Topthemen

Neueste Meldungen



Wissenschaft heute

Forscher modellieren Lernen künstlicher Synapsen - Bahnbrechender Schritt auf dem Weg zu gehirnähnlichen Computern

Paris. 05.04.17 - Französische Forscher haben eine künstliche Synapse entwickelt, die zu autonomem Lernen fähig ist. Zudem konnten die Experten erstmals modellieren, wie dieser Lernprozess vonstatten geht. "Unsere Simulationen zeigen, dass Anordnungen ferroelektrischer Nanosynapsen auf vorhersehbare Weise lernen können, Muster zu erkennen", schreibt das Team in "Nature Communications". Das eröffne die Möglichkeit gepulster neuronaler Netze, die unbeaufsichtigt lernen - ähnlich dem Gehirn...Foto: Sören Boyn, UMPhy

Weiterlesen...

Der Gründervater des Web of Science von Clarivate Analytics, Dr. Eugene Garfield, ist im Alter von 91 Jahren gestorben

Philadelphia, 28.02.17 - Garfield, ein Pionier bei der Zitatindexierung und -analyse, hat die wissenschaftliche, medizinische und akademische Recherche nachhaltig geprägt. Clarivate Analytics gibt das Ableben eines seiner Gründerväter, Dr. Eugene Garfield, bekannt und dankt ihm für seine Beiträge zur Informationswissenschaft im Dienste der wissenschaftlichen und akademischen Recherche...

Weiterlesen...

Duftrezeptoren im Herz steuern dessen Funktion - Gene von Muskelzellen mit neuen Gensequenziertechniken analysiert

Bochum - Duftrezeptoren sind nicht nur in der Nase, sondern auch im menschlichen Herz vorhanden. Einer von ihnen reagiert auf Fettsäuren, die sich gehäuft im Blut von Diabetikern finden. Aktiviert eine Fettsäure den Rezeptor, hat das einen negativen Effekt: Herzfrequenz und Herzkraft reduzieren sich, wie Forscher der Ruhr-Universität Bochum http://ruhr-uni-bochum.de in der Zeitschrift "Basic Research in Cardiology" berichten...Foto: ruhr-uni-bochum.de, Kramer

Weiterlesen...

Gerüche beeinflussen das Handeln und Denken - Signifikante Auswirkungen von Düften ab dem fünften Lebensjahr

Philadelphia/Berlin - Ab dem fünften Lebensjahr entscheiden Gerüche der Umwelt bei über emotionale und soziale Entscheidungen, die Menschen treffen. Das haben Forscher des Monell Chemical Senses Center http://monell.org erfolgreich nachgewiesen...Foto: Widdertier/pixelio.de

Weiterlesen...

Zuschauen allein löst Schmerzreaktion im Hirn aus - Fachleute klären Komplexes Regionales Schmerzsyndrom weiter auf

Espoo - Manche Menschen behaupten, Schmerzen zu empfinden, auch wenn sie nur zusehen, wie etwas Schmerzhaftes geschieht. Das gilt vor allem für Patienten mit dem Komplexem Regionalen Schmerzsyndrom (CRPS). Dabei handelt es sich um eine chronische Schmerzerkrankung von Gliedmaßen. Bei Patienten können eigene Bewegungen aber auch die Beobachtung anderer die Schmerzen verstärken. Verletzt man sich, senden Schmerzrezeptoren Signale an verschiedene Bereiche des Gehirns...Foto: Jaakko Hotta, aalto.fi

Weiterlesen...

Plötzlicher Herztod: Risiken von Gentests sichtbar - Herzrhythmusstörungen bei 20 Familienmitgliedern falsch diagnostiziert

Rochester - Der plötzliche Herztod eines 13 Jahre alten Jungen hat laut einer Studie der Mayo Clinic http://mayoclinic.org dazu geführt, dass bei mehr als 20 Verwandten fälschlicherweise eine möglicherweise tödliche Herzrhythmusstörung diagnostiziert wurde. Laut Michael J. Ackerman war dafür die nicht korrekte Auswertung von Gentests und die falsche Interpretation dieser Testergebnisse verantwortlich...Foto: pixelio.de, S. Hofschlaeger

Weiterlesen...

MIT-Forscher finden neuen Wirkstoff gegen Malaria - Nur eine einfache Dosis reicht aus - Erste Tests mit Mäusen erfolgreich

Wissenschaftler des Massachusetts Institute of Technology http://web.mit.edu (MIT) und der Harvard University http://harvard.edu haben einen Wirkstoff gefunden, der Malaria zumindest in Tierstudien mit einer einzelnen geringen Dosis stoppt. Tests mit Mäusen haben ergeben, dass eine Dosis eine Infektion 30 Tage lang verhindern kann. Die Substanz bekämpft die frühe Infektion der Leber und die Parasiten im Blut...Foto: pixelio.de, uschi dreiucker

Weiterlesen...

Vögel vor 47 Mio. Jahren von Krokodilen gefressen - Knochen aus Grube Messel zeigen: Artenvielfalt viel größer als gedacht

Das Senckenberg Forschungsinstitut http://senckenberg.de hat herausgefunden, dass die fossilen Vögel-Funde aus der Grube Messel wahrscheinlich durch Krokodilangriffe ums Leben kamen. Der Ornithologe Gerald Mayr konnte zudem zeigen, dass die Vogelfauna vor 48 Mio. Jahre deutlich artenreicher war als bisher vermutet. Die Ergebnisse wurden im Fachjournal "Palaeobiodiversity and Palaeoenvironments" veröffentlicht...Foto: Springer Heidelberg

Weiterlesen...

Sitzordnung bessert Produktivität um 17 Prozent - Mitarbeiter kategorisieren und unterschiedliche Typen zusammensetzen

Statt Angestellten immer mehr Platz in einem Großraumbüro zu bieten, sollten Chefs darauf achten, wer mit welchem Kollegen zusammensitzt. Unterschiedliche Arbeitsprinzipien fördern die Produktivität um bis zu 17 Prozent. Zu diesem Ergebnis kommt eine Erhebung der Harvard Business School http://hbs.edu und von Cornerstone OnDemand http://cornerstoneondemand.com...Foto: I-vista/pixelio.de

Weiterlesen...

Krebs: Nachweis bei 1,7 Mio. Jahre altem Fossil - Tumor am Zeh eines frühen menschlichen Vorfahren gefunden

Der früheste Beweis für Krebs bei menschlichen Fossilien ist jetzt laut einem internationalen Forscherteam in der Swartkrans-Höhle in Südafrika entdeckt worden. Der aggressive Tumor wurde in einer 1,7 Mio. Jahre alten Zehe eines Vorfahren der Menschen nachgewiesen. Diese Zehe gehörte einem der frühen Hominiden, entweder einem Homo ergaster oder einem Paranthropus robustus. Laut den Wissenschaftlern sei damit eindeutig bewiesen, dass Krebs keine Krankheit moderner Gesellschaften sei, wie manche gerne behaupteten...Foto: Patrick Randolph-Quinney, UCLAN

Weiterlesen...

Fett weg: Aktivierung des braunen Gewebes möglich - Reduktion von Gewicht und Verbesserung der Insulinresistenz denkbar

Forscher des IFB AdipositasErkrankungen der Universität Leipzig http://ifb-adipositas.de haben ein neues Substrat getestet, das den genetischen Pfad zur Aktivierung im Fettgewebe erstmals auch im Menschen positiv beeinflusst. Ziel war es, sowohl eine Gewichtsreduktion als auch eine Verbesserung der Insulinresistenz im braunen Fettgewebe zu erreichen...Foto: pixelio.de, Dieter Schütz

Weiterlesen...

Die Jugend forscht Bundessieger 2016 stehen fest - Deutschlands beste Nachwuchsforscher in Paderborn ausgezeichnet

Die Siegerinnen und Sieger des 51. Bundeswettbewerbs von Jugend forscht im Heinz Nixdorf MuseumsForum (HNF) in Paderborn stehen fest. Deutschlands beste Nachwuchswissenschaftler wurden heute in Anwesenheit der Stellvertretenden Ministerpräsidentin und Schulministerin von Nordrhein-Westfalen Sylvia Löhrmann, der Präsidentin der Kultusministerkonferenz und Bremer Bildungssenatorin Dr. Claudia Bogedan sowie des Geschäftsführers des HNF Dr. Kurt Beiersdörfer bei der Siegerehrung in Paderborn ausgezeichnet...

Aussender: Stiftung Jugend forscht e.V.

Weiterlesen...

Schnell Einschlafen: Baby einfach schreien lassen - Cortisol-Spiegel bleibt unbeeindruckt von harscher Erziehungsmethode

Wer sein aufgewachtes Baby in der Nacht einfach öfter schreien lässt, ohne es alle paar Minuten zu beruhigen, verbessert schnell das Einschlafen des Kindes. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Studie von Forschern der australischen Flinders University http://flinders.edu.au..Foto: schenzelarts/pixelio.de

Weiterlesen...

Experte Kanazawa: Frauen von Natur aus bisexuell - Geschlechterpräferenz nicht im gleichen Sinn wie beim Mann vorhanden

Forscher der London School of Economics http://lse.ac.uk haben einen spontanen Wechsel der sexuellen Orientierung bei Frauen nachgewiesen. Laut Evolutionspsychologe Satoshi Kanazawa hat dies evolutionsbedingte Ursachen. Auch will der Experte mit seinen wissenschaftlichen Forschungen weitere Phänomen wie etwa die männliche Faszination von lesbischem Sex erklären...Foto: Alice Kardel/pixelio.de

Weiterlesen...

Autisten: Geringeres Krebsrisiko genetisch bedingt - Krebsrisiko bei Kindern unter 14 Jahren sogar um 94 Prozent niedriger

Menschen mit Autismus verfügen über mehr mit Krebs in Zusammenhang stehende Genmutationen. Ihr Risiko zu erkranken, ist jedoch geringer. Zu diesem Ergebnis ist eine Studie der University of Iowa http://www.uiowa.edu gekommen. Forschungsleiter Benjamin Darbro betonte, dass der Nachweis einer genetischen Verbindung zwischen Autismus und Krebs nicht neu sei. Frühere Studien hätten bereits gezeigt, dass es bei Risikogenen zu einer Überschneidung komme...Foto: pixelio.de, Gabi Schoenemann

Weiterlesen...

Universität Bayreuth: Internationaler Spitzenplatz im THE-Ranking - Bei den jungen Universitäten liegt die Hochschule weltweit in der Bewertung ganz weit vorne

Im neuen Ranking "150 Under 50" der "Times Higher Education" (THE), das die besten jungen Universitäten weltweit ermittelt, übertrifft die Universität Bayreuth alle Ergebnisse der Vorjahre. Die Universität Bayreuth erzielt im internationalen Vergleich junger Universitäten einen Spitzenplatz und baut ihre Top-Position weiter aus...Foto: (C) Lili Nahapetian

Weiterlesen...

Clever: Babys urteilen bei Zoff binnen Sekunden - Studie mit streitenden Erwachsenen zeigt schlaue, adaptive Reaktionen

Seattle (pte/23.03.2016/06:10) Kleinkinder sind in der Lage, negative Emotionen und Streitereien korrekt zu identifizieren und ihr Handeln danach auszurichten. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Forschungsarbeit der University of Washington http://washington.edu . "Unser Studie zeigt, dass Babys alles für sie mögliche tun würden, um Ärger zu vermeiden", meint die Studienautorin Betty Repacholi...Foto: Ute Mulder/pixelio.de

Weiterlesen...

Plastik: Durchbruch bei CO2-armer Herstellung - PEF als ökologischer Ersatz zu PET - Kohlenstoffdioxid als Grundstoff

Forscher der Stanford University http://stanford.edu haben einen Weg gefunden, aus Kohlenstoffdioxid (CO2) und Pflanzenabfall Plastik herzustellen. Das neue Verfahren könnte eine CO2-arme Alternative zur bisherigen Produktion von Plastik aus Petroleum darstellen. "Unser Ziel ist es, Produkte, die aus Petroleum gewonnen werden, mit Plastik aus CO2 zu ersetzen", so Forscher Matthew Kanan...Foto: Mark Shwartz/stanford.edu

Weiterlesen...

Erste kohlenstoffnegative Batterie entwickelt - Revolutionärer Akkumulator saugt Treibhausgas aus der Luft auf

Forscher der Vanderbilt University http://vanderbilt.edu haben in Kooperation mit der George Washington University http://www.gwu.edu haben einen Akku gebaut, der nicht nur kohlenstoffneutral, sondern auch kohlenstoffnegativ ist. Dieser kann also den CO2-Gehalt in der Luft reduzieren...Foto: pixelio.de, Dieter Schütz

Weiterlesen...

Gehirn merkt sich erste Erfahrung mit Alkohol - Veränderungen der D1-Neuronen bei Experimenten mit Mäusen

Beim ersten Alkoholkonsum macht das Gehirn Erfahrungen, die das Trinkverhalten eines Menschen im späteren Leben beeinflussen. Komasaufen in jungen Jahren könnte daher spätere gefährliche Verhaltensweisen fördern, so eine Studie der University of California http://ucsf.edu .Foto: pixelio.de, Petra Bork

Weiterlesen...

Robo-Hand erreicht menschliche Geschicklichkeit - Biomimetisches Modell mithilfe von 3D-Scans und 3D-Druck hergestellt

Forscher der University of Washington (UW) http://washington.edu haben die bisher detaillierteste und menschenähnlichste Roboter-Hand entwickelt. Das Modell basiert auf den 3D-Scans des Skeletts einer menschlichen Hand und ist mittels 3D-Druck aus künstlichen Knochen hergestellt worden. Den Wissenschaftlern zufolge ist beim Festhalten eines Objektes ein eigenhändiges Bearbeiten möglich, ohne dass dafür ein taktiles Feedback notwendig ist...

Weiterlesen...

Impfstoff verspricht Erfolg gegen Designerdrogen - Erste vorklinische Tests erfolgreich - Kampf gegen kriminelle Dealer

Forscher des The Scripps Research Institute http://scripps.edu haben einen Impfstoff gegen gefährliche Designer-Opioide entwickelt. Angesichts der wachsenden Beliebtheit von Designerdrogen verspricht sich das Team um Kim Janda von dem Mittel eine Chance, die Sucht einzudämmen und fatale Überdosen zu verhindern. Die Ergebnisse der Forschungsarbeit wurden in der Zeitschrift "Angewandte Chemie" http://bit.ly/1QlhGg4 veröffentlicht.Foto: fotolia.de, Andreas F.

Weiterlesen...

Mütter übertragen Depressionen auf Töchter - MRI-Scans machen Ähnlichkeiten in Gehirnstrukturen sichtbar

Depressionen werden von Müttern an ihre Töchter weitergegeben, wie Forscher der University of California http://ucsf.edu herausgefunden haben. Das Team um Fumiko Hoeft hat die Ähnlichkeiten der Gehirnstrukturen zwischen den Generationen untersucht. Rund acht Prozent der US-Amerikaner über zwölf Jahren leiden an Depressionen. Diese Krankheit tritt laut früheren Studien häufig bei Müttern und ihren Töchtern auf.Foto: pixelio.de, Souza

Weiterlesen...

E. coli: Ratten für Menschen und Geflügel als Gefahr - Bedrohung unterschätzt

Vancouver - Ratten können Krankheitserreger aus ihrer Umgebung aufnehmen und verbreiten. Zu diesem Ergebnis kommen Forscher der University of British Columbia http://ubc.ca . Das Team um Chelsea Himsworth hat nachgewiesen, dass diese Gefahr bisher unterschätzt worden ist.Foto: giemedia.com

Weiterlesen...

Hightech-Material tausende Male dünner als Papier - Laborversuche erfolgreich

Forscher der University of Pennsylvania http://www.upenn.edu haben ein Material aus Aluminiumoxid entwickelt, das tausende Male dünner ist als ein normales Blatt Papier und trotzdem noch in der Hand verformt werden kann. Das neue Material ließe sich aufgrund seiner Eigenschaften unter anderem in der Luftfahrt oder beim Bau neuer Roboter einsetzen.Foto: upenn.edu

Weiterlesen...

Selten Pech: Äußere Faktoren schuld an Krebs

Krebs ist überwiegend die Folge von Umweltfaktoren und nicht einfach nur von Pech oder Schicksal, so eine Studie des Stony Brook Cancer Centre http://bit.ly/1hVvRJj. In diesem Jahr war eine Debatte zu diesem Thema ausgebrochen, als Wissenschaftler behaupteten, dass Zwei Drittel der Krebserkrankungen auf Pech und nicht auf Faktoren wie Rauchen zurückzuführen seien.Foto: pixelio.de, Thorben Wengert

Weiterlesen...

Körperliche Aktivität steigert Sehvermögen - Tests mit 20 Probanden: Plastizität des Gehirns verbessert sich

Körperliche Bewegung kann die Plastizität des Gehirns und damit auch die Leistungsfähigkeit des Auges deutlich verbessern. Das haben Forscher des zum Nationalen Forschungsrat CNR gehörenden Istituto di Neuroscienze http://www.in.cnr.it und die Università di Pisa http://www.unipi.it ermittelt.Foto: pixelio.de, Bernd Kasper

Weiterlesen...

Forscher erzeugen Diamanten bei Raumtemperatur - Q-Carbon als Schlüssel für große Härte und breite Anwendungspalette

Raleigh - Wissenschaftler der North Carolina State University http://ncsu.edu haben aus dem kürzlich entdeckten "Phase-Q-Carbon" mit einem Laser Diamanten hergestellt. Das funktioniert bei Raumtemperatur - und auch kostengünstig, wie die ersten Tests gezeigt haben.Foto: Christian Daum/pixelio.de

Weiterlesen...

Pheromone koordinieren Roboter der Zukunft - System verbessert Kommunikation und ist kostengünstig herstellber

Lincoln - Multi-Roboter-Systeme lassen sich künftig über pheromonbasierte Kommunikation wie Insektenschwärme koordinieren. Pheromone dienen als Botenstoffe zur Informationsübertragung. Das Pheromonsystem der Spezialisten der britischen University of Lincoln http://lincoln.ac.uk arbeitet zuverlässig und kostengünstig. Via LCD-Bildschirm und USB-Kamera kann der Nutzer verschiedene Pheromone simulieren und ihre Kraft verändern.Foto: pixelio.de/Günther Pichler

Weiterlesen...

Neue Methode holt aus Abfällen Edelmetalle heraus

Lecce - Das in der süditalienischen Region Apulien beheimatete Start-up Material Recovery System http://mrssnc.com hat ein innovatives Verfahren zur Rückgewinnung von Altmetallen vorgestellt. Die zu diesem Zweck entwickelte Maschine ist in der Lage, die bei der Fertigung von Microchips anfallenden Edelmetallabfälle herauszusortieren und für eine Wiederverwendung bereitzustellen.Foto: mrssnc.com

Weiterlesen...

Weitere Beiträge...

Teile diesen Beitrag...

  • Twitter
  • Facebook