Topthemen Ernährung aktuell Ernährung aktuell

Neueste Meldungen



All You Can Eat: Billig-Esser fühlen sich schuldig - Wer mehr fürs Mahl bezahlt, hat nach dem Speisen die besseren Karten

Wer sich zu einem günstigen Preis den Bauch vollschlägt, bezahlt mit Schuldgefühlen für die Schlemmerei: Das sind die neuesten Ergebnisse einer Untersuchung des Cornell University Food and Brand Labs http://foodpsychology.cornell.edu . Die Forscher beobachteten 139 Menschen, die sich an einem italienischen All-You-Can-Eat-Buffet mit Pizzastücken bedienten. Die Preisgestaltung hatte einen deutlichen Einfluss darauf, wie sich die Restaurantbesucher danach fühlten.Foto: flickr.com/istolethetv

Billig-Essern geht es schlechter

Die Kunden wurden nach dem Zufallsprinzip in zwei Versuchsgruppen eingeteilt. Die einen bekamen einen Flyer des Restaurants in die Hand gedrückt, der das Buffet für acht Dollar bewarb, die anderen zahlten mit dem 50-Prozent-Rabatt-Flyer nur vier Dollar. Das Forscherteam um Brian Wansink beobachtete dann, wie viel die Versuchspersonen aßen. Beim Verlassen des Restaurants wurden sie befragt, wie es ihnen geht.

Die Ergebnisse waren für die Forscher überraschend: Jene Gäste, die nur vier Dollar für das Buffet bezahlt hatten, gaben an, sich körperlich unbehaglicher zu fühlen als Gäste, die das Doppelte dafür ausgaben. Außerdem hatten die Billig-Esser das Gefühl, zu viel gegessen zu haben und fühlten sich schuldig - auch wenn sie genau gleich viele Stücke Pizza gegessen hatten, wie jene Besucher, die acht Dollar bezahlt hatten.

Aussender: pressetext, Marie-Thérèse Fleischer
Foto: flickr.com/istolethetv
Redaktion: TG

Teile diesen Beitrag...

  • Twitter
  • Facebook