Topthemen

Neueste Meldungen



Mode und Trends

Facebook für Wissenschaftler im Aufwind - ResearchGate wird von Social-Web-Investoren gefördert

Berlin - Das Berliner Start-up ResearchGate http://researchgate.net macht sich als "Facebook der Wissenschaft" einen Namen und verändert die Art und Weise, wie Forscher miteinander kommunizieren. Bereits zwei Mio. registrierte Nutzer teilen und bewerten auf der Plattform wissenschaftliche Arbeiten, die sie der Gemeinschaft kostenlos zur Verfügung stellen.ResearchGate: Online-Portal für Wissenschaftler (Foto: researchgate.com)

 

Weiterlesen...

Osnabrücker verbrauchen am meisten Strom / Ranking zeigt Pro-Kopf-Verbrauch in deutschen Großstädten

Hamburg (ots) - Osnabrück ist die Stadt mit dem höchsten Stromverbrauch pro Einwohner in Deutschland. Das hat das Männer-Lifestylemagazin "Men's Health" (Ausgabe 11/2012, EVT 10.10.2012) bei einer Auswertung von Daten des Internet-Portals Preisvergleich.de festgestellt.

Weiterlesen...

Nachrichten auf Smartphones im Trend - Großes Wachstum für Facebook und Twitter im Mobile-Sektor

Washington - Der Einfluss von Smartphones und sozialen Netzwerken auf das Leseverhalten der Nutzer von Online-Medien ist in den vergangenen zwei Jahren stark gestiegen. Eine Studie des Pew Center for the People & the Press http://people-press.org gibt Einblick in die Entwicklung der mobilen Nutzung von Nachrichten, die laut den Forschern um das Dreifache gestiegen ist. Während sich die Art des Konsums stark verändert hat, blieb die Anzahl von Menschen, die sich regelmäßig im Web informieren, mit 46 Prozent konstant.Smartphone: Social Media als Nachrichtenquelle boomt (Foto: flickr.com/ilamont)

 

Weiterlesen...

Deutsche Tablet-User besonders zeitungsaffin - Immer mehr Leser in Deutschland - Online-Segment legt kräftig zu

Frankfurt am Main - Rund 80 Prozent der deutschsprachigen Bevölkerung liest regelmäßig Zeitungen. Zu diesem Ergebnis kommen die Marktforscher der ZMG Zeitungs Marketing Gesellschaft http://zmg.de , die einen Wandel der Medienlandschaft in Richtung digitaler Angebote feststellen. Besonders die Nutzer von Tablets informieren sich gerne im Netz - rund 90 Prozent besuchen über ihr mobiles Gerät die Angebote der deutschen Zeitungen und Zeitschriften.Zeitung versus Laptop: 19 Prozent lesen nur online (Foto: flickr.vom/mfophoto)

 

Weiterlesen...

US-Geschäftsführer fürchten Twitter und Co - Angst vor zu viel ungewünschter Authentizität durch Social Media

New York/Innsbruck - Geschäftsführer in den USA vermeiden die Nutzung von Social-Media-Plattformen wie Facebook oder Twitter, da sie befürchten, dann weniger authentisch zu wirken. Auch wollen sie die professionelle Distanz zwischen Kunden und Freunden weiter gewahrt sehen. Mehrere US-amerikanische Firmen haben sich soziale Netzwerke zur Aufrechterhaltung von Kundenbeziehungen und Zielverfolgung zu Eigen gemacht haben, Geschäftsleute selbst lehnen diese jedoch immer öfter ab.Digitale Welt: Twitter macht zu authentisch (Foto: pixelio.de, Gerd Altmann)

 

Weiterlesen...

Russen setzen auf Türkei als Urlaubsdestination - World Travel Monitor verweist auf gutes Preis-Leistungs-Verhältnis

Berlin/Hamburg - Mit 48 Prozent reist fast jeder zweite russische Urlauber gerne in die Türkei. Zwar waren 37 Prozent der Russen schon zwei oder drei Mal in dem Mittelmeerland, aber nur 14 Prozent sind häufiger als drei Mal an die türkische Küste oder in das Landesinnere gereist. Im Vergleich dazu gingen im vergangenen Jahr 41 Prozent der 3,8 Mio. Urlaubsreisen der Deutschen bereits zum vierten Mal oder öfter in die Türkei. Das diesem Schluss kommt der World Travel Monitor von IPK International http://ipkinternational.com im Auftrag der ITB Berlin http://itb-berlin.de.Türkei: Urlaubsfeeling garantiert (pixelio.de, Marianne J.)

 

Weiterlesen...

Menschen glauben Lügen eher als Wahrheit - Negatives etabliert sich aufgrund schwieriger Verdrängung einfacher

Australia - Die neueste Forschung der Western Australia Universität http://uwa.edu.au besagt, dass Menschen weiterhin an Lügen glauben, auch wenn sich diese als falsch erwiesen haben. Diese negative Festigung im Gehirn ist darauf zurückzuführen, dass das Zurückweisen einer Information eine höhere kognitive Anstrengung verlangt als das Akzeptieren einer Auskunft.Kampf: Wahrheit wird oftmals verdrängt (Foto: pixelio.de, G. Altmann)

 

Weiterlesen...

Netzintelligenz: Kampf der Call-Center sinnlos - Weisheit der User macht Warteschleifen zusehends überflüssig

Barcelona/Düsseldorf - Das Warteschleifen-Image in der Kundenkommunikation steht einem nachhaltigen Erfolg im Weg. Dabei wird Lösung dieses Problems längst nicht nur auf der diesjährigen Konferenz G-Force http://bit.ly/LHrFfz in Barcelona diskutiert. Die Vorteile eines effizienten, elektronisch gestützten Kundenmanagements sind evident: Vor allem, wenn Anfragen für wiederkehrende Verbraucherfragen durch die Kunden im Web 2.0 selbst beantwortet werden. Dies geschieht unter anderem über gut gemachte YouTube-Clips von Usern als Botschafter für Marken, die sich für viele Unternehmen clever nutzen lassen.Call-Center-Agent: wird bald überflüssig (Foto: pixelio.de, Angela Parszyk)

 

Weiterlesen...

Verfahren ermöglicht Mikrofasern aus Siliziumdioxid - Kostengünstige und umweltfreundliche Fertigungstechnologie entwickelt

Lecce - Mitarbeiter des zum Nationalen Forschungsrat CNR gehörenden Istituto di Nanoscienze http://www.nano.cnr.it an der Università del Salento http://www.unisalento.it haben ein Verfahren entwickelt, das die Herstellung von Mikrofasern aus Siliziumdioxid ermöglicht. Die neuartige Technologie der synthetischen SiO2-Produktion könnte somit zu einer kostengünstigen und umweltfreundlichen Alternative zu den bisher üblichen industriellen Fertigungsmethoden werden.Nano-Modell: neue Mikrofasern aus Siliziumdioxid (Foto: nano.cnr.it)

 

Weiterlesen...

Umfrage: Im Duell gegen Angela Merkel hat derzeit kein SPD-Kandidat eine Chance - Gabriel deutlicher Verlierer im Vergleich der drei möglichen SPD-Kandidaten

Hamburg (ots) - Bundeskanzlerin Angela Merkel scheint derzeit unschlagbar: Im Duell mit den drei möglichen Kanzlerkandidaten der SPD, Frank-Walter Steinmeier, Peer Steinbrück und Sigmar Gabriel geht sie jeweils als haushohe Siegerin hervor. Das zeigt eine Umfrage für das Hamburger Magazin stern.

 

Weiterlesen...

Wahltrend: Union und Grüne schwächeln, Piraten richten sich in der Talsohle ein

Hamburg (ots) - Die Piratenpartei scheint sich auf ihrem Jahres-Tief einzupendeln. Im wöchentlichen stern-RTL-Wahltrend kommt sie zum zweiten Mal in Folge auf 6 Prozent - und hat damit seit Mai ihr Ergebnis halbiert. Forsa-Chef Manfred Güllner im stern: "Den Piraten passiert das, was bei anderen Parteien schon längst sichtbar ist: Die Kluft zwischen den Funktionären und den potenziellen Wählern wächst."

 

Weiterlesen...

Partnerwahl: Deutsche bewerten nach Attraktivität - Parship-Studie zeigt Vorliebe für große Männer und langhaarige Frauen

Hamburg - Für rund drei Viertel der Deutschen ist das Erscheinungsbild und somit die Attraktivität bei der Suche nach dem Traumpartner wichtig. Zu diesem Schluss kommt die Dating-Plattform Parship http://parship.de belegt mit ihrer repräsentativen Studie. Demnach ist der Traummann groß und die Traumfrau hat lange Haare. Für diese Studie wurden über 1.000 Personen zwischen 18 und 65 Jahren zu ihren Vorlieben und Abneigungen befragt.Attraktivität bestimmt Partnerwahl (Foto: Moni Sertel, pixelio.de)

 

Weiterlesen...

USA: Rekordarmut hält an, Ungleichheit wächst - Jeder siebte US-Bürger arm - Warnsignale auch in Deutschland

Suitland/Wiesbaden/Köln - Die in den USA grassierende Armut ist momentan so verbreitet wie in den vergangenen 20 Jahren nicht mehr. 15 Prozent der Menschen zwischen Los Angeles und New York leben unterhalb der Armutsgrenze. Das heißt 46,2 Mio. sind davon betroffen, also jeder siebte US-Bürger. Dies geht hervor aus einer aktuellen Veröffentlichung des US-Census Bureau http://census.gov . Doch auch in Deutschland sind immer mehr Menschen von Armut bedroht. In Bremen und Mecklenburg-Vorpommern ist die Gefahr am größten.Arbeitsamt: Armutsgefahr steigt in Deutschland (Foto: pixelio.de/Rainer Sturm)

 

Weiterlesen...

Apples kitschiges Softwaredesign scheidet Geister - Ehemalige Mitarbeiter preisen neues Aussehen von Windows

Cupertino - Viele Experten, darunter ehemalige hochrangige Apple-Designer, kritisieren den Weg, den die Firma bezüglich des Aussehens seiner Software eingeschlagen hat, wie fastcodesign.com berichtet. Auch in der aktuellen Führungsriege soll die derzeitige Design-Politik nicht unumstritten sein. Vor allem der Trend zum Skeuomorphismus, der Verwendung von Elementen, die vertraute Assoziationen heraufbeschwören sollen, darüber hinaus aber keine Funktion haben, stößt auf Widerstand. Das beste Beispiel dafür ist Apples Hang zu simulierten Leder-, Holz- oder Filzoberflächen bei den Oberflächen seiner Software-Produkte.Design: immer Geschmacksfrage (Foto: pixelio.de, Hildegard Endner)

 

Weiterlesen...

Umfrage: Drei von vier Deutschen halten Rentensystem für ungerecht - Mehrheit will steuerfinanzierte Grundrente

Hamburg (ots) - Ein Großteil der Bundesbürger (72 Prozent) hält das deutsche Rentensystem für ungerecht. Das zeigt eine Umfrage für das Hamburger Magazin stern. Nur rund ein Viertel (24 Prozent) meint, dass das derzeitige System alles in allem gerecht ist.

 

Weiterlesen...

Wahltrend: Stimmungshoch der Union hält an - Piraten im Abwind

Hamburg (ots) - Die Union befindet sich weiter im Umfragehoch. Im wöchentlichen stern-RTL-Wahltrend kommt sie zum dritten Mal in Folge auf 39 Prozent, ihren besten Wert seit vier Jahren. Dennoch würde es für eine Fortsetzung der schwarz-gelben Koalition nicht reichen: Die FDP liegt mit 4 Prozent unverändert unter der Fünf-Prozent-Hürde. Gemeinsam kämen Union und FDP nur auf 43 Prozent.

 

Weiterlesen...

USA: Tellerwäscher werden keine Millionäre - Soziale Mobilität nicht größer als in Deutschland oder Schweden

Ann Arbor/Chemnitz - Der Traum einer Entwicklung "vom Tellerwäscher zum Millionär" ist in der USA von heute nur noch ein Mythos. "Noch immer spricht man vom Land der unbegrenzten Möglichkeiten, wo es ein Kind aus armen Verhältnissen nur mit harter Arbeit und Durchsetzungskraft ins weiße Haus schafft - oder zumindest in eine schöne Villa. In Wahrheit gibt es diese außergewöhnliche soziale Mobilität aber nicht", berichten Fabian Pfeffer, Soziologe an der University of Michigan http://www.isr.umich.edu .Schmutzige Teller: Aufstiegs-Mythos ist widerlegt (Foto: Flickr/Zack)

 

Weiterlesen...

Krise: Reiche setzen auf Geld, Arme auf Familie - Wohlhabende wollen Werte sichern, die sie selbst geschaffen haben

Potsdam/Berkeley - In Krisenzeiten verlassen sich Reiche auf Geld, weniger Betuchte hingegen auf Familie und Freunde. Das hat das Team um den Psychologen Paul Piff von der University of California in Berkeley http://berkeley.edu ermittelt. "In Zeiten der Unsicherheit erleben wir eine dramatische Polarisierung: Die Reichen halten an ihrem erreichten Reichtum fest und Arme verbringen mehr Zeit mit der Familie und den geliebten Menschen", sagt Piff.Kreis: arme Menschen halten in der Krise zusammen (Foto: pixelio.de, M. Siefke)

 

Weiterlesen...

Swooper, Kobold und Co sind IFA-Publikumslieblinge - Nutzerfreundliche Bedienung und innovatives Design entscheidend

Berlin - Der "Swopper" hat es dem diesjährigen Publikum der Internationalen Funkausstellung Berlin (IFA) http://ifa-berlin.de angetan. Der dreidimensionale Sitz gegen Rückenschmerzen wurde einer der sechs Sieger des "IFA Usability Park Publikumspreises". Das Internationale Design Zentrum Berlin http://idz.de hat Produkte gezeigt, die in der Gunst der Besucher durch innovatives Design und benutzerfreundliche Bedienung positiv abgeschnitten haben.Usability Park: IFA-Publikum durfte alle Geräte ausprobieren (Foto: idz.de)

 

Weiterlesen...

Intelligenter Teppich warnt vor Ärger - Drucksensoren erkennen Einbrecher oder gestürzte Personen

Manchester - Wissenschaftler der Universität Manchester http://manchester.ac.uk haben den Prototyp eines vernetzten Teppichs präsentiert. Über eingewobene Glasfasern erkennt das Spezialtextil Veränderungen in der Druckverteilung auf seiner Oberfläche. So können Personen anhand ihrer individuellen Gangart identifiziert werden. Über eine Verbindung zu einem Rechner können so Warnungen verschickt werden, wenn eine nicht autorisierte Person den Teppich betritt. Auch zur Überwachung älterer Mitbürger taugt der Teppich.Cleverer Teppich: erkennt Fußabdrücke (Foto: manchester.ac.uk)

 

Weiterlesen...

Merkel genießt das höchste Vertrauen - Westerwelle und Rösler weiter Schlusslichter

Hamburg (ots) - Die Deutschen haben weiter das größte Vertrauen in Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU). Im Politiker-Ranking des Hamburger Magazins stern, in dem die Bürger den wichtigsten bundespolitischen Akteuren Punkte von 0 (für "kein Vertrauen") bis 100 (für "sehr großes Vertrauen") vergeben können, steigt Merkel auf durchschnittlich 65 Punkte - 1 Punkt mehr als in der letzten Erhebung Ende Mai. Es ist Merkels höchster Wert in dem Ranking seit Juli 2009 und damit die höchste Punktzahl in ihrer zweiten Amtszeit als Kanzlerin.

 

Weiterlesen...

Westliche Welt bei Altersweisheit im Rückstand - Psychiater: Egozentrismus und Materialismus kommen teuer zu stehen

Waterloo/Berlin - Zunehmendes Alter bringt für das Gehirn nicht nur Nachteile: Die Fähigkeit, Konflikte zu lösen, bleibt intakt und wächst oft sogar noch. Dieses als "Weisheit", oft auch als "kristalline Intelligenz" beschriebene Phänomen unterscheidet sich von Kultur zu Kultur stark, wobei westliche Nationen hier im Rückstand sind. Michael Linden, Leiter der Forschungsgruppe Psychosomatische Rehabilitation an der Charité Universitätsmedizin Berlin http://www.charite.de , zeigt im pressetext-Interview das Ausmaß des Problems: Der Verlust der Weisheit geht zu Lasten der Psyche und des Zusammenhaltes der Generationen.Japanischer Opa: Weisheit ist kulturell bedingt (Foto: Flickr/Tenaciousme)

 

Weiterlesen...

Internet kann Politikverdrossenheit nicht stoppen - Symbolische Politik trifft laut Studie im Web auf wenig Gegenliebe

Hamburg - Soziale Medien haben keinen großen Einfluss auf die Politik. Zu diesem Ergebnis kommen Politikwissenschaftler der Helmut-Schmidt-Universität http://hsu-hh.de in Hamburg, die der Frage nachgegangen sind, warum sich junge Erwachsene im Internet politisch beteiligen. Damit widerlegen sie die Annahme, dass sich das politische Leben der "Generation Facebook" ins Web verlagert hat.Motivforschung: symbolische Anteilnahme im Internet (Foto: hsu-hh.de)

Weiterlesen...

Japans Hightech-Konzerne verschlafen Trends - Kritiker sprechen von "Galapagos Syndrom" - Rakuten profitiert

Tokio - Die ehemals dominanten japanischen Elektronikkonzerne befinden sich in einer Krise. Sie haben wichtige globale Trends wie das Smartphone verschlafen und zu wenig in den Aufbau von weltumspannenden Internet-Netzwerken und -Services investiert, berichtet das Wall Street Journal. Als Mitgrund für die momentane Misere wird das "Galapagos Klima" gewertet. Während sich auf der abgeschiedenen Inselgruppe eine eigene unabhängige Flora und Fauna entwickelt hat, gedeiht auf dem japanischen Archipel von der Außenwelt abgeschottet eine Hightechbranche, die global den Anschluss verloren hat.Sony: Kritiker sagen Japan verschläft Trends (Foto: Wikipedia, gemeinfrei)

 

Weiterlesen...

Asien 2050 reichste Region der Welt - Europa, USA und Japan verlieren - Schwellenländer wachsen rasant

Hong Kong - Asien ist auf dem besten Weg, der Kontinent mit den weltweit reichsten Einwohnern zu werden. Im Jahr 2050 wird Singapur mit einem geschätzten durchschnittlichen Pro-Kopf-Einkommen pro Jahr von rund 137.000 Dollar der globale Spitzenreiter sein, gefolgt von Hong Kong mit 116.000 Dollar, Taiwan (114.000 Dollar) und Südkorea (107.000 Dollar).Deutsche Straßenmusiker in China: Bald Wirklichkeit? (Foto: benoitcezard.com)

 

Weiterlesen...

Junge Kreative setzen vermehrt auf Crowdfunding - Comic-Fan sammelt in wenigen Tagen 300.000 Euro

Seattle/Wien - Immer mehr Projekte werden über Crowdfunding finanziert. Laut einer Studie des Forschungsinstituts Mass Solution http://massolution.com wurden im vergangenen Jahr weltweit über 1,2 Mrd. Euro über Crowdfunding-Portale für verschiedene Projekte finanziert. "Diese Art der Finanzierung wird immer mehr zur Alternative für kommerzielle Projekte und Unternehmen. Bis 2013 erwarten wir einen starken Anstieg in diesem Sektor", sagt Forschungsleiter Carl Esposti.Bud Spencer: Crowdfunding finanziert Dokumentation (Foto: flickr.com/truus)

 

Weiterlesen...

Autobauer leiden unter Kanadischen Dollar - GM, Ford und Crysler planen schmerzhafte Schließungen

Oshawa/Detroit/Duisburg - Der Höhenflug des kanadischen Dollars stellt General Motors (GM), Ford und Crysler vor eine Zerreißprobe mit ihren 20.600 Arbeitern in Kanada. Die ehemaligen Kostenvorteile von kanadischen Produktionsstätten sind nun zu einer Belastung geworden. Als im Rahmen der Rettung von GM und Crysler die Arbeisverträge neu ausgehandelt wurden, lag der kanadische Dollar noch bei 78 Cent. Mittlerweile ist er aber genauso viel wert wie sein amerikanisches Pendant. In diesen Tagen stehen wieder Verhandlungen an. Der Ausgang ist ungewiss.GM-Angestellter: Produktionsstätten in Kanada auf der Kippe (Foto: gm.com)

 

Weiterlesen...

Wahltrend: FDP fällt wieder unter fünf Prozent - SPD-Kandidaten in Direktwahl gegen Merkel chancenlos

Hamburg (ots) - Die FDP verliert beim Wähler wieder an Ansehen. Im "stern"-RTL-Wahltrend büßt sie im Vergleich zur Vorwoche einen Punkt ein und sinkt wieder auf 4 Prozent. Die Linke dagegen erholt sich etwas und steigt um einen Punkt auf 7 Prozent.

Weiterlesen...

Google+ führt Premium-Adressen ein - Vanity-URLs zunächst nur bei Promi-Profilen verfügbar

Mountain View/Hamburg/Gusborn - Google führt die Entwicklung seines sozialen Netzwerkes Google+ fort und führt für einige seiner prominenten Nutzer maßgeschneiderte URL-Adressen ein. Auf Facebook und Twitter gibt es dieses Feature schon lange, jetzt zieht auch der Suchgigant nach. Eine der ersten Adressen, die an das neue System angepasst wurden, ist das Profil des englischen Fußballers David Backham http://bit.ly/RKyxy6 .Google+: Neue Funktion soll mehr Nutzer bringen (Foto: flickr.com/west.m)

 

Weiterlesen...

Firmen-Wikis nur für ''offene'' Betriebe geeignet - Vorteil besonders für Zusammenarbeit der Unternehmensbereiche

Edmonton/Stuttgart - Immer mehr Betriebe nutzen interne Wissenssammlungen nach dem Wikipedia-Vorbild, die sogenannten "Firmen-Wikis". Ob diese Form der Kommunikation, die Mitarbeiterwissen archiviert und schnell der Belegschaft zugänglich macht, funktioniert, haben nun zwei Forscher der University of Alberta http://ualberta.ca in einem großen IT-Unternehmen analysiert. Ihr Fazit: Wikis bringen Vorteile, falls sie zur Betriebskultur passen und auf Bedürfnisse und Interessen von Nutzern und Herausgebern abgestimmt sind.Frau am PC: Wikis lassen sich von überall aus ''füttern'' (Foto: Flickr/Victor)

 

Weiterlesen...

Weitere Beiträge...

Teile diesen Beitrag...

  • Twitter
  • Facebook