Datensätze ist sogar um 78 Prozent auf rund eine Mrd. gestiegen. Das geht aus dem Breach Level Index von Gemalto http://gemalto.com hervor. Dem Spezialisten für digitale Sicherheit zufolge haben sich zudem die kriminellen Beweggründe hinter Datenklau verändert. Mittlerweile geht es bei 54 Prozent der Vorfälle vor allem um digitale Identitäten. Nur bei einem Bruchteil der Pannen waren die Daten wenigstens verschlüsselt. Und wirkliche Besserung ist nicht in Sicht.Foto: Antje Delater, pixelio.de

 

Weiterlesen...

Besucherschwund setzt deutsche Kinos unter Druck - Neue FFA-Zahlen vorgelegt - Herausforderungen im "Streaming"-Zeitalter

Berlin/München - Rücklaufende Besucherzahlen belasten deutsche Kinos zunehmend. Aktuellen Zahlen der Filmförderungsanstalt (FFA) http://bit.ly/1vBxWpV für das abgelaufene Geschäftsjahr nach gab es 2014 nur noch 121,7 Mio. Kinobesuche. Zum Vergleich: 2013 waren es 129,7 Mio. und damit 6,2 Prozent mehr. Demnach ging ein Deutscher 2014 durchschnittlich nur noch 1,51 Mal ins Kino, wodurch der Gesamtumsatz gegenüber dem Vorjahr um 43,3 Mio. Euro auf zuletzt 979,7 Mio. Euro sank. Foto: pixelio.de, Rainer Sturm

Weiterlesen...

Billiger Satellitenstart per Kampfjet rückt näher - Aussichtsreiches DARPA-Projekt peilt Kosten unter einer Mio. Dollar an

Washington - Geht es nach dem Pentagon-Forschungsarm DARPA http://www.darpa.mil , wird es bald möglich, Kleinsatelliten kurzfristig für weniger als eine Mio. Dollar in die Erdumlaufbahn zu befördern. Denn das Projekt "Airborne Launch Assist Space Access" (ALASA) geht in die zweite Phase. Mit Boeing als Partner sollen 2015 erste Flugtests und bis Sommer 2016 bis zu zwölf Tests für Orbitalstarts folgen. Bewährt sich das System, könnte das wichtig für den schnell wachsenden Kleinsatelliten-Markt und damit die kommerzielle Raumfahrt sein.Foto: darpa.mil

 

Weiterlesen...

Medien/Kommunikation, Computer/Telekommunikation Fans rittern um Aufmerksamkeit von Stars im Web - 15 Stunden am Tag Verfolgen der Profile auf Facebook, Twitter und Co

New York - Im Zeitalter der sozialen Medien hat ein wahrer Wettlauf eingesetzt, welcher Fan eines Stars am schnellsten auf einen Facebook-Post oder Tweet seines Helden reagiert. Die Anhänger wollen sich so von der Masse der Bewunderer hervorheben und ihre Hingabe zu ihrem Idol demonstrieren. "Dieses Verhalten zeigt den anderen, ich war als Erster da, ich bin daher ein größerer Fan als du es bist", meint Psychotherapeut Aaron Balick und Autor des Buches "Psychodynamics of Social Networking".Foto: pixelio.de/C. Steiner

 

Weiterlesen...

Hacking im Schlafzimmer: Sex-Toys außer Kontrolle - Gefahren für Nutzer - Experten warnen vor Zugriff durch Cyberkriminelle

Sandhill House/Wien - Sex-Spielzeuge, die sich mit dem Internet verbinden lassen, können leicht gehackt werden und stellen somit eine Gefahr für ihre Nutzer dar. Zu diesem Schluss kommen Sicherheitsexperten des Unternehmens Pen Test Partners http://pentestpartners.com . Den Spezialisten zufolge können nicht nur private Gespräche abgehört, sondern auch Videos abgerufen werden. Zudem ist auch eine unwillkürliche Steuerung der Sex-Toys von einer fremden Person möglich.Foto: indiegogo.com

 

Weiterlesen...

Nutzer fordern: App-Branche braucht mehr Schutz - 56 Prozent finden, mobile Kommunikation muss 2015 sicherer werden

New York - 2015 erwarten viele Unternehmen einen Security-Fortschritt in der mobilen App-Kommunikation. Zu diesem Ergebnis kommt CA-Technologies http://ca.com in seiner neuen Analyse, die sich mit den Wünschen im mobilen Sektor befasst hat. "Heute leben wir in einer Security-First-Welt und sind schon Lichtjahre von den Zeiten entfernt, in denen Schutz nur eine folgende Idee im Anschluss an eine Innovation war", erklärt CA-Technolgies-Vize-Präsident Amit Chatterjee.Foto: Peter Freitag/pixelio.de

 

Weiterlesen...

"RansomWeb" erpresst Webseiten-Betreiber - Ausgeklügelter Schädling verschlüsselt Daten von Web-Anwendungen

Genf/Jena - Der Informationssicherheits-Spezialist High-Tech Bridge http://htbridge.com hat einen neuartigen Angriff beobachtet, der Daten von Web-Anwendungen verschlüsselt und damit Lösegeldzahlungen erpresst. Das kriminelle Prinzip ähnelt also der Ransomware für PCs, mit der so mancher Privatnutzer leidvolle Erfahrung hat.Foto: Tim Reckmann, pixelio.de

 

Weiterlesen...

Crowdfunding: Große Auswahl führt zum Erfolg - Frühe Großunterstützer begünstigen guten Kampagnenverlauf

Toronto/Berlin - "Ein Produkt, ein Preis" mag im Geschäftsalltag eine gute Faustregel sein, nicht aber beim Crowdfunding. Zu diesem Schluss kommt eine Studie der Rotman School of Management http://rotman.utoronto.ca an der University of Toronto. Auf Plattformen wie Kickstarter führt es demnach eher zum finanziellen Erfolg, ein breiteres Spektrum an möglichen Belohnungen zu unterschiedlichen Preisen anzubieten und dabei speziell Großunterstützer richtig anzusprechen. Fraglich ist allerdings, ob es immer darauf ankommt, möglichst viel Geld zu scheffeln.Foto: Harald Wanetschka, pixelio.de

 

Weiterlesen...

Magnetfeldsensor der Zukunft ist nur ein Molekül - Innovative Technologie könnte Computertechnologie revolutionieren

Liverpool - Forscher der University of Liverpool http://liv.ac.uk und des University College London http://ucl.ac.uk haben eine Methode entwickelt, mit der sich ein einziges Molekül als Magnetfeldsensor verwenden lässt und dabei auch die herkömmliche Festplattenlaufwerks-Technologie revolutioniert. Computerlaufwerke könnten mit Hilfe der neuen Methodik bald nur noch einen Bruchteil der heutigen Größe ausmachen.Foto: pixelio.de, C. Jünger

 

Weiterlesen...

Satelliten sollen verlorene Schiffe aufspüren - Ansatz könnte auch bei Flugzeugabstürzen im Meer helfen

Leicester - Ein internationales Forscherteam hat einen Ansatz vorgeschlagen, der die Suche nach auf See verschollenen Schiffen deutlich erleichtern könnte. Sie setzen dazu auf Bilder, die ohnehin in der Erdumlaufbahn befindliche Satelliten schießen. Diese könnten ausgewertet werden, um die Position von Schiffen und auch Flugzeugen viel genauer einzugrenzen. Mit der Methode wäre es vielleicht möglich gewesen, den Malaysian-Airlines-Flug MH 370 aufzuspüren.Foto: le.ac.uk

 

Weiterlesen...

Krisenmanagement klappt mit Social Media gut - Bei Katastrophen entstehen Organisationsstrukturen aus dem Kollektiv

Vancouver/Chengdu/Bonn - Soziale Netzwerke sind nicht so schlecht wie ihr Ruf - bei Katastrophen bieten sie Bürgern eine Plattform, um sich effizient vernetzen und organisieren zu können. Wie gut das klappen kann, hat Ning Nan von der Sauder School of Business http://sauder.ubc.ca erforscht. Sie stellte fest: "Die Weisheit der Vielen" im Social Web führt zu einem ebenso effektiven Krisenmanagement wie bei hierarchisch strukturierten Eingriffen.

 

Weiterlesen...

Facebook macht Foursquare Konkurrenz

Menlo Park - Empfehlungs-Apps wie Foursquare und Yelp http://yelp.com bekommen Konkurrenz von Facebook. Das soziale Netwerk will Nutzern mit "Place Tips" selbst standortbezogene Informationen beispielsweise zu Geschäften und Sehenswürdigkeiten auf das iPhone liefern. Zunächst startet eine Testphase in New York, bei der Facebook auch auf Bluetooth-Sender vor Ort setzt. Sie versprechen besonders relevante Daten in Museen oder beim Shopping - ein Ansatz, der Apples iBeacon ähnelt.Foto: facebook.com

 

Weiterlesen...

Microsoft-Chef Illek: „Wir schaffen das digitale Wirtschaftswunder“ - Auf der CeBIT 2015 präsentiert Microsoft produktive Lösungen für den Wettbewerb von morgen

Unterschleißheim - Mobile und Cloud-Technologien sind die Basis für smarte Infrastrukturen und produktive Zusammenarbeit und die Treiber für innovative Produkte, Services und Geschäftsmodelle. Die digitale Transformation von Wirtschaft und Gesellschaft sichert nachhaltig Wettbewerbsfähigkeit, Wachstum und Wohlstand. Auf der CeBIT 2015 zeigt Microsoft gemeinsam mit Kunden und Partnern produktive Lösungen, die das digitale Wirtschaftswunder möglich machen.

 

Weiterlesen...

Forscher hackt Parrots AR.Drone im Flug - Backdoor-Angriff ermöglicht Drohnen-Klau während Betrieb

Kollam - Der indische Sicherheitsspezialist Rahul Sasi hat den laut seinem Blog http://bit.ly/1zoKVfK ersten Backdoor-Angriff für Flugdrohnen entwickelt. Mit "Maldrone" kann er die Kontrolle über eine AR.Drone aus dem Hause Parrot http:// parrot.com erlangen.Foto: parrot.com

 

Weiterlesen...

Malware: Fehlalarme kosten 21.000 Arbeitsstunden - Versehentliche Meldungen verursachen Firmen Kosten in Millionhöhe

Traverse City/Atlanta - Falsche Meldungen von Anti-Virus-Programmen kosten Unternehmen Unsummen und verschwenden tausende Arbeitsstunden. Zu diesem drastischen Ergebnis kommt eine Untersuchung vom Ponemon Insitute http://ponemon.org . Das Forschungsprojekt wurde von der Sicherheitsfirma Damballa http://damballa.com finanziell unterstützt.Foto: Martina Taylor/pixelio.de

Weiterlesen...

IE-User: Nur zehn Prozent nutzen aktuelle Version - Auch Unternehmen bei Sicherheit laut Cisco weiterhin nachlässig

San Jose - Internet-Explorer-Nutzer surfen gefährlich, denn lediglich zehn Prozent verwenden die aktuellste Version des Microsoft-Browsers IE. Das geht aus dem aktuell veröffentlichten "Cisco 2015 Annual Security Report" hervor. Dabei haben Angreifer im Jahr 2014 wieder vermehrt Endandwender via Browser-Lücken ins Visier genommen. Das wäre aber gar nicht unbedingt nötig. Denn auch Unternehmen sind bei Updates nachlässig, warnt Cisco http://cisco.com . So hat mehr als die Hälfte aller Webseiten, die OpenSSL nutzen, die katastrophale "Heartbleed"-Lücke nicht geschlossen.Foto: Rainer Sturm, pixelio.de

Weiterlesen...

"RunPee" sagt perfekte Klo-Pause im Kino voraus

Los Angeles/Luzern - Wer wichtige Szenen wegen eines Toiletten-Besuches im Kino nicht länger verpassen will, wird an der App "RunPee" http://runpee.com viel Freude haben. Die mobile Anwendung des Software-Ingenieurs Dan Florio zeigt genau an, wann der User in Filmen am besten zum WC gehen sollte.Foto: RunPee.com

Weiterlesen...

Deutsche unterschätzen den Einfluss digitaler Technologien - Neue globale Microsoft-Studie: Schwellenländer setzen große Hoffnungen auf IT und sind deutlich optimistischer als Industriestaaten

Unterschleißheim - Weltweit sind 85 Prozent der Menschen davon überzeugt, dass „digitale Technologien die Welt verbessern“. Das ist das zentrale Ergebnis einer umfangreichen Online-Befragung von Microsoft unter 12.000 Menschen in zwölf Ländern zum Einfluss von IT und Internet auf Wirtschaft und Gesellschaft. Die Studie hat Microsoft aus Anlass des Weltwirtschaftsforums veröffentlicht, das am 21. Januar 2015 in Davos startet. Insgesamt erwartet eine deutliche Mehrheit der Befragten positive Effekte für Unternehmen, Bildung, Mobilität, Beschäftigung, Gesundheitswesen sowie für die eigene Lebensqualität.

Weiterlesen...

Virgin und Qualcomm investieren in Satelliten-Web - 648 Mikrosatelliten versprechen Internet selbst für entlegene Regionen

Stuart/London (18.01.2015) Die Virgin Group http://virgin.com und der Mobilfunkspezialist Qualcomm http://qualcomm.com investieren in das Unternehmen OneWeb, das mit ein System aus 648 Satelliten in niedriger Erdumlaufbahn Hochgeschwindigkeits-Internet auch in entlegene Regionen bringen will. "Stellen Sie sich die Möglichkeiten für die drei Mrd. Menschen vor, die derzeit nicht verbunden sind", meint Virgin-Gründer Richard Branson. Er verweist dabei unter anderem auf den verbesserten Zugang zu Bildung, Gesundheitsversorgung und Finanzwesen. Virgin Galactic wird demnach die Satelliten in den Orbit bringen.Foto: OneWeb

Weiterlesen...

Weitere Beiträge...

Teile diesen Beitrag...

  • Twitter
  • Facebook